Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Navajoa gepfropft

Seite 5 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 5 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  kaktussnake am Di 19 Jan 2016, 14:46

ich pfropfe alles auf reichnbachii - dafür hab ich einen klon der nicht (-kaum) sprosst und im Freiland 20cm! lange gurken bildet.

nach ca 2 - 3 jahren ist die unterlage eh komplett verschwunden und sitzt still im Untergrund - die pflanzen sin optisch von wurzelechten dann kaum mehr zu unterscheiden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

verluste von pflanzen hab ich wegen faulender blütenreste oder schneckenfrass - die unterlagen an sich sind kein Problem. sollte sich doch mal ein spross zeigen, wird der mit den Fingernägeln weggeknippst - und gut

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2791
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 5 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  RalfS am Di 19 Jan 2016, 15:11

Naja, bei mir war es eine Notpfropfung und da nimmt man was da ist.
Die O. fragilis von Michi stand halt direkt neben dem Austrocactus, ebenfalls von Michi.

Der Haupttrieb des Austrocactuses ist bunt geworden und letztendlich auch eingegangen.
Also habe ich den oberen Teil abgeschnitten und auf ein unbewurzeltes Segment der O. fragilis gepfropft.
Am besten ging das mit der Frischhaltefolie.
Hier der Rest vom Austrocactus.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und hier der gepfropfte Austrocactus ca. 3 Wochen nach der Pfropfung.(ist leider unscharf geworden)
Er steht zur Bewurzelung in Vogelsand.
Hat gut geklappt, selbst Ende Oktober noch.
Zur Zeit steht er im Frost auf dem überdachten Balkon.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße

Ralf
RalfS
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2576

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 5 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  RalfS am Di 19 Jan 2016, 15:36

Was die Echinocereen als Unterlage angeht muß ich tephrofan recht geben.
Die kindeln ohne Ende.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße

Ralf
RalfS
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2576

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 5 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  tephrofan am Di 19 Jan 2016, 17:16

Ja Ralf- und wie bei Dir hatte ich auch versucht, die Pfropfungen tief zu topfen dass man sie nicht mehr sieht, aber einer nach dem anderen ging dann an dem nervigen Sprossen der Ecer.Unterlagen ein bevor man überhaupt reagieren kann- das wegknipsen der Neutriebe ist nicht immer möglich, oftmals bricht der neue Spross förmlich durch den Trieb und verursacht eine riesen Wunde die nur sehr zögerlich heilt. Darum empfehle ich bei Echinocereen ausschließlich Sämlingspfropfungen mit max. 2jährigen Unterlagen- als Dauerunterlage sollten sich auch Cylindropuntien bewährt haben, erste Versuche laufen bei mir-
tephrofan
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 734
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 5 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  zipfelkaktus am Di 19 Jan 2016, 19:21

Martin, hat dein Experte auch verraten welche großen Opuntien geeignet sind?

Da kann ich gerne mal nachfragen, das würde mich auch interessieren,
lg. Martin
zipfelkaktus
zipfelkaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3277
Lieblings-Gattungen : Arios, Astros,Turbinis, Copiapoen,Discos

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 5 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  Msenilis am Mi 20 Jan 2016, 00:00

Hallo,
[/quote]"zipfelkaktus"]Martin, hat dein Experte auch verraten welche großen Opuntien geeignet sind?[/quote]
bin zwar nicht der gesuchte Experte, möchte aber mal auf meine recht erfolgreich aussehenden Versuche mit
Opuntia pinkavae sowohl für Sämlingspfropfung oder auch als Dauerunterlage hinweisen, die ich in dem Thema:
https://www.kakteenforum.com/t9664-samlingspfropfung-auf-winterharte-opuntien
gepostet hatte.
Msenilis
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1618
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 5 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  tephrofan am Mi 20 Jan 2016, 07:17

ich denke, dass Sämlingspropfungen auf Stecklingsunterlagen wie Echinopsis oder auch Opuntia generell nicht langlebig sind- wenn die Biester Opuntien einfach besser keimen würden, wäre es da sehr interessant Hypokotyll-Pfropfungen zu machen, kann jemand dazu was sagen? Bei den Scheibenförmigen wie humifusa, auch wenn die Pfröpflinge noch so gut wachsen- sieht echt sch... aus. Ich möchte Pfropfungen weitesgehend versenken.
tephrofan
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 734
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 5 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  Torro am Mi 20 Jan 2016, 07:23

Hallo Michi,

frische Samen aus einer Opuntienfrucht aus der Obstecke beim Aldi gelutscht keimen wie verrückt.
Ob das aber die für Dich passenden Unterlagen sind?

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6798
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 5 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  tephrofan am Mi 20 Jan 2016, 07:29

Hi Torro- nicht wirklich, das sind die "Weicheier" O.ficus-indica, die gehen zumindest für den frostharten Einsatz gar nicht- ich werd selber mal im Frühjahr von meiner absolut winterharten O.engelmannii die Samen ohne Ende produziert, aussäen und schaun was geht....
tephrofan
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 734
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 5 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  Torro am Mi 20 Jan 2016, 08:18

Ist diese Engelmannii ein besonderer Klon oder die im Umlauf befindliche?

Aber wenn die Samen frisch sind werden auch die ordentlich keimen.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6798
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten