Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pediocactus simpsonii

Seite 7 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Pediocactus simpsonii - Seite 7 Empty Re: Pediocactus simpsonii

Beitrag  Diccy Mi 04 Dez 2019, 01:12

Hallo Stekel,

ich habe mal vor vielen Jahren mit diversen Verfahren zur "Wiederbewurzelung von Kugelkakteen" experimentiert und in der KUAS unter diesem Titel Angangs der 90er Jahre einen Artilkel veröffentlicht. Pedio's hatte ich damals noch keine. Leider habe ich den alten Artikel (wg. PC-Wechsel) nicht mehr.
Kurz zusammengefasst: Untersetzer mit etwas Wasser drin, darüber ein Maschendraht-Gitter ca 1*1cm legen und darauf den gut abgetrockneten Steckling/Patienten. Darüber eine tranparente Plastik-Haube (Bäh!) vom Obstkauf, damit eine etwas höhere Feuchte entsteht. Aber unbedingt darauf achten, dass genügend Luft hinkommt, keinesfalls als kompletten Deckel zumachen! Hell, ab 20°C nicht unbedingt vollsonnig und ans Fenster damit) Aus meiner Erfahrung inzwischen mit P.Simpsonii (abgefault) habe ich ihn einfach im sehr zeitigen Frühjahr aufs Substrat neben den noch wüchsigen Pflanzen gelegt und er ist im Laufe es Frühjahrs dann wieder angewachsen. Ist aber wegen der starken Schädigung nach Jahren immer noch kleiner als die gleich alte Geschwisterpflanze. Wünsche Dir viel Erfolg. Das sind total tolle, robuste Teile; ich decke sie nur gegen zu viell herbst- und Winterregen und im Hochsommer bei langdauernder nasskalter Witterung ab (mit z.B. obig beschriebenen flachen Plastikhalbschalen). Sie blühen bei mir regelmäßig teils Ende Februar bis Anfang April je nach Sorte und Wetter. Ich wünsche Dir viel Erfolg beimm Wiederbewurzeln! Grüße aus Stgt. *daumen*
Diccy
Diccy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6
Lieblings-Gattungen : Hochgebirgspflanzen

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii - Seite 7 Empty Re: Pediocactus simpsonii

Beitrag  Shamrock Mi 04 Dez 2019, 11:39

Diccy schrieb: ich habe mal vor vielen Jahren mit diversen Verfahren zur "Wiederbewurzelung von Kugelkakteen" experimentiert und in der KUAS unter diesem Titel Angangs der 90er Jahre einen Artilkel veröffentlicht. Pedio's hatte ich damals noch keine. Leider habe ich den alten Artikel (wg. PC-Wechsel) nicht mehr.
Bis 1998 findest du alle KuaS-Ausgaben hier https://www.dkg.eu/kuas-archiv/ digitalisiert. Wenn die DKG diesen genialen Service schon bietet, dann sollte dieser auch genutzt werden. Wink

Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum! - Beste Grüße, Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24648
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii - Seite 7 Empty Re: Pediocactus simpsonii

Beitrag  Diccy Sa 07 Dez 2019, 01:32

Vielen Dank, Shamrock, fürs Willkommen und den hilfreichen Hinweis. Leider ist der Artikel dort nicht aufzufinden. Ich müsste mal in der Kiste der alten KUAS-Hefte graben Gestört
Ich hoffe trotzdem, auch die Kurzfassung ist Anreiz zum Probieren...bounce
Entschuldigt bitte die Schreibfehler, war schon spät und mein erster Beitrag hier.
@ Stekel: wenn die gepfopfte Pfanze zwei Köpfe hat, würde ich vorschlagen, im Frühjahr, wenn sie gerade anfangen zu treiben, einen abzunehmen (dünnste Stelle unten durchtrennen), gut antrocknen zu lassen (Holzkohlepuder drauf) und dann nach ca. ein bis zwei Wochen in Granitgrus setzen (Stubensandstein könnte evtl. auch gehen, damit habe ich gute Erfahrungen bei Yucca-Aussaat). Das Substrat sollte leicht sauer sein und ich habe keinen Humus drin.
Damals ist es mir beim Experimentieren nur bei wenigen Kakteenarten nicht gelungen, Pflanzen wieder anzuwurzeln, z.B. bei Lophophora oder Discocactus und leider auch bei Sclerocacteen. Da mir aber oft nur wenige Pflanzen zur Verfügung standen, würde ich als Zweckoptimist es auf jeden Fall nochmals versuchen (falls jemand welche übrig hat...?).
Pedios sind meiner Erfahrung nach da relativ unkompliziert. Bei mir wachsen alle wurzelecht (simpsonii, bradyi, knowltonii) aber mit zeitweisem Regenschutz im Spätherbst und Hochsommer (je nach Witterung). Sie wachsen an der Südfassade, wo nicht so viel Regen hinkommt, in frei im Garten bzw. auf den Fenstersims gestellten Töpfen, da kann ich die Wässerung besser kontrollieren. Ich häufe im Februar / März auch mal Schnee drauf, um ihnen ein paar heimatliche Gefühle zu gönnen. Bei mir blühen alle (zur Zeit nur 5) jedes Jahr....
Diccy
Diccy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6
Lieblings-Gattungen : Hochgebirgspflanzen

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii - Seite 7 Empty Re: Pediocactus simpsonii

Beitrag  Nopal Sa 07 Dez 2019, 09:53

Guten Morgen Diccy,

zeig uns doch mal deinen Wurzelechten Pediocactus bradyi. Very Happy

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2964
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii - Seite 7 Empty hier ein paar Bilder

Beitrag  Diccy So 08 Dez 2019, 20:17

Hallo Nopal,
gerne, leider "schlafen" sie alle zut Zeit;
so, mal schauen ob das mit dem Hochladen klappt...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Abdeckung wie beschrieben auf 2 Stück Pedio s. und im Hintergrund wächst im gleichen  Topf im Schwarzwälder Granitgrus noch eine Escobaria sneedii/leii. Links Yucca rostrata, die schon seit Jahren so viele Blätter neu machen, wie sie im Winter verlieren...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und hier noch ein Bild vom 30.3. 2019 (der große P.s.):
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Sie sehen eigentlich auch nicht anders aus als die berits geposteten ...
Viele Grüße Diccy
Diccy
Diccy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6
Lieblings-Gattungen : Hochgebirgspflanzen

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii - Seite 7 Empty Re: Pediocactus simpsonii

Beitrag  Nopal So 08 Dez 2019, 20:42

Guten Abend Diccy,

sehnsüchtig habe ich auf deine Bilder gewartet. Very Happy
Schwarzwälder Granit nutzt Du sogar für deine Kakteen.  *daumen*
In den USA gibt es auch teilweise sehr viel Granit.

Leider muss ich dich enttäuschen, dein vermeintlicher Pediocactus bradyi ist ein gewöhnlicher simpsonii.
Pediocactus bradyi ist relativ schwer auf eigenen Wurzeln zu kultivieren und daher sehr selten so zu finden.

Gerade was Pedios angeht gibt es leider sehr viele Hybriden oder Pflanzen mit falschen Angaben auf den Markt.

Vielen Dank für die Bilder.

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2964
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii - Seite 7 Empty Re: Pediocactus simpsonii

Beitrag  Diccy Do 12 Dez 2019, 17:18

Hallo Nopal,
ich hatte mich schon seit längerem gewundert, da ich praktisch keine Unterschiede sah. Da muss ich das Schild "umtaufen". Herzlichen Dank.
Bei der Recherche im WWW scheint mir die Optik von P. bradyi irgendwo zwischen P. Simpsonii und P. knowltonii angesiedelt zu sein.
Aber es geistern unglaublich viele falsche Beschriftungen mit anderen Planzen durchs Internet...
Vor einiger Zeit habe ich z.B. Samen von Neowerdermannia vorwerckii ausgesät (von DKG-Samenverteilung!) und heraus kamen (wunderschöne und reich blühende) Neochilenia kunzei. Den Unterschied sieht dann sogar ein 5-Jähriger / Laie. Naja, die DKG kann nichts dafür, was der Vorlieferant ggf. im falschen Glauben verbockt Teufel Dafür meine Sammlung um etliche Schönheiten vergrößert [Platzproblem: --> hopps auf den Fenstersims der Südfassade]

Als optische Entschädigung habe ich noch meinen echten P. knowltonii (inzwischen mehrköpfige Gruppe) fotografiert. Diesen habe ich schon einige Jahre (Topfdurchmesser ca. 8cm). Der letzte war im Dauerregen in die ewigen Jagdgründe gewechselt. Wenn sie kontrolliert gewässert werden, habe ich keine Verluste.
Der Dauerregen im Winter killt auch meine frei ausgepflanzten Agave havardiana immer wieder nach einigen Jahren, wenn sie gerade größer als 30cm werden. Aber das wäre in anderes Thema im Forum.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Pediocactus knowltonii
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Pedio s. ohne Schild und Namen und Coryphantha vivipara
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Pedio simpsonii und Escobaria sneedii/leii (diesmal ohne Abdeckhaube). Ich stelle fest, dass durch den wochenlangen kalten Regen der kleine P.s. wohl doch noch nach dem Wiederbewurzeln vor ca 5 Jahren endgültig hinüber ist. Schade.
Liebe Grüße
Diccy
Diccy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6
Lieblings-Gattungen : Hochgebirgspflanzen

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii - Seite 7 Empty Re: Pediocactus simpsonii

Beitrag  Nopal Fr 13 Dez 2019, 09:56

Hallo Diccy,

ich finde es ganz interessant wie P. knowltonii mit dem älter werden immer mehr Ähnlichkeit mit seinem nahe verwandten P. simpsonii bekommt.
An deinem P. knowltonii sieht man die ersten kräftigen Dornen in der Mitte, wie alt ist deine Pflanze ?
Hier ein ähnlicher P. knowltonii:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ungeschützt wäre ich sehr vorsichtig mit P. knowltonii, da würde ich jetzt eher P. simpsonii aus Colorado oder Wyoming empfehlen.

Das mit deinen Samen kenne ich nur zu gut, egal ob die Samen von einem Fachmann oder aus einem Fachgeschäft stammen, Sicherheit gibt es leider nie...

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2964
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii - Seite 7 Empty Re: Pediocactus simpsonii

Beitrag  cactuskurt Fr 13 Dez 2019, 15:09

Für die Freilandhaltung ohne und mit Schutz sind alle Pedios ungeeignet und ich spreche aus Erfahrung.
LG Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3521
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii - Seite 7 Empty Pediocactus bradyi

Beitrag  komtom Fr 13 Dez 2019, 16:05

Hallo Gemeinde,

hab da mal ein Bild von Pediocactus bradyi.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Dichte weisse Bedornung keine deutlichen Mitteldornen.

also bis bald und Grüße

komtom
komtom
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1049
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Seite 7 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten