Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pleiospilos nellii cv. Royal Flush

Seite 11 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11

Nach unten

Pleiospilos nellii cv. Royal Flush - Seite 11 Empty Re: Pleiospilos nellii cv. Royal Flush

Beitrag  papamatzi am So 24 März 2019, 11:13

feldwiesel schrieb:Die Pflanzen stammen fast restlos aus traditioneller holländischer Torfkultur und haben mit der Umstellung auf mineralisch heftige Probleme gehabt - bis hin zum Exitus.
affraid
Und da denkt man, man tut den Pflanzen was Gutes.
Aber wahrscheinlich wäre das ohne die Umstellung früher oder später auch passiert, oder?
Ich drücke Dir die Daumen, dass es mit der Befruchtung klappt.

@Dieter, interessant, Deine Kulturbedingungen. Das heißt, Du hälst sie sehr warm, furztrocken, aber meist schattiert. Bei meiner Balkonhaltung hätte sowas wahrscheinlich weniger Überlebenschancen. Ganz abgesehen von den Winterbedingungen...
papamatzi
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1831
Lieblings-Gattungen : Echinofossulocactus

Nach oben Nach unten

Pleiospilos nellii cv. Royal Flush - Seite 11 Empty Re: Pleiospilos nellii cv. Royal Flush

Beitrag  benni am So 24 März 2019, 14:57

Das sind die Eltern, die auch über zwei Jahre in reinem Torf standen und auch immer geblüht haben
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
und hier der Nachwuchs, ausgesät am 17.11.2018; die haben's offenbar mit dem Wachsen sehr eilig,
ganz im Gegensatz zu vielen Lithops.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Bitte entschuldigt die unscharfen Fotos: daran ist nicht das Equipment schuld  -  ich kann's einfach
nicht mehr besser.
Liebe Grüsse
benni
benni
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 981
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Pleiospilos nellii cv. Royal Flush - Seite 11 Empty Re: Pleiospilos nellii cv. Royal Flush

Beitrag  Henning am So 24 März 2019, 15:47

Moin Benni,
diese Riesendinger sind vom letzten November?? Respekt und Neid!
Und die Erkenntnis, dass ich irgendwas falsch machen muss.
Gruß
Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1744
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Pleiospilos nellii cv. Royal Flush - Seite 11 Empty Re: Pleiospilos nellii cv. Royal Flush

Beitrag  benni am So 24 März 2019, 16:14

Hallo Henning,
Wieso Respekt ? Ich kann nichts dafür, dass die so flott gekeimt sind und bald aus
dem Gemeinschaftstopf mit den Lithops raus mussten. Das frühe Umpflanzen haben
sie, wie man sieht, auch gut vertragen. Zugeben muss ich aber auch, dass ich alle
meine Sämlinge auf der sonnigen Fensterbank abends oft, eigentlich immer, einsprühe,
und dabei ist dann in meiner Sprühflasche (1l) ab und zu mal ein kleiner Spritzer Dünger.
Aber das ist so wenig, dass die daneben stehenden Lithöpse mit gleichem Aussaatdatum
kaum einen besseren Wuchs zeigen.
Aber, Henning, sei getröstet, ich habe auch lange Zeit mit den Flushis experimentiert und
es endete auch immer mit deren Exitus. Warum das mit denen jetzt funktioniert - ja, weiss
ich eigentlich auch nicht - kann Dir also leider keinen schlauen Vortrag halten.
Wenn die alle schön gross werden, melde ich mich wieder bei Dir - da war ja auch noch
was mit 'Greenish Monsters' oder??
Liebe Grüsse
benni
benni
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 981
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Pleiospilos nellii cv. Royal Flush - Seite 11 Empty Re: Pleiospilos nellii cv. Royal Flush

Beitrag  Henning am So 24 März 2019, 16:27

Hi benni,
vielleicht liegt es ja tatsächlich an dem einen Tropfen Dünger, weiß kann's?
Auf alle Fälle sehen sie sehr sehr gut aus.
Und wenn da tatsächlich irgendwann mal einer von weg müsste (aus Platzgründen, andere Gründe kann ich mir bei Steinchen und deren Verwandten gar nicht vorstellen), dann freue ich mich, falls Du dann an mich denkst.
Bis bald.
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1744
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Pleiospilos nellii cv. Royal Flush - Seite 11 Empty Re: Pleiospilos nellii cv. Royal Flush

Beitrag  Dornenwolf am So 24 März 2019, 17:30

...ich hatte auch solche tollen Sämlinge wie Benni. Aber dann wurde ich mutig und habe sie in diesem Jahr bei 5-8°C überwintert. Das war wohl etwas zu kalt. Einige scheinen sich jetzt, nachdem sie im Warmen etwas Wassser bekommen haben, zu erholen. Ähnlich sahen auch meine im Kalten überwinterten Dinteranthus teilweise aus. Die äußeren "verbrauchten" Blätter waren hart wie Stein.

Gruß Wolfgang
Dornenwolf
Dornenwolf
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1171
Lieblings-Gattungen : Mesembs

Nach oben Nach unten

Pleiospilos nellii cv. Royal Flush - Seite 11 Empty Re: Pleiospilos nellii cv. Royal Flush

Beitrag  Stachelforum am So 24 März 2019, 18:51

Stachelforum
Stachelforum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 472
Lieblings-Gattungen : Astrophytum Mammillaria

Nach oben Nach unten

Pleiospilos nellii cv. Royal Flush - Seite 11 Empty Re: Pleiospilos nellii cv. Royal Flush

Beitrag  feldwiesel am Mo 25 März 2019, 08:40

Dornenwolf schrieb:... habe sie in diesem Jahr bei 5-8°C überwintert. Das war wohl etwas zu kalt.
Gruß Wolfgang

Ich denke nicht, dass es an den Temperaturen lag - meine stehen den ganzen Winter über im nur frostfrei gehaltenen Wintergarten - die meisten haben bei mir im Sommer den Löffel abgegeben ... ich war wohl etwas großzügig mit Gießen.
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 546
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Pleiospilos nellii cv. Royal Flush - Seite 11 Empty Re: Pleiospilos nellii cv. Royal Flush

Beitrag  feldwiesel am Mo 08 Apr 2019, 14:49

Apropos "Löffel abgeben"

wieder ein Pleisopilos cv Royal matschii ... (einer von 2 Neuzugängen aus Torfania ...)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

@ benni
Hochachtung, das nenne ich ein geschicktes Händchen! Ich habe auch erstmals (noch unreife) Samenkapseln an meinen Royals ...
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 546
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Pleiospilos nellii cv. Royal Flush - Seite 11 Empty Re: Pleiospilos nellii cv. Royal Flush

Beitrag  benni am Mo 08 Apr 2019, 20:21

feldwiesel schrieb:Apropos "Löffel abgeben"

wieder ein Pleisopilos cv Royal matschii ... (einer von 2 Neuzugängen aus Torfania ...)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

@ benni
Hochachtung, das nenne ich ein geschicktes Händchen! Ich habe auch erstmals (noch unreife) Samenkapseln an meinen Royals ...

Nun ja, 'geschicktes Händchen' kann man das eigentlich nicht nennen, denn ich denke nicht gross darüber
nach. Ausser ein paar noch ganz kleinen Sämlingen stehen alle Sukkulenten das ganze Jahr draussen unter
einem Stegdoppeldach, allerdings in Nordspanien. Da gibt's nur selten geringe Fröste um die -1-3° C, aber
Wind und Wetter und auch Schrägregen sind alle ausgesetzt.
Probleme gibt's recht häufig mit neu gekauften (getorften) Pflanzen, wenn ich sie in mineralisches Substrat
einpflanzen will. Da hilft nur, lange  - sehr lange -  liegen lassen vor dem Substrattausch.
Und 'Matschiis' habe ich natürlich hin und wieder auch  -  leider.
Meine Lithops und anderen Sukkulenten, auch die Pleiospilos bekommen derzeit alle 3 Wochen volle Pulle
Wasser bis Mitte/Ende Mai, dann alle zwei Wochen und von Juli bis Mitte September so gut wie garnix.
Anmerken möchte ich noch, dass [u]alle[u] meine Pflanzen nicht alleine in kleinen Töpfchen stehen, sondern
zusammen in Schalen. So ist das Austrocknungsrisiko wesentlich kleiner, und ich weiss nicht, ob das so gut
ist, wenn ein kleines Töpfchen in der sommerlichen Hitze austrocknet und dann wieder ein Schwall kaltes
Wasser kommt und nach kurzer Zeit schon wieder. In der Natur haben die Pflanzen ja auch mehr 'Wohnraum'
unter den Füssen.
Naja, ist meine Meinung  - aber jeder, wie er will !

@feldwiesel
Hast Du die Flushi-Samen inzwischen bekommen ? Säe sie bald aus  -  sind sehr flotte Keimer und Wachser.
Dir viel Erfolg und Freude und weiter viel Glück
wünscht Dir
benni
benni
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 981
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Seite 11 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten