Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Navajoa gepfropft

Seite 8 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 8 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  RalfS am Di 13 Jun 2017, 08:13

Moin Nils

der Sclero scheint ja nicht wirklich zu wachsen.
Vielleicht wäre da ein Umpfropfen wirklich angeraten?
So wie es Nobby für die Austrokakteen empfohlen hat.
Längs aufschneiden und auf zwei Unterlagen verteilen.
Das probiere ich über den Feiertag mal.
Die Spitze auf Echinopsis und ein Stück darunter,
längs aufgeschnitten und auf 2 O. fragilis verteilt.
Das geht natürlich erst ab einer gewissen Länge. Wink

Grüße

Ralf
RalfS
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2845

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 8 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  nikko am Di 13 Jun 2017, 08:19

Moin Ralf,
das ist eine Idee, ich muß mal sehen, ob ich passende Unterlagen finde...

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4754
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 8 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  RalfS am Di 13 Jun 2017, 08:55

nikko schrieb:....ob ich passende Unterlagen finde...
Habe ich schon vorbereitet. Very Happy
Ordentlich Dünger an die Opuntien.

Grüße

Grüße

Ralf
RalfS
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2845

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 8 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  Ralle am So 17 Dez 2017, 23:01

Matches schrieb:

Im letzen Herbst als Stecklinge geschnitten - sind jetzt erst bewurzelt, der Vogelsand ist leider ein wenig von Algen befallen. Sie werden jetzt aber frisch eingetopft. Sind gut durchwurzelt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Freundliche Grüße
Matthias

Hallo Matthias,

was machen die "Neubewurzelten"? Sind sie gut durch das Jahr 2017 gekommen?
Wäre schön, wenn Du kurz berichten würdest.

Viele Grüße

Ralf
Ralle
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2647
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 8 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  andi1234 am Di 20 Feb 2018, 08:49

Hallo,
da hier immer mal wieder von Rückbewurzlung der Navajoa peeblesiana die rede ist, sind die Rückbewurzelten "pflegeleichter" als die, die auf den Originalwurzeln stehen?
Oder macht das keinen Unterschied?
Das wäre sehr interessant zu wissen, den wurzelecht mag ich lieber, aber wenn es nicht geht muss ich halt auch pfrofen.
Danke und Gruß, Andreas
andi1234
andi1234
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 141
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Turbinicarpus, Astrophytum und so einige mehr

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 8 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  RalfS am Di 20 Feb 2018, 11:18

andi1234 schrieb:....sind die Rückbewurzelten "pflegeleichter" als die, die auf den Originalwurzeln stehen?
scratch
Wie meinste denn das?
Die stehen beide auf eigenen Wurzeln.
Erfahrungsgemäß allerdings nicht sehr lange.
Gepfropft halten sie länger durch. Very Happy

Grüße

Ralf
RalfS
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2845

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 8 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  Shamrock am Di 20 Feb 2018, 11:21

Ralf, ich interpretiere es mal so, dass Andi mit den "Originalwurzeln" Exemplare meint, welche von Anfang an wurzelecht kultiviert wurden und "Rückbewurzelte" sind dann ehemals gepfropfte.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21430
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 8 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  andi1234 am Di 20 Feb 2018, 11:40

Ralf ich hab mir so Mühe gegeben es gut auszudrücken aber Shamrock hat es hoffentlich verständlicher erklärt.
Z.B. steht in manchen Kakteenbüchern ja (zu anderen Arten)
man solle sie pfropfen und nach 2-3 Jahren Rückbewurzeln. Da sie dann besser wachsen, z.B Astrophytum Asterias. Deshalb hier meine Frage ob die zweiten Wurzeln besser sind Very Happy
Gruß Andreas
andi1234
andi1234
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 141
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Turbinicarpus, Astrophytum und so einige mehr

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 8 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  RalfS am Di 20 Feb 2018, 11:57

Moin Andreas

ich hatte schon verstanden, was du geschrieben hattest. Wink
Nur hat mich verwundert, dass du einen Unterschied zwischen
rückbewurzelten und welchen mit "Originalwurzeln" machst.
Ich denke die sind beide gleich empfindlich und werden es nicht lange machen.

Grüße

Ralf
RalfS
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2845

Nach oben Nach unten

Navajoa gepfropft - Seite 8 Empty Re: Navajoa gepfropft

Beitrag  andi1234 am Di 20 Feb 2018, 14:58

Das wäre schade. Manche sind halt nur als Sämlinge empfindlich und später robuster. Wäre doch schön, wenn es die Navajoa auch wären. Crying or Very sad
andi1234
andi1234
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 141
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Turbinicarpus, Astrophytum und so einige mehr

Nach oben Nach unten

Seite 8 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten