Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Variabilität der Bedornung

Nach unten

Variabilität der Bedornung Empty Variabilität der Bedornung

Beitrag  Cristatahunter am Mi 18 Feb 2015, 17:50

Vor Jahren habe ich in einer Kakteengärtnerei diesen Gymnocalicium uruguayense gekauft. Er ist mir damals aufgefallen da er fast keine Dornen hatte obwohl er schon recht gross war. Seit er in meiner Obhut sich befindet, macht er nun diese hornigen Dornen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Man sieht die Linie des Standortumzugs.

Diesen Gymnocalicium baldianum ist mir ebenfalls in einer Kakteengärtnerei aufgefallen. Er hatte ebenfalls fast keine Dornen.
Diese Eigenart hatt er trotz allem beibehalten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Vielleicht habt ihr auch Dornengeschichten zu erzählen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19809
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Variabilität der Bedornung Empty Re: Variabilität der Bedornung

Beitrag  abax am Do 19 Feb 2015, 09:21

Hallo Stefan,
das sich die Bedornung nach einem "Umzug" der Pflanze ändert und hoffentlich schöner wird- Stichwort andere Kulturbedingungen- ok-
Aber ich habe eine Coryphantha elephantidens, die zwei Jahre lang nackte Areolen völlig ohne Dornen bekommen hat. Danach wuchs wieder eine ganz normale Bedornung wie vorher auch. Keine Ahnung, wieso. Geblüht hat sie trotzdem. In der Zeit wurde sie weder umgetopft, anders gepflegt, noch stand sie an einem anderen Platz. Die anderen elepahntidens in der selben Schale wuchsen ohne Störung.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 946
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Variabilität der Bedornung Empty Re: Variabilität der Bedornung

Beitrag  zwiesel am Do 19 Feb 2015, 10:07

Diese interessante Escobaria dasyacantha habe ich vor kurzem von Edith bekommen sie bildet wohl laut Aussage von Edith
"nur manchmal Kränze völlig ausgebildeter Dornen hervor - ansonsten mehr verkümmerte Dornen"

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

das setzt sich auch bei den Blüten so fort

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Danke dir nochmals Edith für diese schöne Pflanze

Ich bin schon gespannt was es dieses Jahr für Blüten geben wird, wie sich das Verhalten der Pflanze auf die Samenbildung ausübt kann ich noch nicht sagen, vielleicht kann Edith etwas dazu sagen?
zwiesel
zwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 546
Lieblings-Gattungen : Esco, Lopho, Mammi, Steno,Turbini alles was klein bleibt große Blüten hat gern auch frosthart und bevorzugt große lila/magenta/fliederfarbende Blüten, seit kurzem auch Echinocereus und Ferocactus!

Nach oben Nach unten

Variabilität der Bedornung Empty Re: Variabilität der Bedornung

Beitrag  cactuskurt am Do 19 Feb 2015, 10:46

Das kann man auch an den Standorten beobachten ist sicher kein Kulturproblem.
LG Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3509
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten