Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Seite 1 von 30 1, 2, 3 ... 15 ... 30  Weiter

Nach unten

Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  Torro am So 01 März 2015, 11:03

Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Das wäre schon kraß.
Zumal ich so etwa 5 Jahre gebraucht habe um  Stecklinge zum blühen zu bringen.
Egal ob gekauft oder geschenkt. Die brauchen ihre Zeit. Dachte ich bisher.... Gestört

So: Jetzt die Story in Bildern.
Im Herbst/Winter 2013/2014 habe ich ein paar Epi-Hybriden Samen ausgesät. Einfach aus Spaß und
weil die Früchte nun einmal da waren. Das sah etwa so aus.
(Zugegeben, etwas mit dem Pinsel nachhelfen muss man schon.)
Da ich auch nach variegaten Pflanzen ausschau hielt wurden einige gepfropft.
Sowohl auf Pereskiopsis als auch auf Hylocereus.
Aus Neugier habe ich dann angefangen diese auf Opuntia umzupfropfen. Falls eine variegate Pflanze
dabei wäre, bräuchte ich ja ein wenig Übung. Dachte ich.
Jetzt ist Frühling. Und? Ja! Die ersten Knospen sind da. bounce bounce bounce

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Rauchen
Hier noch die Elternpflanzen, der Vollständigkeit halber. "Ollrogge" und "inca gold"
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6532
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  Echinopsis am So 01 März 2015, 11:35

Hallo Frank,

hoffentlich wird das Epiphyllum nicht irgendwann zu schwer und bricht von der Opuntia ab. Gestört
Sieht echt genial aus, vor allem das Bild mit dem Opuntienohr und den kräftig ausgetriebenen Epiphyllum. Blüten wären ja wirklich ein Rekord und das Beste: Du kannst regelmäßig Stecklinge "ernten". lol!
Wie das Teil wohl in 5 - 10 Jahren aussieht? Vermutlich erkennt man dann die Opuntia garnichtmehr vor lauter Epiphyllum-Triebe?

Gruß
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14715
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  Torro am So 01 März 2015, 11:49

Hallo Daniel,

die Idee mit dem pfropfen auf O. ficus-indica stammt von dem Video von Matts-Landscape.
https://www.youtube.com/watch?v=JS-6ZEMz7fc
Da sieht man auch kurz mal ein paar etablierte Pfropfungen....

Wobei die dort ja Stecklinge pfropfen, ich habe das auf Sämlinge übertragen.

Das die aber gleich blühen wollen hat mich dann doch überrascht.



_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6532
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  NorbertK am Di 24 März 2015, 13:14

Torro schrieb:
Da ich auch nach variegaten Pflanzen ausschau hielt wurden einige gepfropft.
Sowohl auf Pereskiopsis als auch auf Hylocereus.
Aus Neugier habe ich dann angefangen diese auf Opuntia umzupfropfen. Falls eine variegate Pflanze
dabei wäre, bräuchte ich ja ein wenig Übung. Dachte ich.
Jetzt ist Frühling. Und? Ja! Die ersten Knospen sind da. bounce bounce bounce

Meinst Du jetzt das es nur die Opuntia war die zu dem schnellen Heranwachsen führte?

Weil meine Überlegung ist, wenn ich damit auch mal anfangen sollte ich dann wohl eher eine andere bereits große Epi-Pflanze, von der ich mich eh hätte getrennt, nehmen würde. Gruß Norbert
avatar
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1384
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  Torro am Di 24 März 2015, 13:26

Norbert,

Epi als Unterlage meinst Du? Das halte ich für schwierig.

Die Opuntia schiebt so mächtig.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6532
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  NorbertK am Di 24 März 2015, 13:46

okay, hätte ich jetzt nicht gedacht dacht das Opuntia einen schnelleren Wuchs hat. Du hattes ja auch Hylocereus als Unterlage verwendet. Wie ist es denn da verlaufen?
avatar
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1384
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  Torro am Di 24 März 2015, 19:58

Hylo als Unterlage für die Sämlinge ist schon ganz gut.
Auch Pereskiopsis.

Die sind aber nichts im Vergleich zur Opuntia.
Ich hatte das ja auch zweistufig angelegt.
Erst die Sämlinge auf Pereskiopsis und Hylo, dann wenn sie größer sind
auf Opuntia.

Man könnte natürlich gleich auf Opuntia pfropfen...?? scratch

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6532
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  Torro am Mi 25 März 2015, 07:31

Gleich auf Opuntia gepfropft ist kein Problem. Ist nur die Frage wie die sich da
entwickeln. Ist allerdings nur ein Sämling, ca. 1 Jahr alt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hier noch mal der Größenvergleich. Von links nach rechts die Unterlagen
Selenicereus, Hylocereus, 2 * Opuntia
Auf Opuntia sehen die Epis gleich wie erwachsene Pflanzen aus und fangen auch
an zu blühen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6532
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Mi 25 März 2015, 14:53

Torro schrieb:Hylo als Unterlage für die Sämlinge ist schon ganz gut.
Auch Pereskiopsis.

Die sind aber nichts im Vergleich zur Opuntia.
Ich hatte das ja auch zweistufig angelegt.
Erst die Sämlinge auf Pereskiopsis und Hylo, dann wenn sie größer sind
auf Opuntia.

Man könnte natürlich gleich auf Opuntia pfropfen...??  scratch
Meine Erfahrungen: das Pfropfen auf Hylos ist am einfachsten, weil der Saft ziemlich klebrig ist und so das Anwachsen relativ sicher ist. Bei Pereskiopsis muss ich mir deutlich mehr Mühe geben.
Und wie geht es weiter? auf Hylos: lange cereenartige Triebe, bisher keine Tendenz,"Blätter" auszubilden; auf Pereskiosis: Tendenz zur Sprossung (bis zu 10 Seitentriebe) und Blattbildung. Geblüht hat bei mir bisher keine Epipfropfung; sind auch erst 2 Jahre alt!
Erfahrung mit Opuntia ficus ind. habe ich nicht, da keine Unterlagen; mein einziger O.Steckling hat den Winter nicht überstanden.
MfG
Epi-Anzucht-Fan Dieter
avatar
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 638
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  Torro am Mi 25 März 2015, 17:26

Dieter,

zeig doch mal!  Wink

Mit etwas Mühe schafft man bei Pereskiopsis 98 - 99 Prozent erfolgreiche Pfropfungen.
(Sagt zumindest Sporbi.)
Wenn man bei Pereskiopsis wenig Erfolg hat, liegt das an mangelnder Wärme und/oder Luftfeuchtigkeit.

Zwischen den Pflanzen auf Hylo und Peres sehe ich keinen großen Unterschied.
(Muss aber zugeben: Das sind keine Massen, die ich da an Epi-Pfropfungen stehen habe.)
Das waren nur Versuche aus reiner Neugier. Jede Pflanze ist ein Unikat, ein Mix aus Genen
von wer weiß wie vielen Pflanzen... Daher ist es schwierig zu sagen ob der Unterschied nun an
der Unterlage liegt oder genetisch bedingt ist.

Da fehlt aber bei Dir der entscheidende Schritt: Die Epis müssen noch auf Opuntia umgepfropft werden.
Dann erst werden sie richtig kräftig und können blühen.

Das hat mich ja auch vom Hocker gehauen. Die blühen einfach im zweiten Jahr.
Zumindest sind schon mal Knospen dran. Das bei Opuntien aus 2 verschiedenen Quellen.
Das große Ohr war wohl aus Marokko ein Mitbringsel, die kleine Opuntia habe ich bei Haage gekauft.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6532
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 30 1, 2, 3 ... 15 ... 30  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten