Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Was ist hier los ? , "Hormonschub" oder wie ?

Nach unten

Was ist hier los ? , "Hormonschub" oder wie ? Empty Was ist hier los ? , "Hormonschub" oder wie ?

Beitrag  Gast am Fr 03 Dez 2010, 20:45

Anbei sind 2 meiner Turbini-Notpfropfungen und die stehen gut und sehen eigentlich auch prima aus, nur sehe ich da heute das da Wurzeln kommen scratch . Find ich ja klasse aber doch jetzt noch nicht !, naja was soll´s ... nun meine Frage an die Chemiker-Brigade grinsen Ich habe gerade gelesen das ich , oder besser die Pflanze mit Auxinen und wenig Cytokinin eine Wurzelbildung anregt. O.k. sollte der Schopf wirklich soviel "erzeugen" das es für diese Re-bewurzelung ausgereicht hat ? Und was passiert nun weiter wenn die Menge und damit das Verhältniss Auxine/Cytokinine wiederum durch die verstärkte Bildung der Wurzeln wieder verschoben wird ? Dann sollten neue Sprossen kommen ?! na jetzt bin ich mal gespannt wie´s da weitergeht ...
Suspect Wäre ja toll, dann würde ich wenigstens diesen klitzekleinen Teil dieser Chemischen Sache verstanden haben lol! lol! lol!


Was ist hier los ? , "Hormonschub" oder wie ? Img_7812
Was ist hier los ? , "Hormonschub" oder wie ? Img_7813
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Was ist hier los ? , "Hormonschub" oder wie ? Empty Re: Was ist hier los ? , "Hormonschub" oder wie ?

Beitrag  Travelbear am Fr 03 Dez 2010, 22:04

Hallo Mike,

das gleiche hatte ich bei meinem hier schon gezeigten Discocactus griseus auch!
Der war leider zur zu ca. 1/3 mit der Unterlage (Herz-Seleni) verwachsen. Die anderen 2/3 bildeten einen Wundkallus aus, aus welchem dann plötzlich Wurzeln herausgeschoben sind. Was dann aus denengeworden ist, kann ich nicht sagen, denn die Pflanze ist dann den Sommer so kräftig gewachsen (Du hast ja Bilder hier im Forum gesehen), daß auch die Kallusschicht dicht auf den Seleni augepresst wurde. Etweder die Wurzel ist eingegangen oder sie wurde richtig gehend in den Seleni eingepresst/hineingebohrt und geht jetzt in dem Seleni auf Nahrungssuche. Ich denke ähnlich wird es bei Dir aussehen. Wurzeln, die nicht ein für sie passendes Milleu finden, werden mit der Zeit eingehen/vertrocknen. Ich sehe das aber als ein gutes Zeichen. Denn es zeigt, daß die Pflanze jetzt wieder genübend Kraft und Energie getankt hat, um wieder ein unabhängiges Kraftwerk aufzubauen.

Bei dem Ganzen dürfte jetzt gerade ziemlich viel Chemie ablaufen. Auxin (Indolylessigsäure), Cytokinine und auch Gibberellinsäure dürften da eine Rolle spielen. Hast Du der Pfropfung gerade zusätzlichen Stickstoff verpasst?

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten