Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Echinofossulocactus / Stenocactus - bestechend schön!

Seite 11 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Re: Echinofossulocactus / Stenocactus - bestechend schön!

Beitrag  Msenilis am Mi 09 Mai 2018, 23:19

Hallo ,
einen guerraianus, also nur ganz leicht anders geschrieben gibt es aber bei
W. Haage "Kakteen von A bis Z" Ausgabe 1983.
avatar
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1193
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Re: Echinofossulocactus / Stenocactus - bestechend schön!

Beitrag  Shamrock am Mi 09 Mai 2018, 23:40

Hallo Manfred,

auch dir ein herzliches Dankeschön! Da hab ich doch gleich mal geblättert und mal abgesehen davon, dass mein Exemplar etwas mehr Randdornen hat, kommt die Beschreibung doch ganz gut hin. Nur zu den Blüten steht beim Haage auch nur "...Rand violett oder weiß".

Wo man diesen Echinofossulo heute einordnet, lässt sich damit aber auch nicht klären. Hat denn schonmal jemand so dunkle, große Echinofossulo-Blüten ohne Mittelstreifen gesehen? Ich find diese Blüten wirklich herrlich!

Jedenfalls lässt sich mit diesem Namen jetzt doch auch deutlich mehr finden. Beispielsweise das hier http://www.llifle.com/Encyclopedia/CACTI/Family/Cactaceae/6238/Echinofossulocactus_guerraianus - Danke!

Liebe Grüße - Matthias

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12081
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Echinofossulocactus / Stenocactus - bestechend schön!

Beitrag  Shamrock am Fr 11 Mai 2018, 01:30

An anderer Stelle wurde mir übrigens zugeflüstert, dass man ihn wohl auch mit Echinofossulocactus ochoterrenaus anreden dürfe.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12081
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Echinofossulocactus / Stenocactus - bestechend schön!

Beitrag  papamatzi am Fr 15 Jun 2018, 21:35

Hallo Matthias,
Shamrock schrieb:Beschriftet isser mit Echinofossulocactus guerrianus und den Namen find ich nicht mal in der Synonymliste vom Anderson. Weiß zufällig jemand mehr dazu?
Diese Art ist nur bei Backeberg als gültige Art aufgeführt. Nicht vorher und nicht mehr nachher. Er beschreibt die Blüte als "violett mit weißem Rand". Hunt hat die Art dann, wie so viele andere Arten, unter Stenocactus crispatus eingeordnet. Auch Lodé hat sie dort belassen, nur dass sie dort wieder ein Echinofossulocactus ist. Smile

Auch der E. ochoterenaus scheint nur bei Backeberg aufzutauchen. Hunt und Lodé führen aber einen ochoterenanus, zum dem man ersteren bestimmt gemacht hat. In den Synonymlisten der beiden finde ich den ochoterenaus nicht. Backeberg beschreibt die Blüte des ochoterenaus: Bl. weißlich, länger, außen mit dunkler Mittellinie.

Was Deiner nun wirklich ist? Ich weiß es nicht. Rein optisch gleicht er meinen E. ochoterenanussen (Fotos kommen noch), passt aber von der Blütenfarbe her nicht zu Backebergs Beschreibung, von der Bedornung aber schon. Bin auch ratlos.

Übrigens, neben Coptogonus und Crispatus gibt es schon noch zehn weitere Arten, wenn man Lodé Glauben schenken mag. Wink
Aber Du hast schon Recht. Von den 34 bei Backeberg gelisteten Echinofossulocactus-Arten sind immerhin 11 unter crispatus zusammengefasst worden. Das ist im Prinzip ein Drittel. ^^
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1428
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Echinofossulocactus / Stenocactus - bestechend schön!

Beitrag  papamatzi am Fr 15 Jun 2018, 22:40

Und jetzt die versprochenen Fotos...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ef. crispatus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ef. crispatus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ef. crispatus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ef. dichroacanthus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ef. erectocentrus longispinus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ef. erectocentrus gelbe Dornen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ef. ochoterenanus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ef. ochoterenanus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ef. ochoterenanus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ef. albatus
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1428
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Echinofossulocactus / Stenocactus - bestechend schön!

Beitrag  papamatzi am Fr 15 Jun 2018, 23:04

Auch wenn diese Frage schon ein ganzes Weilchen her ist...
Wüstenwolli schrieb:kann mir jemand sagen, ab welchem Alter in etwa die EF - Jungpflanzen ihre charakteristischen Lamellen bekommen?

Diese Pflanze ist im Februar 2012 ausgesäht worden. Das Foto ist vom Juli 2015.
Man sieht sehr schön, wie der Kaktus gerade beginnt, vom Scheitel her seine typischen Lamellen auszubilden. Weiter unten sind noch die mammillaria-ähnlichen Warzen zu sehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Pflanze ist wurzelecht gewachsen und wird als Keller- bzw. Balkonkind nicht gerade verwöhnt, was Licht und Wärme besonders im Winter und Frühjahr betrifft. Ich kann mir gut vorstellen, dass bei idealen Haltungsbedingungen die Lamellenbildung vielleicht sogar schon im zweiten Jahr einsetzen kann.
Noch hat sie nicht geblüht, sollte aber dieses Jahr eigentlich so weit sein. Viele andere Arten aus dem selben Aussaatjahr blühen bereits.
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1428
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Echinofossulocactus / Stenocactus - bestechend schön!

Beitrag  Shamrock am Sa 16 Jun 2018, 00:01

Matthias, vielen Dank für deine Ausführungen und Mühen! *daumen*

Ach ja, und traumhafte Echinofossulo-Fotos!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12081
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Echinofossulocactus / Stenocactus - bestechend schön!

Beitrag  papamatzi am Sa 16 Jun 2018, 13:04

Gerne. Smile
Sind keine Mühen, ist doch eine meiner Lieblingsgattungen. Wink

Übrigens, der albatus (bzw. vaupelianus, da gehört er ja jetzt hin) hat heute seine Blüten noch ein Stück weiter geöffnet.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1428
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Echinofossulocactus / Stenocactus - bestechend schön!

Beitrag  Shamrock am So 17 Jun 2018, 00:50

papamatzi schrieb:ist doch eine meiner Lieblingsgattungen.
Das hat man bei deinen Ausführungen sehr schnell gemerkt... *daumen*
Ich dagegen muss gestehen, dass ich mich bis zu diesen besagten Blüten überhaupt noch nicht weiter mit dieser Gattung beschäftigt hab. Schon allein, weil die Bestimmung ein Buch mit sieben Siegeln ist. Wink

Herrliches Gelb übrigens! Erinnert eher an Südamerikaner.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12081
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

...einfarbig?

Beitrag  komtom am So 17 Jun 2018, 22:53

Hallo Gemeinde,

die Blütenfarbe und auch mit und ohne Mittelstreifen ist kein Artmerkmal. Echinofossulocacteen sind halt keine einfachen Pflanzen was die Systematik betrifft. Ein Beispiel ist Echinofossulocactus lamellosus von dem es eine recht grosse Formenvielfalt gibt und trotzdem lassen sich die Pflanzen doch gut identifizieren.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
eine für mich typische Pflanze mit anfangs rein lila Blüte, die dann später aber auch einen Mittelstreifen zeigt.

also bis bald und "Gute Nacht"

komtom
avatar
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 766
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Seite 11 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten