Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pfropfungen auf Hylocereus

Seite 6 von 19 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 12 ... 19  Weiter

Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Gast am So 07 Nov 2010, 13:20

So , großes Sonntags-Hylocereus-Pfropfungs-Update lol!

Heinz hatte mir freundlicherweise einige seiner Hylo´s zugeschickt und konnte die ersten Handlingserfahrungen machen .
Geschwindigkeit : sehr schnell
Anwuchsquote : 11/11 quasie 100%
Probleme : wenn Trieblänge zu lang dann wenig stabilität, Ideale Länge 5-6cm
Anwurzelung neuer Triebe : sehr schnell , sehr gut
sonstiges : im Gegensatz zur Pereskiopsis und Selenipfropfung "sackt" bei der Hylopfropfung dem Sämling etwas die Flüssigkeit weg, Peter meinte es ist o.k. so und das ist auch in Ordnung wenn man es weiß . Mein erster Gedanke war, "das war´s" ... aber O.k. Wink

So nun die Bilder meiner 11 Pfropfungen :
Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Img_7511

Echinopsis rhodotricha ssp. "chacoana"
Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Hylo-110

Echinopsis rhodotricha ssp. "chacoana"
Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Hylo-210

Echinopsis rhodotricha ssp. "chacoana"
Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Hylo-310

Gymnocalycium matoense , (das weiße auf dem Gymno ist Düngegips , ich wollt´s aber nicht erst runterkratzen. Der Lütten ist der einzigste gekeimte deswegen No Risk ! )
Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Hylo-410

Echinopsis rhodotricha ssp. "chacoana"
Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Hylo-510

Astrophytum "quadro" ( doppelpfropfung, Trieb war zu lang lol! )
Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Hylo-610

Ariocarpus intermedius
Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Hylo-710

Ariocarpus intermedius
Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Hylo-810

Astrophytum "trio"
Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Hylo-910

Ariocarpus intermedius
Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Hylo-111

Ariocarpus intermedius
Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Hylo-112

Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Arzberger am So 07 Nov 2010, 20:38

Sehr schön, Mike!! Das scheint wieder ein produktiver Sonntag gewesen zu sein! Wink

Bei einzelnen Sämlingen greife ich auch sehr oft zur Klinge. Ich finde, dass eine Pfropfung der
2 Hälften sicherer ist, als so ein kleines Ding einsam in der Aussaatschale zu belassen! Gestört

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1275

Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Travelbear am So 07 Nov 2010, 21:03

Na Quadro sieht ja fast wieder wie in alter Frische aus! Der hat es geschafft!

Glückwunsch

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1150
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 10:39

Servus Alex, Peter !

Die Pfropfungen sind heuer knapp ne Woche alt, also hab ich gestern "nur" Bilder gemacht und nicht direkt "gehäckselt" lol!
Langsam verlier ich auch die Angst davor das etwas schief gehen kann , ich seh´s direkt beim Quadro . Der war zusammengefallen, dann bisserl aufgestanden und musste nun wieder samt einer 5 mm Scheibe umziehen , das ist richtig Klasse !, und er steht ind der Tat wieder ! Jetzt bin ich richtig gespannt wie die weitermachen , sind ja auch Ario´s drauf auf die ich mich total freue ...

Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Travelbear am Mo 08 Nov 2010, 11:46

Hallo Mike,

bei mir ist es inzwischen so, daß ich bei Sämlingspfropfungen ersteinmal eine Woche abwarte bevor ich entscheide ob eine Pfropfung was geworden ist oder nicht. Manchmal geht es halt ersteinmal bergab, bevor dann der Wachstumsschub kommt. Kritischer schaue ich mir die Teilchen an, die anfänglich proper aussehen und plötzlich so nach 2 Wochen anfangen zu schrumpeln. Das ist dann ein sicherer Hinweis, daß der Aufsitzer abgestoßen wurde.

Gruß Peter

PS: Mike, wie wäre es denn mit einer Wendeltreppenpfropfung...? Man nehme einen dreikanntigen Hylo, zerschneide ihn in kleine Scheiben und setze ihn dann wieder zusammen immer etwas versetzt, so daß es wie eine Spriale aussieht.... Laughing
Das wäre dann völlig sinnentfremdet Evil or Very Mad Twisted Evil
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1150
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 12:16

Mike, wie wäre es denn mit einer Wendeltreppenpfropfung...? Man nehme einen dreikanntigen Hylo, zerschneide ihn in kleine Scheiben und setze ihn dann wieder zusammen immer etwas versetzt, so daß es wie eine Spriale aussieht.... :lol

Peter ! lol! ist schon so gut wie in Arbeit ! ... oder alle möglichen ca. gleichdicken Arten die ich hier habe und davon immer Scheibchenweise ... mal sehen Gestört
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Astrophytum am Mo 08 Nov 2010, 16:46

Also das ist jetzt nicht eurer Ernst die Hylos die ich so liebevoll aufgezogen habe so zu verunstalten Teufel na ja wenns laune macht warum nicht Teufel . Soll ja auch Spass machen unser Hobby.
Mfg.Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2644

Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 18:32

Heinz ! nein ich hab schon Ehrfurcht !!! ich nehme meinen eigenen den aus dem alten Kantholz lol!


Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Hylo-w10
... und jetzt fragt mich nicht warum das Teil an der Leine liegt , ist ein gaaanz wilder kleiner mieser Kerl lol!
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Travelbear am Mo 08 Nov 2010, 18:39

Mike,
Mir ist bei Dir schon häufiger aufgefallen, daß Du Deine Sämlinge ziemlich in der Mitte des Hypocotyls durchschneidest, während Alex hier im unteren Drittel über der Wurzel arbeitet. Hat das einen bestimmten Grund?

Ich schneide meist, ähnlich Alex, knapp über dem Wurzelansatz und setze dann auf. Damit habe ich zwar anfänglich nicht so viel Verwachsungsfläche, aber das Wichtige ist eh, daß die Leitbündel verwachsen. Daß der sukkulente Hauptkörper eine Verbindung hat ist nicht ganz so zwingend. Dadurch hab ich zwar eine Art Flaschenhals, an der der Pfröpfling abbrechen könnte, sollte er zuviel Gewicht bekommen (was bei mir noch nie vorgekommen ist, da ich noch nie so dauerhaft gepfropft habe), hat aber auch einen großen Vorteil: Sollte die Pflanze besonders schön sein, kann ich relativ viel auf der Unterlage belassen, wenn ich abschneide und bewurzle. Einerseits sieht dann die abgeschnittene Pflanze dann nicht so amputiert aus und hat zusätzlich eine kleinere Wundfläche, andererseits habe ich noch genügend Masse auf der Unterlage, daß ich neue Klone heranwachsen lassen kann.
Sollte ich merken, daß die Pfropfung doch nicht so optimal ist, kann ich dann nochmals einen Schnitt ansetzen ohne dabei zuviel Pflanzenmasse zu verlieren. Hab sozusagen eine Chance mehr.

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1150
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 6 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 18:50

Hmmm Peter, das war seit anfang an eines meiner Bauchgefühle , der mir sagte das Teil muß sauber sitzen ! Und klar stellte sich die Frage bei einem Sämling von 3mm Größe wo schneid ich da ?
Ich bin ehrlich gesagt (laut meinem Bauch) auf Nummer Sicher gegangen und schneide eine kleine Ecke unterhalb des Maximalen Durchmessers der Sämlinge . Ausfälle ? , nein und "Nachpfropfen" geht auch , ich schneid halt mittlerweile sehr dünne scheibchen ... also hab ich auch meine 2. Chance . Aber verstehen tue ich dich , denn die Fläche so klein zu halten hätte doch Vorteile, aber mir ist das zu wackelig , probiere einfach mal einen aus ! Du wirst sehen das Handling ist deutlich günstiger ... und vielleicht stehst du dann auch nicht mehr so mit der Pereskiopsis so auf Kriegsfuß , denn die versuche ich genauso dick wie den Sämling zu schneiden... nur wenn´s nicht machbar ist ( Unterlagen wiedermal ausgegangen ) nehme ich ältere Triebe die dann dicker sind und ich nach Lehrbuch lol! mit Leitbündelüberschneidung pfropfe . Im Moment zeichnet sich die Methode ( nur bei Pereskiopsis) als super sichere heraus. Seleni´s sind eh schon viel dicker bzw. werde ich, wenn mal genug Neutriebe da sind, dieses auch dort versuchen .
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 19 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 12 ... 19  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten