Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen

+9
Jenner
Cactus1
Datensatz
karlchen
turbini1
Asclepidarium
rabauke
Cristatahunter
Stachelforum
13 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen Empty Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen

Beitrag  Stachelforum Mo 16 Feb 2015, 20:10

Es ist mir aufgefallen, dass in den letzten Jahren die Preise für die meisten Kakteen gefallen sind.
Besonders bei Ariocarpen, aber auch andere.
Leider sind durch diese Preisentwicklung einige Kakteen-Gärtnereien stark in ihrer Existenz gefährdet oder schon Pleite.
Durch diese Entwicklung ist der Kauf vor "Ort" immer stärker eingeschränkt. Von einigen wenigen Gärtnereien bzw. Börsen abgesehen.
Ich denke, diese Entwicklung wird sich leider in Zukunft weiter verstärken.
Liege ich richtig? Ich hoffe ja eigentlich nicht.

Gruß Uwe
Stachelforum
Stachelforum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 572
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus Astrophytum Mammillaria

Nach oben Nach unten

Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen Empty Re: Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen

Beitrag  Cristatahunter Mo 16 Feb 2015, 20:45

Es besteht auch bei den seltenen Arten ein Überangebot. Immer mehr Sammler säen auch aus. An Börsen werden immer mehr Freundschaftspreise gemacht. Die Gärtnereien die davon leben müssen haben das Nachsehen. Es bleibt ihnen nur der Handel mit grossen Showstücken.
Die 08.15 Pflanzen werden bei Aldi für Lau, ohne Namen und Herkunft angeboten.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21666
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen Empty Re: Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen

Beitrag  rabauke Mo 16 Feb 2015, 21:07

Cristatahunter schrieb:Es besteht auch bei den seltenen Arten ein Überangebot. Immer mehr Sammler säen auch aus. An Börsen werden immer
mehr Freundschaftspreise gemacht. Die Gärtnereien die davon leben müssen haben das Nachsehen. Es bleibt ihnen nur
der Handel mit grossen Showstücken. Die 08.15 Pflanzen werden bei Aldi für Lau, ohne Namen und Herkunft angeboten.

Jepp! Gestern gabs im LIDL um die Ecke Lophos im 6er-Pack für 2.99! Leider Ohne Namen..  lol!

Spaß bei Seite Stefan! Schrubst Du nicht letzte Woche noch in einem anderen Thema, dass
die vielen Kakteen im Discounter wie industielles Gemüse am Laufband hergestellt werden?
Das passt so gar nicht mit Deiner heutigen Aussage..  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
rabauke
rabauke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2591
Lieblings-Gattungen : Astrophytum | hybriden, Lophophora

Nach oben Nach unten

Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen Empty Re: Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen

Beitrag  Cristatahunter Mo 16 Feb 2015, 21:28

Es geht hier nicht um irgendwelche schnellgewachsene Industriepflanzen diese 08.15 Kakteen werden bei Aldi und Co. verschleudert.
Es geht darum das an Börsen ein schöner grosser Ariocarpus unter 10€ angeboten wird.
In jedem Fall verlieren die Kakteengärtner die davon leben müssen. 
Wenn ich Kakteen anbiete dann haben diese ihren Preis.
Meine Aussage ist klar und deutlich. Mit Kakteen für 1.99€ kanns nicht mit rechten Dingen zugehen.
Wenn ich bei einem einheimischen Kakteengärtner CHF 120.- für eine Pflanze bezahlen muss, die ich an einer Kakteenbörse für CHF 30.- bekomme. Dann ist das klar Preiszerfall. 
Ich kaufe jedenfalls keine Kakteen beim Aldi.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21666
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen Empty Re: Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen

Beitrag  Asclepidarium Mo 16 Feb 2015, 21:45

Hallo zusammen,

ich denke nicht die Massenproduktion ist das Problem, die betrifft nur bestimmte Arten. Die "Sammler" oder besser die potenziellen Käufer sind das Problem.
Es werden nur sehr eingeschränkt und nur bestimmte Arten nachgefragt bzw. gekauft wird. Alles stürzt sich auf Echinocactus horizonthalonius und eben immer noch die Ariocarpen oder auf die Neuheiten. Beispiele für das sehr beschränkte bzw. selektive Interesse finden sich hier im Forum genügend. Wer interessiert sich schon für Coryphanthen oder Mammillarien oder Notocactus / Parodia oder Eriosycen oder Frailea oder Gymnocalycium? Und wenn eine Pflanze aus diesen Gattungen, dann nur die Seltensten oder die Neuheiten. Die werden dann hochgejubelt, ein Jahr lang gekauft und dann sind sie uninteressant.

Wie schön hunderte anderer Arten sind, wird überhaupt nicht registriert bzw. ist vielen völlig unbekannt. Man fragt sich schon warum?

Zudem ist ganz klar ein Trend vorhanden, kein Geld für Pflanzen mehr auszugeben. Oder zu meinen, man bekommt 10jährige oder 20jährige Pflanzen für ein paar Euro. Stellt man 3-4jährige Copiapoen, die kaum in Kultur sind, für 3,50 € hin, sind diese unverkäuflich. Hat man eine 20jährige Copiapoa cinerea will sie jeder haben, aber am besten auch nur für 5 Euro. Eriosycen? Unverkäuflich. Coryphantha, herrliche Blüher. Unverkäuflich. Usw.

Ich bin dazu übergegangen in erheblichem Maße Nachzuchten nur noch wegzuwerfen, da sich ein Verkauf nicht lohnt und ich es auch nicht einsehe, gute Pflanzen für ein paar Cent wegzugeben und die Geiz ist g...-Manie noch zu befördern.


Asclepidarium
Asclepidarium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 183
Lieblings-Gattungen : u.a. Copiapoa, Coryphantha, Eriosyce, Hoodia, Larryleachia, Quaqua

Nach oben Nach unten

Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen Empty Re: Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen

Beitrag  turbini1 Di 17 Feb 2015, 09:26

Asclepidarium schrieb: ich es auch nicht einsehe, gute Pflanzen für ein paar Cent wegzugeben und die Geiz ist g...-Manie noch zu befördern.

danke

Gruß
Stefan
turbini1
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3185
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen Empty Re: Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen

Beitrag  rabauke Di 17 Feb 2015, 09:30

Stefan,
da habe ich Dich wohl falsch verstanden.
rabauke
rabauke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2591
Lieblings-Gattungen : Astrophytum | hybriden, Lophophora

Nach oben Nach unten

Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen Empty Re: Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen

Beitrag  karlchen Di 17 Feb 2015, 09:38

Mir wurde mal was von 'Angebot und Nachfrage' beigebracht. Die macht doch den Preis, oder? Im übertragenen Sinn: "Wer nicht nicht schnell bzw. flexibel genug ist, wird halt gefressen". Da muss man eben durch, wenn man Marktwirtschaft und Freiheit haben will.
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 617

Nach oben Nach unten

Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen Empty Re: Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen

Beitrag  Datensatz Di 17 Feb 2015, 10:31

Vielleicht liegt es auch einfach am Überangebot? Man schaue sich nur an, wieviele Kakteenliebhaber jährlich Hunderte von Pflanzen jedes Jahr aussäen. Dann gibt es die Massenproduktion der holländischen Spezialbetriebe. Dann die Spezialgärtnereien, von denen jede auch vierstellige Stückzahlen jährlich erzeugen dürfte. Es kommen auch zahlreiche Pflanzen aus aufgelösten Sammlungen auf den Markt, deren Besitzer ebenfalls Käufer suchen.

Demgegenüber ist IMO die Anzahl der Käufer nach meinem Eindruck überschaubar. Zumal die vorhandenen Pflanzen bei guter Pflege Jahrzehnte alt werden können. Mein Eindruck ist, der Preisverfall liegt hauptsächlich im Überangebot begründet.
Datensatz
Datensatz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 362
Lieblings-Gattungen : Aloe, Ferocactus, Astro, Tephro, EC

Nach oben Nach unten

Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen Empty Re: Preisentwicklung bei Kakteen und ihre Folgen

Beitrag  Cristatahunter Di 17 Feb 2015, 11:10

Datensatz schrieb:Vielleicht liegt es auch einfach am Überangebot? Man schaue sich nur an, wieviele Kakteenliebhaber jährlich Hunderte von Pflanzen jedes Jahr aussäen. Dann gibt es die Massenproduktion der holländischen Spezialbetriebe. Dann die Spezialgärtnereien, von denen jede auch vierstellige Stückzahlen jährlich erzeugen dürfte. Es kommen auch zahlreiche Pflanzen aus aufgelösten Sammlungen auf den Markt, deren Besitzer ebenfalls Käufer suchen.

Demgegenüber ist IMO die Anzahl der Käufer nach meinem Eindruck überschaubar. Zumal die vorhandenen Pflanzen bei guter Pflege Jahrzehnte alt werden können. Mein Eindruck ist, der Preisverfall liegt hauptsächlich im Überangebot begründet.
So ist es. Aber der Anbieter mit den tiefen Preisen verkauft meist nicht mehr als der mit den höheren Preisen. Nur die Marge und der Verdienst ist tiefer.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21666
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten