Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pfropf-Challenge reloaded?

Seite 4 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Pfropf-Challenge reloaded? - Seite 4 Empty Re: Pfropf-Challenge reloaded?

Beitrag  papamatzi am Mo 06 Jul 2015, 23:33

Torro schrieb:das war ein heißes Wochenende.
Oh ja.
Soll ich Dich nun eintragen oder willst Du zum Boykott aufrufen?
Nein. Beides nicht. Ich schaue gerne zu, was Ihr so treibt. Smile
Bis "Lostopf" reichen meine Chinesischkenntnisse noch nicht, da habe ich als Ersatz ein kleines Gefäß gegriffen.
Passt schon. Mir fehlte nur der Zusammenhang. Wink

Auf jeden Fall wünsche ich Euch viel Spaß dabei und Gutes Gelingen!
papamatzi
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1735
Lieblings-Gattungen : Echinofossulocactus

Nach oben Nach unten

Pfropf-Challenge reloaded? - Seite 4 Empty Re: Pfropf-Challenge reloaded?

Beitrag  Pieks am Di 07 Jul 2015, 00:42

Juti, dann plaudere ich mal noch ein bissken weiter zum Thema, möge mich der Fred-Ersteller ermahnen, so es ihm zu weit geht.

Davon ausgehend, dass "die ganze Nummer hier" auch ein Plädoyer für's Pfropfen sein soll (z.B. zu veranschaulichende Wachstumsvorteile und, je nach Unterlage, früher einsetzende und auch reichere Blüte), gibt es Pflanzen, deren Habitus den einen Pfleger mehr, den anderen weniger ansprechen bzw. dessen Kultur-Möglichkeiten. So hat zum Beispiel nicht jeder ein Gewächshaus, welches eine hängende Kultur leichter ermöglichen würde als eine reine Fensterbank-Kultur, auch im gepfropften Zustand. Dann kommt selbstverständlich noch der persönliche Gusto ins Spiel. Mancher mag wenige, dafür große Blüten an aufrechten Hilden (auch wenn das eine längere Wartezeit in punkto "Blühreife" bedeutet), der klassische Hilden-Liebhaber mag die verschwenderische Blütenfülle vieler kleiner Blüten an hängend kultivierten Pflanzen. Und diese Gedanken beschränken sich gerade einmal auf die Wuchsform, aber noch lange nicht auf Bedornung, Blühwilligkeit, Triebdicke und schon gar nicht auf die möglichen Blütenfarben- und Formen. Was nutzt mir (bei einer neuen Züchtung) eine einzelne weiße Blüte ohne abgesetzten inneren hildentypischen Blütenblattkranz (Paracolle), an einem halb hängenden Trieb, fast unbedornt kahl wie Ar... und dick wie 'ne Salatgurke? Bekommt man hin, öfter als man es möchte... Mir persönlich ist vieles recht, allerdings komme ich mehr und mehr von den Butterfley-Geschichten weg, die zwar groß und schön, gerne aber auch erst ab Kinnhöhe blühen und dann auch nicht sonderlich reichlich. Diese brauchen einen großen Topf, wollen immer gestützt oder gelehnt sein und sind im "handling" ausgesprochen unpraktisch bis schmerzhaft, wenn nicht gerade wenigstens das Paar Spaltlederhandschuhe in Reichweite ist. Weiterhin: will man nicht auch etwas Einzigartiges, womöglich Farbenfrohes oder von der Form her Außergewöhnliches aufziehen? Auch wenn das eher zweitrangig sein mag, wenn man ausschließlich die Eigenschaften bzw. Vorzüge des Pfropfens herausstellen mag: ist es nicht motivationssteigernd, die Aussicht auf bemerkenswerten Nachwuchs zu haben? Besagte Butterfley hat noch drei Knospen, wenn gewünscht, batsch ich da wieder eine Echinopsis drauf, die Chance auf Nachkommen ist da reichlich groß, wegen der Echinopsis-Beteiligung/Großvater mütterlicherseits. Von den reich- und kleinblühenden Hilden haben Humkes Kleine Gelbe, Kränzchen und Helms Neue noch Knospen ohne Ende, auch die praktisch immerblühende und sehr kompakt bleibende 'Hot Lipstick' von Michi.

Auch wenn man davon ausgehen kann, dass die Pudeldame platzt, wenn die Dogge ihr beigewohnt hat, gibt es immer wieder erstaunliche Kombinationen. Ob und wieviel Samen letztendlich in der Frucht sind, wird immer nur der Versuch zeigen. Wieviel davon wirklich keimen, erst der Contest.

Falls jemand bestimmte Pollen hat, die auf eine Hilde verbracht werden sollen, bitte kurze Mitteilung zwecks Versand.

In diesem Sinne,
liebe Grüße!
Tim
Cool

Peh-Ess: Die letzte AvH x Aurodite hats jetzt auch hinter sich. Jetzt steht nur noch eine AvH x Arthrocereus-Hybride Aurora aka Eos. Noch.
Brutal
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3372
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Pfropf-Challenge reloaded? - Seite 4 Empty Re: Pfropf-Challenge reloaded?

Beitrag  Torro am Di 07 Jul 2015, 08:48

Moin Tim,

schicker Avatar.
Pfropfen ist doch etwas mehr als nur das Messer zücken ...

Zuchtziele ausdenken und den Weg dahin suchen gehört auch mit dazu.

Ich persönlich mag große Pflanzen.
Wenn die dann noch überreich von oben bis unten mit 30 cm breit öffnenden Blüten im
HWH Format farbenfroh und extravagant geformt das ganze Jahr bedeckt sind und
eine Woche lang geöffnet bleiben? Wink
Ja und natürlich ab Bleistiftgröße anfangen zu blühen.



_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6809
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Pfropf-Challenge reloaded? - Seite 4 Empty Re: Pfropf-Challenge reloaded?

Beitrag  Wühlmaus am Di 07 Jul 2015, 10:03

Torro, Du hast vergessen, dass der Pflanzenkörper auch noch rot, gelb oder quietschorange sein sollte. Wink

Wie sieht das denn mit Zufallsbestäubungen durch Bienchen bei den HWHs aus? Ist das ggf. lohnenswert, auszusäen?

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5607
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Pfropf-Challenge reloaded? - Seite 4 Empty Re: Pfropf-Challenge reloaded?

Beitrag  Torro am Di 07 Jul 2015, 10:23

Elke,

das verstand sich eigentlich von selbst. Very Happy

Wenn man ein bestimmtes Zuchtziel verfolgt eher nicht. (Außer die o.g. Quietschbunten.)
Für eine Graft-Herausforderung lohnt sich das ganz sicher.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6809
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Pfropf-Challenge reloaded? - Seite 4 Empty Re: Pfropf-Challenge reloaded?

Beitrag  nikko am Di 07 Jul 2015, 10:26

Moin,
@Tim: ich stecke da bei den Hybriden nicht so im Thema, aber bei mir blüht demnächst Cleistocactus samaipatanus (syn. Akerisa roseiflora) und die Akersia 'Otto Schulz' hat auch schon wieder Knospen.
Wären das interessante Pollenspender?

LG,
Nils


_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4724
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Pfropf-Challenge reloaded? - Seite 4 Empty Re: Pfropf-Challenge reloaded?

Beitrag  Pieks am Mi 08 Jul 2015, 03:28

nikko schrieb:...bei mir blüht demnächst Cleistocactus samaipatanus (syn. Akerisa roseiflora) und die Akersia 'Otto Schulz' hat auch schon wieder Knospen.
Wären das interessante Pollenspender?

Hi Nils, lieb das Du fragst. Das liegt natürlich immer auch im Auge des Betrachters. Eine reichlich blühende Otto Schultz ist schon echt 'ne Show, auch wenn mir persönlich die Blütenfarben nicht sooo zusagen. Meine hätte noch zwei Knospen, Pollen wäre vorhanden.

Ohne großen Schlaukack, nur wirklich interessiert, was da tatsächlich bei Dir blühen wird: der "ehemalige" B. samaipatanus oder die Akersia roseiflora (syn. Cleist. roseiflorus)? Eine reinerbige Akersia r. hab ich mir mangels Bedarf bis dato nicht zugelegt. Ich hab allerdings so einige (z.B. Nand, White Eye, Passchendaele,...), deren Mütter ein samaipatanus waren, mit dem Resultat ähnlich bedornter Pflanzen, zygomorpher Blüten, in den ersten Jahren sehr sparsam blühend. Schön, aber bestimmt nicht jedermanns Sache. So verhält es sich eben auch mit den Akersia-Hybriden. Um einige zu nennen, z.B. die Mutter von der Otto Schultz (H. aureispina x A. roseiflora), die André Mora oder auch Ebernburg und Weixdorf: ebenfalls hübsch (stellenweise wunderbar golden bedornt), aber eben klein und nicht unbedingt reichblühend, erst mit zunehmendem Alter. Der Gedanke an Weiterzucht hat sich daher bei diesen Sorten bis jetzt nicht aufgedrängt. Allerdings stelle ich gerne Narben zur Verfügung, falls Du/jemand eine Idee ha(s)t.

Darf mich noch was zu Elkes Bienchen-Früchtchen sagen? Wenn mehrere Früchte unterschiedlichster Eltern vermengt werden und zur Aussaat kommen, ist es einfach sehr schwer, für alle eine Chancengleichheit zu erreichen. Da hat das Fluginsekt im ersten Fall Pollen von "Schnarchi" am Hintern und landet damit ungewaschen auf der Blüte von "Schlaffi". Bestäubung klappt, Samen kommen in das kleine Gefäß. Im zweiten Fall hat die olle Summse Pollen von "Kracher" anne Backen und hockt sich in der Folge auf "Knaller", auch hier klappt die Befruchtung, Samen sind mit in der Lostrommel. Wie gewährleistet man nun, dass jeder Teilnehmer eine annähernd gleiche Anzahl an Schnarchschlaffis und Krachknallern bekommt? Wie es der Zufall so will, pfropft der Eine genau die lahmen Gurken und der (/die *hust*) Andere möglicherweise die absoluten Überflieger. Nicht, dass die Weltherrschaft davon abhinge, aber ein bissi ungerecht wäre es trotzdem. Nur mal so.

Liebe Grüße,
Tim
Cool

PS: AvH No.4 is dead.
Rolling Eyes

PPS: Kucke ma Nils, so sieht die 'White Eye' (B. samaipatanus x H. aureispina-Hybride) aus (allerdings kaum noch zygomorph):
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3372
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Pfropf-Challenge reloaded? - Seite 4 Empty Re: Pfropf-Challenge reloaded?

Beitrag  nikko am Mi 08 Jul 2015, 08:01

Moin Tim,
spannend, wie das so zusammenhängt!
Meine Akersia roseiflorus habe ich mal als Ableger einer älteren Pflanze bekommen, Hat eine Weile gedauert, aber jetzt hat sie die Größe bei der viele Blüten kommen.
Die 'White Eye' finde ich toll, interessant, was da schon in der F1 Generation an Veränderung stattgefunden hat!

Habe ich nicht gestern hier im Forum gelesen, dass die H. aureispina mit Allem geht? Hat schon mal Jemand versucht die mit Astrophytum, Leuchtenbergia, Ferocactus oder Ariocarpus zu kreuzen?
(Ich weiß jetzt spinne ich total... Very Happy, aber wie cool wäre das denn! Cool )

LG,
Nils


_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4724
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Pfropf-Challenge reloaded? - Seite 4 Empty Re: Pfropf-Challenge reloaded?

Beitrag  Torro am Mi 08 Jul 2015, 08:56

Nils,

ziemlich uncool, weil klitzekleine Blüten. Wink
Nur mal so aus dem Gedächtnis: Akersia, Trichocereus, Echinopsis, Arthrocereus, Chamaecereus

Was mich noch interessieren würde: Geht das auch mit Epis?
Da sind große Blüten und tolle Farben gegeben.
Ich hätte da in ein paar Tagen eine schöne Blüte anzubieten.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6809
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Pfropf-Challenge reloaded? - Seite 4 Empty Re: Pfropf-Challenge reloaded?

Beitrag  nikko am Mi 08 Jul 2015, 09:14

Moin Frank,
ok, kleine Blüten... aber stell Dir mal die Dornen vor! Very Happy

Oder wie wäre es mit Setiechinopsis, die Wüchsigkeit und Blühwilligkeit wären doch schöne Eigenschaften?

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4724
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten