Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Was hat mein Kaktus?

Nach unten

Was hat mein Kaktus?

Beitrag  tom0077 am So 18 Jan 2015, 21:46

Vor ein paar Wochen habe ich diesen Kaktus geerbt, der wahrscheinlich schon viele Jahre alt ist. Ich weiß, dass es in vollkommen ungeeignetem Substrat steht und wahrscheinlich krank ist. An drei stellen habe ich Ableger abgeschnitten, die bereits gut angewurzelt sind. Kann mir jemand sagen, um welchen Kaktus es sich handelt und Informationen zum Krankheitsbild geben.

Vielen Dank für eure Unterstützung

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
tom0077
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 29

Nach oben Nach unten

Re: Was hat mein Kaktus?

Beitrag  Wüstenwolli am So 18 Jan 2015, 22:50

hallo, das ist ein Pilosocereus;
so schlecht sieht er nicht aus.
Solche Verfärbungen an der Basis sind mit zunehmenden Alter nicht ungewöhnlich;
meiner hat das seit vielen jahren und wächst gut weiter, ohne dass sich das verschlimmert hat.
Wie du schon geschrieben hast-Substrat und Topf solltest du wechseln!

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4777
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Was hat mein Kaktus?

Beitrag  Echinopsis am Mo 19 Jan 2015, 07:12

Ergänzend zu Wolli möchte ich noch anmerken, dass Pilosocereus eine eher wärmeliebender Cereus ist, der im Winter bei mind. 15 Grad überwintert werden sollte. Die meisten anderen Kakteen (mit Ausnahme von Discocactus, Melocactus etc) überwintert man bei 3-7 Grad kühl.

Ein schönes Exemplar hast Du auf jedenfall! Wenn er mal frisches Substrat und einen grösseren Topf hat wird er sich freuen.

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14926
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Was hat mein Kaktus?

Beitrag  Shamrock am Mo 19 Jan 2015, 09:14

Hallo Tom,

dein Pilosocereues verholzt basal, um die nötige Stabilität gewährleisten zu können. Da unten ist der Chlorophyllanteil für die Versorgung des Kaktus nicht mehr sonderlich wichtig, sondern da zählt die Stabilität deutlich mehr. Also völlig normal.

Viele Grüße!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11451
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Was hat mein Kaktus?

Beitrag  tom0077 am Mo 19 Jan 2015, 16:59

Super, dass es sich um keine Krankheit handelt. Ich dachte wirklich es seine ein Pilz oder etwas derartiges, weil auch der Ableger so aussieht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann werde ich die Pflanzen zeitnah umtopfen. Denkt ihr, dass ein Tontopf mit mineralischem Substrat geeinet ist?
avatar
tom0077
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 29

Nach oben Nach unten

Re: Was hat mein Kaktus?

Beitrag  Johannisbeere am Mo 19 Jan 2015, 21:53

Hallo Tom,

ich schließe mich meinen Vorgängern an: die große Pflanze sieht gesund aus.
Aber der Steckling nicht, eine Verholzung/Verkorkung sollten nicht soweit oben sein! Was das genau ist, kann ich dir aber leider nicht sagen.
Stell die Pflanze vorsichtshalber mal Quarantäne scratch

VG
Johannisbeere
avatar
Johannisbeere
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 100
Lieblings-Gattungen : alles Schöne, Ungewöhnliche und schön Ungewöhnliche

Nach oben Nach unten

Re: Was hat mein Kaktus?

Beitrag  Shamrock am Mo 19 Jan 2015, 23:07

Stimmt, der Steckling sieht nicht ganz so harmlos aus... In der Größe macht ja auch eine Verholzung keinen Sinn. Man erkennt es auf dem Foto nicht so sonderlich gut aber die Spitze wirkt etwas vertrocknet.
Der große, braune Fleck könnte ein Kältefleck sein oder von einem Sonnenbrand kommen. Pilz vermute ich mal nicht. Fühlt sich alles noch fest an oder ist irgendwas matschig?

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11451
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Was hat mein Kaktus?

Beitrag  tom0077 am Di 20 Jan 2015, 20:57

Nein, weich ist keine Stelle. Ganz im Gegenteil eher sehr trocken und spröde. Vielleicht liegt es daran, dass der Ableger sich im unteren Bereich der Pflanze gebildet hat. Die Pflanze ist ja fast bis zur Hälfte verholzt. Ist eine derarrige Ausprägung nicht ungewöhnlich? Kann man gegen ein weiteres Fortschreiten etwas tun?
avatar
tom0077
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 29

Nach oben Nach unten

Re: Was hat mein Kaktus?

Beitrag  Shamrock am Di 20 Jan 2015, 21:44

Trocken und spröde ist doch ein gutes Zeichen. Ungewöhnlich ist relativ... Eine normale Verholzung tritt eben unten am Kaktus auf, wo er die Assimilationsfläche eh nicht mehr so unbedingt braucht, um die Stabilität zu erhöhen. Zusätzlich erschwert sie da unten kleinen Tierchen den Zutritt ins Innere, etc.
Bei so einem kleinen Steckling ist es aus den genannten Gründen aber schon ungewöhnlich. Der hat ja noch nix zu Stabilisieren.

Wenn es so sein sollte, wie ich vermutet habe (Kälteschaden oder Sonnenbrand), dann sollte es auch kein weiteres Fortschreiten mehr geben (es sei denn, du setzt den Kaktus wieder den gleichen widrigen Umständen aus, welche bereits zu diesem Schadbild geführt haben). Also sollte eine Änderung der Kulturbedingungen auch für Abhilfe schaffen. Sollte es tatsächlich ein weiteres Fortschreiten geben, dann besteht Handlungsbedarf und dann ist eventuell auch eine abweichende Verursachung in Betracht zu ziehen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11451
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten