Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Gibt es eigentlich eine Samengarantie ?

Nach unten

Gibt es eigentlich eine Samengarantie ? Empty Gibt es eigentlich eine Samengarantie ?

Beitrag  Astronomer am Di 13 Jan 2015, 20:40

Hallo Kakteenfreunde !

Von einer großen Firma mit K, säte ich im Frühjahr 2013 einige Korn von Turbinicarpus alonsoi aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Freude nach 2 Monaten war groß ! Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Eine Pfropfung auf Pereskiopsis ging zügig voran !

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Im Herbst 2013 dachte ich, naja, ein bißchen aufgepumt ! Sad

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Weihnachten 2014: Große Freude über Knospen !! Very Happy Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Vor einigen Tagen dann die Enttäuschung: Ist auf keinen Fall T. alonsoi ! Shocked Shocked Shocked Sad

Falls jemand weiß, was ich da nun ausgesät habe, bitte eine Nachricht an mich !

LG Dieter
Astronomer
Astronomer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 688
Lieblings-Gattungen : Mexikanische Kleingattungen u.a.

Nach oben Nach unten

Gibt es eigentlich eine Samengarantie ? Empty Re: Gibt es eigentlich eine Samengarantie ?

Beitrag  Echinopsis am Di 13 Jan 2015, 22:02

Hallo Dieter,

die Pflanze ist natürlich sehr getrieben durch die Sämlingspfropfung und sehr mastig. Daher sieht sie natürlich nichtmehr wie in ihrem natürlichen Habitus aus.
Bei der Pflanze könnte es sich um eine Turbinicarpus Hybride handeln.
Augenscheinlich erinnert mich diese Pflanze sehr stark an Turbinicarpus nieblae, wobei man im Hinterkopf behalten muss dass die Pflanze eben sehr mastig ist und normalerweiße die Dornen nicht so weit auseinanderstehen wie bei deinem Bild.

Gerne lasse ich mich eines Besseren belehren wenn ich danebenliege.

Gruß Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15385
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Gibt es eigentlich eine Samengarantie ? Empty Re: Gibt es eigentlich eine Samengarantie ?

Beitrag  zwiesel am Mi 14 Jan 2015, 08:30

Dieter, hast du vielleicht noch ein Bild von den nicht gepfropften Pflanzen? Sie haben zwar keine Blüte, aber vielleicht ist der Habitus, wie Daniel schreibt, besser zu erkennen?
Daniels Vorschlag mit Turbinicarpus nieblae ist würde ich sagen möglich, denn besagter Händler hat auch diesen in seinem Sortiment.

Wegen der Garantieleistung, wenn es denn welche geben sollte, könntest du ja einfach mal den Händler anschreiben und ihm dein Problem höflich erklären. Meist findet sich eine Lösung die zu deinen Gunsten ausfällt.
zwiesel
zwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 546
Lieblings-Gattungen : Esco, Lopho, Mammi, Steno,Turbini alles was klein bleibt große Blüten hat gern auch frosthart und bevorzugt große lila/magenta/fliederfarbende Blüten, seit kurzem auch Echinocereus und Ferocactus!

Nach oben Nach unten

Gibt es eigentlich eine Samengarantie ? Empty Re: Gibt es eigentlich eine Samengarantie ?

Beitrag  Cristatahunter am Mi 14 Jan 2015, 09:38

Scheint ja ein schöner Kaktus zu sein. Ausser dass er gepfropft ist. Turbinicarpus neigt zum Hybridisieren darum sind auch sehr viele im Umlauf. Du hast die Möglichkeit ihn zu behalten oder zu entsorgen.
Ich finde auch ein Bastard hat ein Recht auf leben. Warum muss ein Kaktus Artenrein sein? Wir können keinen Kaktus wieder zurück an den Standort pflanzen. Geniesse die schönen Blüten und denke daran, du hast etwas das andere nicht haben.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19710
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Gibt es eigentlich eine Samengarantie ? Empty Re: Gibt es eigentlich eine Samengarantie ?

Beitrag  Cristatahunter am Mi 14 Jan 2015, 09:55

Eine Garantie gibt es nicht. Da die meisten Samenhändler selbst ihre Samen produzieren. Speziell bei  mexikanischen und CitesI Pflanzen wo keine Standortsamen gesammelt werden können.

Wenn du den Anbieter fragst bekommst du sicher einen Ersatz.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19710
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Gibt es eigentlich eine Samengarantie ? Empty Re: Gibt es eigentlich eine Samengarantie ?

Beitrag  Echinopsis am Mi 14 Jan 2015, 10:25

Ich denke nicht dass wir hier eine Diskussion vom Zaun brechen sollten wer für Hybriden und wer gegen Hybriden ist.
Solange eine Hybride klar definiert ist (Mutter und Vater bekannt) habe ich nichts dagegen, möchte sie deswegen aber trotzdem nicht in der Sammlung haben.
In Anbetracht dessen, wieviele Hybriden bereits im Umlauf sind sehe ich eher ein Problem darin, dass es immer weniger Sammler gibt, die die Pflanzen sauber und standortrein vermehren.

Turbinicarpus nieblae:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Angaben wie gesagt ohne Gewähr. Wenn jemand noch eine Idee hat um was es sich bei Dieter`s Pflanze handeln könnte wäre ich ebenfalls sehr interessiert auf eine (oder mehrere) andere Antworten.

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15385
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Gibt es eigentlich eine Samengarantie ? Empty Re: Gibt es eigentlich eine Samengarantie ?

Beitrag  Astronomer am Mi 14 Jan 2015, 20:27

Hallo, Kakteenfreunde !

Nun komme ich endlich dazu, mich zu Wort zu melden !

Daniel, du wirst recht haben, sieht ganz nach T. nieblae aus ! Is ja auch nicht schlecht ! Very Happy

@Zwiesel: Leider habe ich keine wurzelechte Pflanze und auch nur diese eine ist übrig geblieben. Auf Garantie lege ich bei DEM Samenpreis keinen großen Wert !

@Cristatahunter: Mir war ja eigentlich die richtig schöne, rote Blüte von T. alonsoi wichtig !
Inzwischen hab ich schon neue davon und es gibt kein Problem mehr !

Trotzdem dachte ich, das dürfte einer großen Firma nicht passieren - oder ?

LG und Danke für eure Antworten und das Interesse !

Dieter
Astronomer
Astronomer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 688
Lieblings-Gattungen : Mexikanische Kleingattungen u.a.

Nach oben Nach unten

Gibt es eigentlich eine Samengarantie ? Empty Re: Gibt es eigentlich eine Samengarantie ?

Beitrag  Cristatahunter am Mi 14 Jan 2015, 21:05

Kann in  jeder Firma vorkommen. Da ist die Grösse wohl nicht ausschlaggebend. Wobei K wohl eher eine kleine Firma darstellt. In meinem Garten hatte ich schon Broccoli Samen gekauft und daraus wurden Kohlrabi von unserem führenden Samenlieferant der Schweiz.
Wie schon gesagt, eine Garantie gibt es nirgends.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19710
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten