Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Austrocactus

Seite 3 von 26 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 14 ... 26  Weiter

Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  nobby am Di 27 März 2012, 16:23

Hallo Jiri,

Du hast Recht - das Thema sollte nicht einschlafen.
Hier noch eine Aufnahme von Las Lenas, diesmal Januar 2012. Sie zeigt die Früchte (waren leider noch nicht ausgereift) der Pflanzen.
Nur Austrocactus hibernus hat diese saftigen Früchte, die an eine Stachelbeere erinnern.
Alle anderen Austros, die ich so kenne, haben dagegen trockene Früchte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sollte mal jemand in der Gegend sein, dann kann ich ihm nur empfehlen, sich ein wenig Zeit zu nehmen und die Straße weiter zum Valle Hermoso zu fahren.
Nicht unbedingt wichtig für neue Kakteen, aber eine der schönsten Strecken, die ich je gefahren bin und der Blick in das Valle Hermosos ist die Mühe allemal wert!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Herzliche Grüße
Nobby
avatar
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  davissi am Di 27 März 2012, 17:08

Hallo ihr zwei,


sehr schöne Bilder!!!

Kennt ihr eigentlich eine gute, europäische Quelle für Samen?
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Echinopsis am Di 27 März 2012, 17:16

Hallo Norbert und Jiri,

Danke euch für die tollen Bilder!
Es ist immer interessant die Pflanzen mal am natürlichen Standort zu sehen, da bekommt man gleich ein viel besseres Bild des Habitats....und so gewinnt man immer neue Freunde für Austrocacteen, die ja leider seltener gesammelt werden.

lG,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15096
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Jiri Kolarik am Di 27 März 2012, 17:33

Nun, Davissi - mit den Samen ist es etwa so...sie keimen nicht...vor 2 Jahren habe ich A.bertinii von Puerto Deseado ausgesäet - 50 Korn - gekeimmt haben 6...ich habe sie noch! Sind etwa 6-7mm im DM. Von eigenen Pflanzen, die geblüht haben, werde ich etwa 200 Korn von Austroc.bertinii ??? (siehe im Bilderlexikon) von Zapala versuchen (gleich nach Eugendorf)...aber - die drei Pflanzen werden sicher auch dieses Jahr blühen...
Daniel - nicht viele wollen die undendlichen Patagoniaweiden besuchen...von den Kakteen findet man nur ein paar Arten/Gattungen...dazu aber grosse Entfernungen...der ständige Wind, dass es nicht mal die Windmühlen schaffen...kempen kann man kaum, Cabaňas sind zu dünn übers Land verstreut...aber - wir werden wieder hinfahren... I love you
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Jens am Di 27 März 2012, 17:33

Hallo Jiri: Tolles Bild von dem Austrocactus inmitten von Begleitflora- sind das Maihuenia und Maihuenopsis rundherum?

Hallo Nobby: kann mann den A. hibernus auch ohne Früchte eindeutig bestimmen?
avatar
Jens
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 343

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Jiri Kolarik am Di 27 März 2012, 18:06

Hallo Jens - nein, die Begleitflora auf diesem Standort ist zwar Maihuenia patagonica, die ist hier aber recht selten (wir haben nur 1-2 Pflanzen sehen können)...ob hier Maihueniopsis darwinii wächst? Meine nicht - zu hoch, zu viel Schnee im Winter, wächst aber etwa 200m tiefer bei Los Molles, da sind schon viele, sogar so etwas wie "platyacanthus"...

Austrocactus philippii, bei Las Leňas, Dez.2009

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...hier bei Las Leňas auf diesem Standort wachsen die Pflanzen unter grossen Steinen!!! Der Körper ist dünn, fast dornenlos...aber wenn ein Kopf "auf die Sonne" kommt, beginnen ihm die Dornen wachsen, wird breiter...und blüht...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...der Standort ist für mich noch sehr interessant - reichliches Vorkommen von Viola vulcanica...
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Hardy_whv am Di 27 März 2012, 18:13

Jiri Kolarik schrieb:Nun, Davissi - mit den Samen ist es etwa so...sie keimen nicht...


Ich habe mich dieses Jahr erstmals mit Austrocactus bertinii versucht - leider NULL Erfolg Crying or Very sad Habe die Samen nochmal ein paar Wochen trocknen lassen und starte jetzt einen zweiten Versuch. Gibt es irgendwelche Tricks, die zum Keimen zu bringen?


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  davissi am Di 27 März 2012, 19:33

Hallo Hardy,


dürfte ich Dir folgenden Link empfehlen? Wink
https://www.kakteenforum.com/t1923-aussaat-und-kultur-der-gattung-austrocactus?highlight=austrocactus

@Jiri
Danke für deine Antwort.
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  nobby am Di 27 März 2012, 20:02

Hallo,

schön, dass wir ein wenig Diskussion dazu haben - und vor allem schön, dass mit Jiri schon der zweite Patagonien-Liebhaber dabei ist.
Da ja die Begleitflora von Interesse zu sein scheint, hier mal mein absoluter Liebling der Begleitflora bei den Austros von Las Lenas - eine Rhodophiala:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wir - meine Frau und ich - kennen zwei Standorte bei Las Lenas, wo diese Austros wachsen.
Beim ersten - recht nahe an dem Ski-Resort - findet man diese Rhodophialas und auch eine Maihueniopse, die ich nach den neuesten Publikationen von Hunt (ist ja nun wirklich nicht immer alles schlecht) als Maihueniopsis platyacantha bezeichnen würde.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der etwas weiter entfernte Standort (vielleicht der von Jiri) hatte nach meiner Erinnerung keine sukkulente Begleitflora.

Jens hat gefragt, ob es neben der Frucht weitere Hinweise auf A. hibernus gibt.

Ja, die gibt es tatsächlich. Zum einen ist es die glockenförmige Blüte mit der typischen Farbe, die ich immer kupferfarben nenne. Zum anderen ist es der ziemlich typische obere Mitteldorn, der leicht säbelartig gebogen nach oben zeigt. Ich bin da nicht so gut, aber meine Frau erkennt daran einen A. hibernus sehr zuverlässig und hat damit schon anerkannte Kenner der argentinischen Kakteenflora überrascht.
Aufgrund der Bedornung und der Blüte sind wir auch der Meinung, dass A. hibernus nicht identisch ist mit dem vorher beschriebenen A. philippii. Doch dazu mehr in einer der nächsten KuaS Ausgaben.

Zum Thema "Keimung von Austros" könnte man wahrscheinlich stundenlang schreiben. Habe ich hier - und in anderen Foren auch - schon getan.
Der echte A. bertinii ist wirklich keimfaul - alle anderen Arten keimen aber recht gut - z.B. A. hibernus!
Letztendlich hilft nur die Intervall-Aussaat und oft auch deutlich höhere Bodentemperaturen als viele glauben.
Im letzten Urlaub haben wir z.B. in Maihuenia Früchten Temperaturen von über 50 Grad Celsius gemessen und Bodentemperaturen von 35 Grad sind bei 20 Grad Lufttemperatur durchaus nicht selten.

Liebe Grüße
Nobby


avatar
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

Re: Austrocactus

Beitrag  Jens am Di 27 März 2012, 20:25

Hallo Vielen Dank für die Klarstellungen Jiri und nobby.
Ich habe diesen Januar 4 Portionen Austrocactus bertinii a 100 Korn ausgesäht. 3 Davon waren vom Erntejahr 2011 und eine von 2009.
Wie alle anderen Kakteen habe ich unter 12h/Tag Kunstlicht und Unterwärme in Plastiktüten ausgesäht.
-bis jetzt hat noch kein Korn gekeimt Sad . Ich habe sie jetzt aus dem Aussaatkasten genommen und einfach so an einer hellen Stelle im GH stehen.
Wenn sich in 2 Wochen nix tut , dann werde ich sie wohl austrocknen lassen und dann nach einem Monat nochmal versuchen. Wenn dass keine Keimung gibt muss ich vielleicht mal was anderes (Giberellinsäure oder Schwefelsäure) zur Vorbehandlung versuchen.

Februar 2012 , vorne ein Übergangsfeld mit Unterwärme, hinten der Ausaatkasten
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

März 2012
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Jens
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 343

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 26 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 14 ... 26  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten