Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Austrocactus

Seite 20 von 26 Zurück  1 ... 11 ... 19, 20, 21 ... 26  Weiter

Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  nobby am Mo 08 Mai 2017, 07:30

Ich finde es auch toll, dass immer mehr sich mit Austros beschäftigen.
Vor allem, wenn immer mehr Pflanzen durch erfolgreiche Aussaat hier in Europa das Licht der Welt erblicken.

Ich tippe eigentlich bei Pflanzenbestimmungen sehr ungerne, aber ich halte die obere Pflanze für einen A. bertinii (vermutlich eine Form aus Neuquen, die von Tschechen als var. giganteus bezeichnet wird) und die untere Pflanze würde ich in Patagonien vielleicht mit Erfolg bei GanGan suchen. Hier in Europa wurde sie durch ein Versehen mal als "sp. Sarmiento" vertrieben. Eigentlich sollte sie aber etwas kleinere und nicht ganz so kräftig gefärbte Blüten haben.

Gruß Nobby



avatar
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 336

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Jiri Kolarik am Mo 08 Mai 2017, 07:50

Hallo an alle...

tolle Pflanzen! Man muss immer überlegen, wie gross diese Pflanzen sind und wie ist der Kultureinfluss, wenn man nicht die genauere Standortsangaben hat... Die erste Pflanze ist m.M.n. nicht der "giganteus" von J. Novak, das ist eine rosablühende Art - eber grossgewachsene A.bertinii...Mit A.philippii liege man nicht schlecht, aber - der Standort ist zwar lange bekannt (Opuntia del Sur), aber ich habe nie davon gehört, dass Samen (Pflanzen) mitgebracht worden sind... Aber - im Tal von Rio Chubut habe ich diese gelbblühende A.bertinii gesehen...wobei, wenn ich mich nicht irre, kam mal eine Idee von J.Busek, dass dort vor 20-25 Jahren jemand Samen gesammelt hatte ( = auch bei Perito Moreno, auch ganz im Süden bei Calafate...)...
Die zweite Pflanze könnte, wie Norbert schreibt, eine von Telsen - GanGan sein, aber auch dieser südländische Typ von Santa Cruz (werden bei mit dieses Jahr auch blühen)...
Tja - man freut sich, dass man auf den Börsen erwachsene Austros kaufen kann, aber wenn diese Pflanzen ohne Angaben (Feldnummer, Standort, etc.) sind, ist es oft schwierig die zu bestimmen...schade eigentlich...
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

...Endlich!

Beitrag  komtom am Mo 08 Mai 2017, 20:57

Hallo Gemeinde,

ja war schon ein Glückstreffer dass ich die beiden Pflanzen ergattern konnte, aber ich glaube sie wurden einfach nicht erkannt! Sonst denke ich währen sie sicherlich in einer anderen Sammlung gelandet.
Ja pikiert habe ich die meisten heuer im Frühjahr schon und bisher ohne Ausfälle! Bei empfindlicheren Kakteenarten empfielt es sich möglichst vor Beginn der Vegitationsperiode zu pikieren so mache ich
es auch mit Gattungen wie Echinomastus, Pediocactus und anderen, bisher mit gutem Erfolg!

also bis bald und Grüße

komtom

avatar
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 785
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  nobby am Di 09 Mai 2017, 09:33

Jiri schrieb:Mit A.philippii liege man nicht schlecht,...

Mag sein, dass die Pflanzen nicht zu den "giganteus" Funden von J. Novak passen, aber zu A. philippii passen sie nun gar nicht.
Eine Art-Zuordnung nur über die Blütenfarbe ist gefährlich, weil sich diese durchaus in Abhängigkeit von Licht und Temperatur verändern kann.
So wechseln die Blütenfarben bei A. bertinii durchaus zwischen rosa und hautfarben (wie bei der gezeigten Blüte).
Deshalb sind weitere Merkmale immer auch zu berücksichtigen - was oft übersehen wird.
In diesem Fall passen Bedornung und Stempel nicht zu A. philippii. Blütenform und Aufbau sprechen für den Formenkreis von A. bertinii.
Die wirklich gelb und nicht hautfarben blühenden Pflanzen bei z.B. Piedra Parada (Oberlauf des Rio Chubut) haben eine abweichende Blütenform und unterscheiden sich auch in der Bedornung von den gezeigten Pflanzen. Man könnte sie auch für A. philippii halten. Aber im 19. Jahrhundert hat dort keiner gesammelt - es war wegen der Indianer zu gefährlich - und Philippi hat vor der Beschreibung dort weder selber gesammelt, noch sammeln lassen. Wir haben natürlich die Sammelreisen Philippis mit Hilfe des Naturhistorischen Museums von Santiago recherchiert, bevor wir die Austros von Manzano Historico dem Austrocactus philippii zugeordnet haben

Herzliche Grüße
Nobby
avatar
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 336

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Jiri Kolarik am Di 09 Mai 2017, 11:00

Hallo Austroliebhaber...

@ Norbert...
1. ich meinte auch die Pflanzen mit gelber Blüte von Piedra Parada...leider konnte ich nur eine blühende Pflanze sehen...aber - logisch ist es ein A.bertinii - da die Pflanzen verbreiten sich in den Flusstälern (allgemein gültig)...
2. El Historico Manzano - klar - es gibt nicht nur diesen Standort, ich finde Eure Recherche durchaus richtig und logisch...
3. die Bedornung ist auch in der Natur sehr unterschiedlich, die Pflanzen, die in einem Busch wachsen, sehen völlig anders als die in der Sonne! (ich zeige Dir am Standort von A.intertextus zwei total unterschiedliche, doch gleiche Pflanzen)...ja, dann bleiben die Merkmale...

Sämlinge von A.philippii, El Manzano Historico (2016)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

A.philippii, El Manzano Historico (2014)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Jiri Kolarik am Di 09 Mai 2017, 19:52

Hallo...

so, noch die andere Pflanze aus dem Rio Chubut - Tal...in der Nähe von Piedra Parada...

Austrocactus bertinii, "gelbe" Blüte

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Austrocactus

Beitrag  kahey am Do 11 Mai 2017, 14:58

Nun ist auch bei mir der erste zur Blüte gekommen, drei weiter stehen in den Startlöchern.

Viele Grüße
Dieter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
kahey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 594
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Sheosha am Fr 12 Mai 2017, 22:24

Glückwunsch zur Blüte Dieter!
Darf ich fragen wie alt die Pflanze denn ist?
avatar
Sheosha
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 173
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  RalfS am Sa 27 Mai 2017, 18:46

Soviel zur Knospe meines Austrocactus "coxii" aus Beitrag 175.

kupferfarbene Blüte
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Stets heller Stempel
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das sieht eher nach einem typischen Austrocactus hibernus aus. Very Happy

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2221

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  RalfS am So 04 Jun 2017, 18:28

Mein Austrocactus hibernus hat eine Frucht gemacht. Shocked
Es hat, leider, kein anderer Austrocactus geblüht, also scheint
A. hibernus selbstfertil zu sein.
Guuut, ein Gattungshybride mit Echinocereus reichenbachii, der zur gleichen Zeit geblüht hatte,
wäre möglich. Wink
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der nächste Austrocactus "coxii" hat Knospen.
Das ist ja richtig spannend.
Wird es wieder ein A. hibernus? bounce
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2221

Nach oben Nach unten

Seite 20 von 26 Zurück  1 ... 11 ... 19, 20, 21 ... 26  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten