Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Feigenkaktus hat was weisses

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Feigenkaktus hat was weisses

Beitrag  Daj am So 05 Jul 2015, 09:04

Dankeschön, für eure Antworten und Bilder.
Aber das "Fell" hat schon was, find ich, verunstaltet den Kaktus auf jeden Fall nicht.
Da bin ich ja mal gespannt, wie schnell sich meiner erholt. Die nächsten 2 Wochen bleibt er auf jeden Fall schattig, ich hoffe er nimmt mir den Sonnenbrand nicht all zu übel.

Gruss
Daj
avatar
Daj
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7

Nach oben Nach unten

Re: Feigenkaktus hat was weisses

Beitrag  OPUNTIO am So 05 Jul 2015, 10:15

Der Sonnenbrand deiner microdasys wird sich auf keinen Fall ganz zurückbilden. Dafür war er zu stark..
Die Pflanze geht deswegen aber nicht ein. Die neuen Triebe, die sie ausbilden wird, sind dann von Anfang an UV beständig.
So eine Opuntia microdasys hält pralle Sonne normalerweise problemlos aus.
Allerdings musst du sie jedes Frühjahr neu an die Sonne gewöhnen.

Aber nimm sie auf jeden Fall aus diesem Torf-Faser Substratgemisch raus. In diesem Zeug werden die Pflanzen schnell für den Verkauf hochgezogen.
Als Dauersubstrat ist es nicht geeignet.
Nimm ein Drittel gute Blumenerde und zwei Drittel mineralische Bestandteile. Z.B. Lava, Kies, Granitsplit, Bims. Körnung 2 bis 6mm.
Nach dem Enttorfen lässt du die Pflanze eine Woche ( das bietet sich jetzt gerade an) im Schatten liegen, damit die verletzten Wurzeln abtrocknen können.
Nach dem Einpflanzen noch eine Woche im Schatten stehen lassen und nicht giessen.
Danach mit den Wassergaben beginnen und die Pflanze langsam an die volle Sonne gewöhnen..
Und verzichte auf einen Übertopf sondern nimm einen Untersetzer. Was nach dem Giessen im Untersetzer bleibt und nach einer halben Stunde nicht aufgenommen wurde,
sollte ausgeschüttet werden.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2479
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten