Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Austrocactus

Seite 1 von 24 1, 2, 3 ... 12 ... 24  Weiter

Nach unten

Austrocactus...

Beitrag  Gast am Fr 29 Apr 2011, 13:10

Hallo zusammen,

endlich nach gut 2 Jahren warten...

Austrocactus.... danke noch mal an Michi!



PS: alle Wurzelecht!

Gruß Reviger
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  zipfelkaktus am Sa 30 Apr 2011, 13:45

Hallo Regiver, das sind sehr schöne Pflanzen, sind die vom Kaktusmichi (Chiemgau-Kaktus), Heuer hat mein duseni nur drei Blüten hervor gebracht, andere Jahre hatte er auch schon 8 Blüten, der steht im GWH, mein zweiter, ein hibernus steht das ganze Jahr draussen,lg. Martin
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
zipfelkaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3336
Lieblings-Gattungen : Arios, Astros,Turbinis, Copiapoen,Discos

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Gast am Sa 30 Apr 2011, 15:56

Hallo Martin,

ja die sind vom Kaktus-Michi... lol!
Bis zur Blüte werde ich hier wohl noch 1-2 Jahre warten dürfen, aber das mache ich gerne, die sollen sich erst mal einleben und werden alle im Winter draußen im Frühbeetkasten untergebracht sowie die anderen WH-Kakteen.
Ich wollte Sie erst in die Freianlage setzen, ..aber so habe ich mehr Kontrolle über die kleinen, Falls etwas schief gehen sollte... Embarassed
Aber eigentlich sollte bei einer Trockenen und Luftigen Überwinterung nichts passieren denn alle diese Kleinode sind extrem Frostfest!
Nur mögen Sie keine Luftfeuchtigkeit im Winterquartier.... darum kommt das GWH nicht in betracht bei mir.

PS: Hast du eigentlcih nur Einzelstücke (pro Art), oder mehrere Pflanzen (pro Art)?
Und kennst du die Feldnummernliste von Richter?

Gruß Olaf
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  zipfelkaktus am Sa 30 Apr 2011, 20:10

Hallo Regiver, ja ich hab leider nur diese zwei Pflanzen,man bekommt die auch nicht auf jeder Börse,ich werd mal die Augen offen halten. Nein die Feldnummernliste von Richter kenn ich nicht,lg. Martin
avatar
zipfelkaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3336
Lieblings-Gattungen : Arios, Astros,Turbinis, Copiapoen,Discos

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Gast am Sa 30 Apr 2011, 20:26

Hallo Martin,

ja dann muss ich wohl mal suchen danach...
Oder hat die villt hier Jemand von Euch aus dem Forum!?

Gruß Olaf
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  nobby am So 01 Mai 2011, 11:51

Hallo Olaf,

bei den Nummern von Frau Richter handelt es sich nicht um Feldnummern sondern um Nummern Ihrer Sammlung.
Nähere Infos findest Du z.B. unter http://www.frostharte-kakteen.com unter "Richter Pflanzenliste".
Die Liste ist zwar schon älter, aber die Nummern sind gleich geblieben.

Übrigens - sehr schöne Pflanzen, die Du bei Michi erstanden hast.

Wenn es Dich interessiert: Der Austrocactus hibernus heißt eigentlich Austrocactus philippii, blüht wunderschön (siehe Bild)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und ist wahrscheinlich eine Hybride mit einem Austrocactus bertinii. Der "echte" A.philippii sollte eher kupferfarben blühen.

Der Austrocactus patagonicus dürfte ein "echter" Austrocactus bertinii sein und Dein Austrocactus bertinii ist wahrscheinlich ein noch nicht beschreibener Austrocactus aus dem andinen Bereich von Patagonien.

Es ist leider so, dass gerade bei den Namen der Austrokakteen alles kreuz und quer durcheinander geht und das schon seit Beginn der Erstbeschreibungen.

Herzliche Grüße
Nobby
avatar
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 300

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Gast am So 01 Mai 2011, 16:26

Hallo Nobby,

danke dir für die ausführlichen Infos.
Dann sollte es sich bei meinem Austrocactus hibernus tatsächlich um den Austrocactus philippii handeln, denn wie du hier auf den Original Bild von Kaktus-Michi sehen kannst, blüht dieser eher Kupferfarben.

Schau hier; http://www.chiemgau-kaktus.de/shop/article_Aus02/Austrocactus-hibernus-6418.html?shop_param=cid%3D96%26aid%3DAus02%26

Genau diese Form habe ich bekommen.
Zu dem Austrocactus patagonicus dies wir wohl erst die Blüte eindeutig klären denke ich mal, wann bzw. ab welchem Alter blühen die Austros eigentlich?
Auch habe ich noch ganz sicher mehre Fragen zur Haltung im GWH bzw. in der Freianlage. Wobei ich meine jetzt den Sommer über im Freien mit Regenschutz halten werde.
Da es sich bei den Austros ja um wahre Frischluftfanatiker handelt, werde ich diese den Sommer über wohl draußen lassen, es sein denn, diese wachsen im GWH noch besser!?
Wie sind deine Erfahrungen diesbezüglich?

Gruß Olaf
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  nobby am So 01 Mai 2011, 19:16

Hallo Olaf,

meine Blütenabbildung war der Klon von Frau Richter, den wohl auch Michi hat.
Die Pflanzen in Las Lenas blühen übrigens so:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Aber über Namen sollte man sich bei Austros keine großen Gedanken machen - wie gesagt, es herrscht ein komplettes Chaos.
An der Blütenfarbe wirdt Du A.patagonicus und A.bertinii nicht unterscheiden können. Die muss identisch sein, da A.patagonicus leider ein Synonym von A.bertinii ist - auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen.
Mit Blüten kannst Du so ab vier bis fünf Jahren rechnen. Durch Pfropfen geht es manchmal schneller und Kindel von älteren Mutterpflanzen können schon recht schnell blühen.
Ich halte den Großteil meiner Pflanzen (viele auch gepfropft) in einem Gewächshaus bei ca. 0 Grad im Winter. Dort stehen sie auch im Sommer - Luft bekommen sie durch Dachfenster, Seitenfenster und eine offene Tür. Bei 31 Grad bläst auch noch ein kräftiger Ventilator.

Ein Teil der wurzelechten Pflanzen steht über Winter in einem unbeheizten Gewächshaus und seit zwei Jahren teste ich ca. 20 Pflanzen in der Trockenmauer des Steingartens ohne Regenschutz im Sommer und Winter. Bisher haben es bis auf eine Pflanze (Tod durch pickende Vögel) alle geschafft.

Ideal ist aber sicherlich die trockene Überwinterung in einem trockenen Gewächshaus. Wenn man die Pflanzen auf eigenen Wurzeln hält, kann die Temperatur dann sicherlich auch mal auf -10 bis -15 Grad absinken.

Ich habe übrigens 2004 mit dem kompletten Sortiment von Frau Richter begonnen, ein paar Pflanzen von Herrn Frohning und Samen von Fritz Hochstätter. Also nur mut, da kann eine richtig tolle Sammlung zusammenkommen!

Liebe Grüße
Nobby

avatar
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 300

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Gast am So 01 Mai 2011, 19:45

Hallo Nobby,

also mit mir kommt auf diesem Gebiet in Sachen Austros jetzt auf jeden Fall noch mal mehr Unterstützung dazu.
Wenn ich nur mehr Platz hätte ....Mist echt Embarassed
Dies wird sich erst nach dem Aufbau des in Planung stehenden neuen Gewächshauses stattfinden.... dann wird auch die Freianlage vergrößert um gute 3 m Länge.
Nun dann werde ich die Pflanzen jetzt draußen Übersommern, und im Winter geht es ins GWH. Wird schon werden, auch werde ich die Teil gut bestäuben wenn Sie denn erst einmal blühen! Gestört

Vielleicht können wir uns ja auch später Pflanzen mäßig austauschen!?

Gruß Olaf
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Gast am So 01 Mai 2011, 20:41

Wow ! jetzt wird bei Austro´s vielleicht mehr Licht in´s Dunkel gebracht Teufel , meine Aussaat die auf´m Balkon steht zuckt sich gar nicht ... vielleicht bekomm ich ein paar Tip´s Wink
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 24 1, 2, 3 ... 12 ... 24  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten