Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen! - Seite 3 Empty Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  Snuky am Do 24 Jul 2014, 19:03

Find ich Klasse so eine Dokumentation über Jahre hinweg. Wünsche dir weiterhin viel Glück Daniel. :-)
Snuky
Snuky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 674
Lieblings-Gattungen : Mammilaria und Echinopsis

Nach oben Nach unten

Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen! - Seite 3 Empty Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  Wühlmaus am Do 24 Jul 2014, 19:54

Das sieht doch sehr vielversprechend aus.

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5753
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen! - Seite 3 Empty Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  succulent lover am Do 24 Jul 2014, 23:12

Hallo, wie kommt es zu diesem "Verhungern"? Was wurde falsch gemacht?
succulent lover
succulent lover
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 401
Lieblings-Gattungen : Agave, Aloe, Kalanchoe

Nach oben Nach unten

Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen! - Seite 3 Empty Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  Echinopsis am Fr 25 Jul 2014, 06:17

Das kann verschiedene Ursachen haben.
Z.B Falsches Substrat, falsch gegossen (zur falschen Jahreszeit) und dadurch Wurzelfäule.

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15522
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen! - Seite 3 Empty Hunger?

Beitrag  longhi am Do 12 Okt 2017, 12:37

Ich habe auch einen derartigen problemfall, habe diese pflanze damals so gekauft, und lange gedacht es geht ihr gut...
Jetzt , da ich all die ariocarpen aus dem forum kenne, habe ich gemerkt dass er glaube ich Hunger hat. (DER ariocarpus?)
Denkst du eine derartige kur wäre angepasst, falls ja jetzt?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Für einen ratschlag wäre ich sehr dankbar, denn mir liegt die Pflanze sehr am herzen


Zuletzt von longhi am Do 12 Okt 2017, 18:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
longhi
longhi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 99

Nach oben Nach unten

Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen! - Seite 3 Empty Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  Cristatahunter am Do 12 Okt 2017, 13:13

In welcher Jahreszeit hast du umgetopft? Hat der Topf einen Ablauf? Wie hast du gedüngt und gegossen?
Kann sein das ihm der Topf nicht passt. Vielleicht musst du ihm noch Zeit lassen. Sein Wasserspeicher ist die Wurzel. So lange die noch genug Saft hat, kann der Ario sich noch erholen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17176
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen! - Seite 3 Empty Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  longhi am Do 12 Okt 2017, 18:09

also er steht in rein mineralischem, eher grobem substrat mit ein wenig akadama, selbstverständlich hat der topf einen ablauf.
gegossen und gedüngt wurde er im frühjahr und herbst, im sommer hatte er eine pause.
letztens habe ich ihn mal aus dem topf genommen weil ich mich wunderte das da schlichtweg gar nichts passiert (wachstumsmässig) und er irgendwie immer magerer aussieht.
da habe ich gesehen das er gerade mal zwei "faserwurzeln" besitzt und die rübe ziemlich klein wirkt.
schädlinge konnte ich keine entdecken
longhi
longhi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 99

Nach oben Nach unten

Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen! - Seite 3 Empty Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  Cristatahunter am Do 12 Okt 2017, 19:37

https://servimg.com/view/17697579/7315


das nur so wenig Faserwurzeln vorhanden sind zeigt dass der Ario nur wenig Nahrung aufnehmen konnte.
Ich habe schon oft gehört das die Ariocarpen im frühen Frühling mit Wasser geweckt werden müssen.
Das Substrat sieht zwar gut aus aber kann vielleicht nicht genügend Wasser speichern und Dünger puffern. Ich mische aus diesem Grund immer 
Vermiculit in das Substrat. Hält die Erde auf eine milde Art feucht.
Das Foto zeigt das auch Ariocarpen bei mir etwas Humus im Substrat haben. Beim Topf achte ich immer das unter der Rübe
noch genügend Platz für Substrat ist. Ein hoher schwarzer Kunststofftopf würde ich bevorzugen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17176
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen! - Seite 3 Empty Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  jupp999 am Do 12 Okt 2017, 19:57

Hallo longhi,

(DER ariocarpus?)
ja. Die Endung "-us" ist maskulin.
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2145

Nach oben Nach unten

Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen! - Seite 3 Empty Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  longhi am Do 12 Okt 2017, 20:26

erstmal vielen dank
ich wollte ihn im winter umtopfen, stefan ich weiss davon bist du nicht so fan...
nun vermiculit hätt ich zuhause, da werd ich dann ein wenig beimischen, wie auch es birebizeli organik
ist er wirklich ausgehungert, kommt er so über den winter?
oder habe ich den überpflegemodus intus?
longhi
longhi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 99

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten