Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ?

Nach unten

Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ? Empty Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ?

Beitrag  Totto am So 22 Feb 2015, 11:54



Also ich habe letzten Winter 13/14 einen winterharten Opunienmix ausgesäht.....Nix weiter gemacht wie abgedeckte Pflanzschale und dann das ganze in diesen Quellballen. Die Kleinen haben die Keimblätter bekommen und waren sehr langstielig die Keimblätter. Bilder vom Mai 2014

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im Hintergrund sind andere Pflanzenaussaaten

Als sich obendrauf die kleinen Kakteen bildeten habe ich die gemäß dem Rat in einen Gartenforum einfach tiefergelegt Cool
Zahnstocher, Loch gebohrt und das Keimblatt bis zum Substrat runter.

Spähterm die Pflänzchen aus den Quellballen bisschen befreit ohne da auch die letzte Wurzel freizulegen und das ganze in eine Mischung aus salzfreiem Winterstreu aus dem Baumarkt (Ist nix anderes als Lavagranulat ) und Blumenerde.
Weiß nicht wie viele Samen das mal waren....sind 8 Pflanzen geworden.

Die Pflanzen sind im Herbst dann zwischen 5 und 10 cm groß....ist das gut oder schlecht in 6 Monaten. Dann gab es eine Pause.

Sorte 1
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sorte 2
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sorte 3
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im diesem Jahr sollen die nach draußen kommen. Derzeit wachsen die erneut. Aber eigentlich nur schlank in die Höhe. Dachte die würden neue Ohren bekommen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Somit suche ich jemanden der mir sagen kann welche Sorten das wohl sind?
So ohne Blüten geht es wohl kaum aber vielleicht welche Familie der Opuntien

Wie groß die wohl werden?

Welchen Mindestabstand ich wählen soll?
Totto
Totto
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 204

Nach oben Nach unten

Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ? Empty Re: Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ?

Beitrag  Dietmar am So 22 Feb 2015, 15:51

Hallo Totto,
Du wirst Dich gedulden müssen, bis die Pflanzen soweit gewachsen sind, dass ihre typischen Merkmale sichtbar werden. In einem Mix können außerdem Hybriden vorhanden sein. Dann kann man die Bestimmung eh vergessen.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ? Empty Re: Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ?

Beitrag  Totto am So 22 Feb 2015, 16:06

Ja nur will ich die ja nach draußen pflanzen......

Da wäre es schon eine Hilfe wenn ich wüsste ob die klein bleiben oder ob ich eher mit Bäumen rechnen müsste. So wie die Blattkakteen nach oben streben tippe ich eher auf Bäume?

Verwundert hat mich, das von den geerbten Wohnzimmer-Kakteen meiner Schwiegermutter, welche meine Frau in die Mülltonne werfen wollte einige draußen wohl überlebt haben. Auch die Aloe hat es wohl bis jetzt gepackt.

Die haben mich erst in die Richtung zum Anlegen eines Kakteengarten gebracht.
Totto
Totto
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 204

Nach oben Nach unten

Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ? Empty Re: Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ?

Beitrag  Dietmar am So 22 Feb 2015, 16:17

Die einzigen winterharten Kakteen, die in die Höhe wachsen sind Cylindropuntien. Es ist nicht auszuschließen, dass die in einer winterharten Opuntienmischung enthalten sind. Eventuell sind das die länglichen. Opuntien bleiben eher klein, breiten sich erheblich aus. Das dauert aber einige Jahre. Kleine Pflanzen kannst Du aber auch später problemlos versetzen.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ? Empty Re: Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ?

Beitrag  Echinopsis am So 22 Feb 2015, 16:20

Hallo Totto,

wie Dietmar schon sagt würde ich noch mit dem Auspflanzen warten.
Wenn die Pflanzen etwas größer sind kannst Du Stecklinge schneiden und diese draussen überwintern, dann weißt Du auch sicher ob Dein Opuntia Mix winterhart ist oder nicht. Pflanzt Du jetzt alles raus kannst Du im schlimmsten Fall alle Pflanzen verlieren. So hättest Du noch die Mutterpflanzen wenn Du wartest und Stecklinge schneidest als Sicherheitskopie.

Gruß Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15396
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ? Empty Re: Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ?

Beitrag  Totto am So 22 Feb 2015, 20:45

Da ich kein Gewächshaus oder ähnliches habe, werden die alle wohl raus müssen. Wurden als winterharte Samenmischung gekauft.

Sollten Sie es nicht abgedeckt packen, tut es mir Leid aber ich wollte winterharte Pflanzen.
Totto
Totto
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 204

Nach oben Nach unten

Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ? Empty Re: Opuntien, aber welche Bäume oder Boden ?

Beitrag  Dietmar am So 22 Feb 2015, 22:04

Hallo Totto,

die werden das schon schaffen. Kleine Pflanzen verfügen mitunter nicht über die gleichen Schutzfunktionen wie adulte Exemplare. Deswegen kann es Probleme bei einem langen, harten Wintereinbruch geben. Ich habe im ersten Winter nach dem Heraussetzen kleiner Cylindropuntia imbricatas ungefähr 80% des Bestandes verloren, weil prompt die Temperaturen über mehrere Wochen unter - 15 °C rauschten. Mit Verlusten muss man im Garten immer rechnen. Das gilt sogar für unsere heimischen Pflanzen!

Gruß

Dietmar

Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten