Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Seite 34 von 34 Zurück  1 ... 18 ... 32, 33, 34

Nach unten

Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?) - Seite 34 Empty Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  NorbertK am Di 09 Okt 2018, 07:46

Frank, also wenn alle Stricke reißen würden mit Anwurzeln, wäre es sicher eine Option, auch wenn es für mich optisch und noch viel mehr platzmäßig nicht gerade ansprechend ist. Aber Dich scheint das ja besonders zu begeistern. lol!
NorbertK
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1434
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?) - Seite 34 Empty Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  Torro am Di 09 Okt 2018, 09:13

Norbert, mich begeistert vor allem die Möglichkeit mittels pfropfen "unmögliches" möglich zu machen. Wink
Wenn Dich diese Blüte nicht begeistert, was dann?

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/60/Selenicereus_anthonyanus.jpg

Mir geht es mehr um solches hier: Variegate Epis
Die wachsen auch gepfropft recht typisch.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Na gut, der nicht. Dafür hat er die schönste Farbe und steht bisher draußen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?) - Seite 34 Empty Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Di 09 Okt 2018, 12:48

Hallo Norbert und Torro,
dieser Selenicereus blüht zwar wunderschön, doch kommt er für mich nicht in Frage, denn ich habe einfach nicht den Platz und die Kulturmöglichkeiten.
Wie im täglichen Leben auch: man kann nicht alles haben! Leider ist der Sel. anthonyanus selbststeril und empfindlich, ich lege mehr wert auf "harte Burschen"!
Ob die variegaten Epis(Hybriden) auch hart im Nehmen sind? Beim Vorsortieren für den Winterstand muss bei mir wieder die Auslese Priorität haben und die "steilen" Blätter haben Vorrang vor den Büschen....
MfG
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1034
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?) - Seite 34 Empty Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  Torro am Di 09 Okt 2018, 12:56

Hallo Dieter,

einen zweiten anthonyanus hab ich auch. Ob das jetzt eine Zucht werden soll? Eher nein.
Das die Art empfindlich ist habe ich bisher nicht bemerkt. Die sind aber erst zwei Jahre bei mir.

Variegate sind schon etwas heikel. Aber wie schon erwähnt: Der eine Bursche hat den Sommer im
Freien gut überstanden und mit schöner Färbung belohnt.


_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?) - Seite 34 Empty Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  NorbertK am Do 11 Okt 2018, 02:52

Frank, welche Vorlieben/Ziele man beim Pfropfen verfolgt ist natürlich wieder eine andere Sache und sicher auch eine Frage des Geschmacks.
Von daher wirken die letzten drei Aufnahmen von Dir eher wie Gruselbilder auf mich. Frank, der botanische Frankenstein. lol!
NorbertK
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1434
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?) - Seite 34 Empty Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  Torro am Do 11 Okt 2018, 07:07

Norbert,

ich will Dir ja nicht meinen Geschmack aufdrängeln. Es geht um die Möglichkeiten des pfropfens.
Beispielsweise eben empfindliche Pflanzen zu erhalten.
Große Blüten züchten kann jeder. Wink

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?) - Seite 34 Empty Epiphyllum in nur 2 Jahren von Aussaat bis zur Blüte

Beitrag  NorbertK am Di 28 Apr 2020, 06:17

Hallo Torro
in nur ein Jahr bis zur Blüte ist absolut ich nicht zu toppen.
Ich habe es jetzt in zwei Jahren geschafft mit einer Sämlingspfropfung auf Pereskiopsis. HIER geht es zur Blüte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
NorbertK
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1434
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?) - Seite 34 Empty Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Di 28 Apr 2020, 16:01

Hallo Norbert
ein sehr schönes Ergebnis und meine Bewunderung zu diesem Erfolg.
An die anderen Epifans:
Ich wollte hier meine Erfahrungen mit dem Pfropfen von Epis zusammenfassen; Kritiken und/oder Anmerkungen sind erwünscht.
Die Sämlingspfropfung ergibt insbesondere für die ersten Monate einen enormen Wachstumsschub, welche Unterlege man nimmt ist nicht unwichtig
Pereskiopsis
  nimmt fast alle Sämlinge an; das Handling braucht etwas Geschick und einige Voraussetzungen sind wichtig: Unterlage gut im Trieb; gespannte Luft. Wachstumsschub im ersten Jahr hervorragend.
  Probleme: Pfröpfling neigt dazu aus vielen Areolen zu sprossen;
  Kultur im Winter: gut warm halten, damit im zeitigen Frühjahr das Wachstum zügig weiter geht.
Selenicereus:
  einfacher zu handhaben wegen fehlender Glochidien, Wachstumsschub nicht ganz so stark wie bei P. Bei einigen Pfropfungen kam es zunächst zu gutem Anwachsen,
  nach ca. 1/2 Jahr kam es zum Wachstumsstillstand und anschließend starb der Pfröpfling ab.
  Überwinterung kann bei geringeren Temperaturen  im Vergleich zu P. erfolgen; gute Erfahrung mit Sporbert-Klon
Hylocereus:
  funktioniert ähnlich gut wie Selenicereus; Überwinterung erfordert aber höhere Temperaturen.
Opunia (ficus indica oder andere wüchsige Sorte):
  auch Sämlingspfropfung funktioniert gut; es scheint aber auch manche Unverträglichkeiten zu geben. Erfahrungen  von mir: gut; auch Überwinterung OK
Alternative: nach der Pfropfung, von mir erprobt, siehe aber auch Eckhard Meier-Literatur.
Wenn der Pröpfling eine Länge von ca. 15 cm erreicht hat, wird er neu bewurzelt, (vorzugsweise im Frühherbst)  und kann im Winter kühler überwintert werden, wodurch die Blüteninduktion gefördert wird.
So habe ich bei einigen Exemplaren nach 2 Jahren eine Erstblüte erreicht.
Nach meiner Erahrung ist für dias Starten der Blühindiktion eine längere Phase bei niederen Temperaturen erforderlich,
ein Blühen des Pfröpfings schon im ersten Jahr wie bei "normalen" Kakteen  habe ich noch nicht erlebt.
MfG
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1034
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?) - Seite 34 Empty Re: Epiphyllum - 1 Jahr von der Aussaat bis zur Blüte! (?)

Beitrag  Torro am Di 28 Apr 2020, 18:38

Hallo Dieter,

das mit dem Seleni habe ich so nicht erlebt.
Hylo ist dabei jedoch mein Favorit - der treibt ordentlich.
Den Epi bei 15 cm bewurzeln ist bestimmt richtig - jedoch "unsportlich". Wink
Die Auswahl der richtigen Opuntie wird extrem wichtig sein. Da gibt es Riesenunterschiede.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Seite 34 von 34 Zurück  1 ... 18 ... 32, 33, 34

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten