Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Artenspezifische Substrate

+6
Gast,
Wühlmaus
Fred Zimt
Alex K.
Hardy_whv
Bibik
10 verfasser

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Artenspezifische Substrate  - Seite 3 Empty Re: Artenspezifische Substrate

Beitrag  Cristatahunter So 25 Jan 2015, 20:47

Beitrag #15 steht nichts von nur dies oder das. Schwarz und weiss ist nur was daraus interpretiert wird und das in einem Fachforum. 
Es ist auch nur eine Faustregel. Ich mische für meine Südamerikaner mehr Humus und Granit.
Für die Nord und mittelamerikaner eher Ton und Sand in die Erde.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22718
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Artenspezifische Substrate  - Seite 3 Empty Re: Artenspezifische Substrate

Beitrag  Cristatahunter So 25 Jan 2015, 22:18

Hier zum nachlesen weshalb in Südamerika die Erde saurer ist und wenig Kalkablagerungen zu finden sind.

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Physische_Geographie_Südamerikas
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22718
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Artenspezifische Substrate  - Seite 3 Empty Re: Artenspezifische Substrate

Beitrag  Pieks So 25 Jan 2015, 23:10

Auf den Fotos könnte ich bestenfalls unterscheiden zwischen

Sand und Kieseln
&
Staub und Steinen.

Echt, da bin ich doof wie U-Boot. An 'nem guten Tag würde ich
vielleicht noch Granit identifizieren können. Aber sonst...
Embarassed  Embarassed  Embarassed

Kieselgur und Zeolithe erkenne ich noch, an der Farbe, Perlite
und Lavalit auch, aber alles eben nur im Blumentopf.

Glücklicherweise gibts dann und wann Rezepte für Substrat-
mischungen. Und meinen pH-Tester...

Liebe Grüße,
Tim
Cool
Pieks
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3276
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Artenspezifische Substrate  - Seite 3 Empty Re: Artenspezifische Substrate

Beitrag  Cristatahunter Mo 26 Jan 2015, 12:51

Ein geologischer Einblick in die Sierra Madre Oriental. Viel Kalk.

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Sierra_Madre_Oriental
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22718
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Artenspezifische Substrate  - Seite 3 Empty Re: Artenspezifische Substrate

Beitrag  sensei66 Mo 26 Jan 2015, 13:10

sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2391

Nach oben Nach unten

Artenspezifische Substrate  - Seite 3 Empty Re: Artenspezifische Substrate

Beitrag  Liet Kynes Mo 26 Jan 2015, 14:15

Hi zusammen

Ich versuche mich an einer kompakten Zusammenfassung:
Immer wieder interessant zu verfolgen,wie seit Jahren Substratdiskussionen ablaufen: So unterschiedlich und doch niemals mit eindeutigem Fazit.
Nachdem es um Naturstandortbedingungen geht,kommt dann meist jemand mit dem Einwand "Im Container sei sowieso wieder alles anders, Naturstandortbedingungen könnten daher nicht mit selbem Effekt 1:1 bei Containerkultur nachgestellt werden". Dem zu- oder widersprechen kann man nur nach Jahren eigener Experimentiererei. Wir hatten hier aber auch schon erfolgreiche Kulturen in Kalksteinbrocken...
Am Ende blieb bislang meist übrig, das Substrat müsse gut drainieren und schnell abtrocknen können, sowie den richtigen ph-Wert aufweisen. Konsens für ph war immer tendenziell leicht sauer, bei Thema "alkalisches Substrat" kam dann das Nebenthema "Kalktoleranz". Fazit daraus : Es gibt bestimmte Gattungen mit Kalktoleranz, eine tatsächliche Affinität könne aber nicht nachgewiesen werden. Darauf kommen dann i.d.R Argumente aus dem Astrophytum-Lager, weil es viele Kultivierende gibt, welche einen Zusammenhang zwischen der Kultur in alkalischem Substrat und der Beflockung sehen. - Bei diesem Themenzweig kann man wahrscheinlich nur vergleichen,indem man selber über Jahre Astros in saurem Substrat ohne Kalk zieht und parallel die selben Arten in alkalischem.
Überhaupt gibt es bei den Kultivierenden der Nord-West-Mexikaner eine große Fraktion,die zumindest den Einsatz von (Dünge-)Gips empfiehlt. Er solle sich positiv auf das natürliche Erscheinungsbild der Pflanze auswirken... Am Ende ruft auch wieder der eigene Versuch.
Was dem "Mexiko-Lager" seine Diskussion über Kalk ist, ist der Südamerikaner-Fraktion zum Vergleich das Thema "Discocactus braucht saures Substrat und toleriert höchstens neutrale ph-Werte"...

Jedenfalls gibt es durchaus Substratkomponenten für die Containerkultur, die in so gut wie jeder Empfehlung vorkommen. Mir fiel immer wieder auf (ohne Vollständigkeitsgarantie):
1. Bims (...wobei hier oft noch differenziert wird in welcher Form und Herkunft)
2. Perlite (außer für Sämlinge und als Deckschicht)
3. Blähschiefer oder Blähtonbruch
4. Katzenstreu aus Molerde (so gesehen der neueste Trend,es wird bisher auf allen Ebenen damit experimentiert,nur nie mit negativem Ergebnis)
5. Kies und Quarz unterschiedlicher Körnung
6. Holzkohle

Die Meinungen gingen vor allem auseinander bei:
1. Lehmprodukten (Konsistenz,wie oft gebrannt,wie strukturstabil,wie teuer muss Akadama sein etc.)
2. Vermiculite ( kann "verschlammen")
3. Zeolith (ph-Stabilisator und Düngerspeicher ja oder nein?)
4. Kieselgur (garantiert saurer ph,aber bei der Verarbeitung gesundheitsschädlich. Nach Behauptungen es helfe vorbeugend gegen Wurzelläuse gibt es inzwischen auch gegenteilige Berichte)

Allgemein häufen sich Empfehlungen nicht zu feine Körnungen zu verwenden,bzw. damit sparsam umzugehen. Ansonsten verbackt das Substrat mit der Zeit und die Wurzeln sterben dadurch ab.
Außerdem spielt eine Rolle nicht zu oft und nicht zu selten umzutopfen. Empfehlungen liegen tendenziell zwischen 3 und 5 Jahren bei Pflanzen älter als Sämlingsstadium.

Beim Thema Humus finden inzwischen Kokosfaserprodukte die wenigsten Kritiker

Mehr Fazit schaffe ich gerade nicht, ich hoffe es war eine keine Übersicht...

Gruß,Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2529

Nach oben Nach unten

Artenspezifische Substrate  - Seite 3 Empty Re: Artenspezifische Substrate

Beitrag  Bibik Mo 26 Jan 2015, 14:31


1. Thema Substrat
Wow, das ist super interessant deine Ausführung Smile
Mir fällt nur auf das die in Vulcatec Kakteenerde beigemischte Lava in deiner Auflistung gar nicht vorkommt. hat das einen Grund ?

2. Thema Dünger
Ich hätte diesen Bestellt:
Dünger
passt das ?
Bibik
Bibik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 69

Nach oben Nach unten

Artenspezifische Substrate  - Seite 3 Empty Re: Artenspezifische Substrate

Beitrag  sensei66 Mo 26 Jan 2015, 14:33

Tim, das hier ist doch gar keine Substratdiskussion...
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2391

Nach oben Nach unten

Artenspezifische Substrate  - Seite 3 Empty Re: Artenspezifische Substrate

Beitrag  sensei66 Mo 26 Jan 2015, 14:36

Bibik, der Dünger ist ok. Für deine Opuntien kannst du noch etwas nahrhafteres beimischen (höherer N-Gehalt), es geht aber auch so.
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2391

Nach oben Nach unten

Artenspezifische Substrate  - Seite 3 Empty Re: Artenspezifische Substrate

Beitrag  Cristatahunter Mo 26 Jan 2015, 14:58

sensei66 schrieb:http://de.m.wikipedia.org/wiki/Sierra_Madre_Occidental
Kein Kalk, auch Nordamerika...
Ich bin noch auf der Suche nach spezifischen Angaben von Gebieten die für die Kakteenflora relevant sind. Beispiel New York oder  Minesota sind nicht massgebend. Dafür die Südstaaten um so mehr.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22718
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten