Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia

Nach unten

Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia Empty Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia

Beitrag  famkne am So 22 März 2015, 10:59

Ich besitze seit einigen Jahren diese Opuntia. Bisher überwinterte ich sie im Keller. Einmal dunkel und vollkommen trocken,das andere mal hell und mit gelegentlichen Wassergaben. Das Resultat war jedesmal das Gleiche: gegen Ende der Winterruhe warf sie einen Großteil ihrer Ohren ab. Nun frage ich hier: Welche Opuntia habe ich genau und wie kann ich sie überwintern? Danke im Voraus für hilfreiche Antworten !

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Echinopsis am So 22 März 2015, 13:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bild korrekt eingestellt)
famkne
famkne
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4

Nach oben Nach unten

Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia Empty Re: Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia

Beitrag  Dietmar am So 22 März 2015, 11:36

Hallo,

die sieht mir nach Opuntia polyacantha var. erinacea aus. Wie groß wird die denn?

Sofern ich richtig liege, dürfte diese Opuntie eine beachtliche Winterhärte aufweisen.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia Empty Re: Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia

Beitrag  OPUNTIO am So 22 März 2015, 11:53

Hallo

Opuntia polyacantha var. erinacea ist eine Möglichkeit. Gibt es Fotos wie die nach der Winterruhe aussah?
Es wäre vielleicht lohnend jetzt einen Ableger zu schneiden, diesen nach zweiwöchigem Ablüften der Schnittstelle in durchlässiges Substrat zu pflanzen und den Topf im Winter an einem regengeschützten Ort ( Balkon, etc ) draussen zu lassen. Ist es Opuntia polyacantha var. erinacea überlebt die Pflanze bei ausreichend trockenem Stand den Winter aiuf jeden Fall.
Wenn ich mir deine Pflanze aber genau ansehe scheint sie mir einen Stamm ausbilden zu wollen, denn die untersten Glieder verholzen bereits.
Deshalb werfe ich auch noch Opuntia leucotricha als möglichen Kandidaten ins Rennen.

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3683
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia Empty Re: Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia

Beitrag  Dietmar am So 22 März 2015, 12:02

Das mit dem Stamm ist richtig. Der spricht gegen eine O. polyacantha var. erinacea. O. pailana wäre auch noch eine Idee.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia Empty Re: Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia

Beitrag  tephrofan am So 22 März 2015, 12:34

Tippe wie Stefan eher auf O.leucotricha- meine sah genauso aus, vielleicht noch etwas dichter beborstet-
leider viel sie dem Heinzungsausfall 1987 zum Opfer, gerade also sie bei einer Höhe von 1m zum 1, x geblüht
hatte- also Frosthart ist sie definitiv nicht, wenngleich wunderschön und auch im Aufbau sehr ansehnlich
tephrofan
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 746
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia Empty Re: Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia

Beitrag  famkne am So 22 März 2015, 12:38

Dieses Foto ist aktuell nach der Überwinterung. Im Herbst war sie doppelt so groß,da sie letzten Monat im Keller mehr als die Hälfte ihrer Ohren abgeworfen hat. Den letzten Sommer über stand sie vollsonnig draußen und war ca. 1 Meter 20 hoch. Leider hab ich kein Foto davon.
famkne
famkne
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4

Nach oben Nach unten

Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia Empty Re: Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia

Beitrag  OPUNTIO am So 22 März 2015, 13:43

''Bisher überwinterte ich sie im Keller. Einmal dunkel und vollkommen trocken,das andere mal hell und mit gelegentlichen Wassergaben.''


Kannst du hier etwas genauer werden? Dunkel und vollkommen trocken ist klar. Aber bei welcher Temperatur?
Und hell ist relativ. Wo stand sie da und bei welcher Temperatur?
Und es würde mich auch interessieren wann du sie im Herbst reingeräumt hast.

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3683
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia Empty Re: Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia

Beitrag  famkne am So 22 März 2015, 14:10

Im Keller ist eine einheitliche Temperatur von 6-8 Grad Celsius. Ein Jahr stand sie im hinteren Teil, der restlos dunkel ist,da blieb sie komplett trocken,da ich gelernt habe,je dunkler die Überwinterung,desto trockener der Kaktus. Da sie aber ihre Blätter abwarf,war ich der Meinung sie benötigt doch etwas Wasser im Winter und suchte ihr den hellsten Platz im Keller aus, da gibt es ein Kellerfenster und eine Kellertür ,die verglast ist. Gegossen wurde einmal pro Monat ein Schluck! Die Temperatur war dieselbe. Das Resultat leider auch: Die Hälfte der Ohren lag wieder am Boden.
famkne
famkne
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4

Nach oben Nach unten

Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia Empty Re: Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Opuntia

Beitrag  Dietmar am So 22 März 2015, 18:57

Eventuell meinen wir alle die gleiche Art. Bei Cactiguide.com taucht O. leucotricha als Synonym für O. pailana auf. Gleichzeitig stehen aber unterschiedliche Pflanzen unter diesen Bezeichnungen drin. Geht da mal wieder etwas nomenklatorisch durcheinander?

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten