Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Chronics Kulturfragen

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach unten

Re: Chronics Kulturfragen

Beitrag  Shamrock am Di 14 März 2017, 09:03

Lustig finde ich "eine Substrat ins Substrat" zu mischen. Was dabei wohl rauskommen mag? Am Ende vielleicht sogar eine Substrat? Rolling Eyes

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13365
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Chronics Kulturfragen

Beitrag  Cristatahunter am Di 14 März 2017, 12:03

Shamrock schrieb:Lustig finde ich "eine Substrat ins Substrat" zu mischen. Was dabei wohl rauskommen mag? Am Ende vielleicht sogar eine Substrat? Rolling Eyes
Ja das wäre dann ein Subsubstrat. Wie ein Unternehmen im Unternehmen ein Subunternehmen ist.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15372
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Chronics Kulturfragen

Beitrag  Cristatahunter am Di 14 März 2017, 13:51

Auf dem ersten Beitrag von Chronic sind Fotos gepostet auf denen zu sehen ist das die Kindel bereits Wurzeln besitzen. Bewurzeln ist also nicht mehr nötig. Sobald der Schnitt abgetrocknet ist, das ist er nach ein paar Tagen, kann in normale Kakteenerde oder dass was der Kakteenfreund als seine Kakteenerde ansieht eingepflanzt und nach einigen Tagen gegossen werden. Der Vergleich mit dem amputierten Arm im Baggersee ist etwas übertrieben. Der Arme versauft vorher bevor er an einer Sepsis stirbt.

Schwieriger wird es dann, wenn ein Schnitt mittig durch den Pflanzenkörper geht. Eine Wunde von einem Körperdurchmesser von 5-10cm oder mehr kann einige Wochen bis Monate brauchen bis er abgeheilt ist.

Bei den Echinopsis Kindel ist der schnitt nur wenige mm gross und an einer Art sollbruchstelle die viel schneller und leichter abheilt und bewurzelt.

In einer spanischen Gärtnerei habe ich XXL Stecklinge von Cephalocereus senilis gesehen 30-40cm dick und gut 2m lang. Diese lagen zum Abtrocknen über ein Jahr an einem Schattigen kühle Platz eh sie eingepflanzt wurden.


Zuletzt von Cristatahunter am Di 14 März 2017, 19:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15372
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Chronics Kulturfragen

Beitrag  cirone am Di 14 März 2017, 15:57

llachen *knutsch* *umarmen* kaktus3
avatar
cirone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 404
Lieblings-Gattungen : Caudex und quer Beet

Nach oben Nach unten

Re: Chronics Kulturfragen

Beitrag  Thomas G. am Di 14 März 2017, 19:36

Chronic schrieb:ja, ich habe noch fast einen ganz vollen Beutel von der Compo Kakteenerde...
Also dann 30% 2-5mm  Bims und 70% Compo Kakteenerde, richtig? Smile Oder sonst noch eine Substrat reinmischen?

Nimm einfach die Compo-Erde, vergiss alles andere und gut ist`s Wink Ich garantiere, dass deine Echinopsen prima darin wachsen werden.
avatar
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1336
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Was ist das? Vllt eine Krankheit oder Pilzbefall?

Beitrag  Chronic am So 19 März 2017, 18:41

Hey liebe Kakteen-Freunde,

heute beim umtopfen, habe ich etwas seltsames an einem meiner Kakteen bemerkt.
(siehe Bilder)
Ich weiß absolut nicht was das ist und von allen meinen Echinopsen (knapp 30) hat
das sonst kein anderer von meinen Kakteen und Kindeln...
Ist es vielleicht ein Pilz oder ein Zeichen von Unwohlsein? Der Kaktus stand eigentlich
immer hell und im Sommer auf dem Balkon der Richtung Süden zeigt.
Ich hoffe ihr könnt mich aufklären.
Vielen Dank

https://i.servimg.com/u/f58/18/94/51/72/20170312.jpg

https://i.servimg.com/u/f58/18/94/51/72/20170313.jpg
avatar
Chronic
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19

Nach oben Nach unten

Re: Chronics Kulturfragen

Beitrag  Coni am So 19 März 2017, 19:05

Hallo Chronic

Für mich sieht es nach einer "Platznarbe" aus. Das passiert wenn ein Kaktus nach langer Trockenzeit auf einmal sehr viel Wasser bekommt, er sich dann stark vollsaugt und dabei sprichwörtlich aufplatzt. Die Wunde ist gut vernarbt und somit nur ein optischer Mangel.

Grüsse Coni
avatar
Coni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 541
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Echinofossulocactus, Gymnocalycium, Echinocactus, Mammilaria

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten