Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Escobaria

Seite 4 von 18 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11 ... 18  Weiter

Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Escobar am Sa 01 Dez 2012, 21:00

Hallo zusammen,

hier meine Escobaria missouriensis var. navajoensis RP33, habe ich auch vor zirka zwei Jahren vom Michi bekommen.
Sie duckt sich schon mächtig in den Boden. Auch bei den anderen Arten kann man dies gut beobachten.
Hier mal zum Vergleich Bilder aus dem letzten Sommer.

Es grüßt Escobar


Escobar

November 2012
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

November 2012
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sommer 2012
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sommer 2012
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

November 2012
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sommer 2012
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nobember 2012
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sommer 2012
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

November 2012
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



avatar
Escobar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 347

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Emandu am Sa 01 Dez 2012, 21:20

Hallo Escobar,
wie ich sehe hast Du auch eine Vorliebe für Escobarien Very Happy
Sehr schöne Pflanzen zeigst Du uns hier.
Auf Deinem zweiten Foto sehe ich Escobaria vivipara und Coryphantha vivipara nebeneinander stehen.
Coryphanta vivipara wird hauptsächlich in Amerika teilweise aber auch bei uns noch so genannt ist aber identisch mit Escobaria vivpara.
Darf ich Dich fragen warum Du sie unter zwei Namen in Deiner Sammlung stehen hast ?
Das ist reine Neugier, versteh das bitte nicht falsch aber als Escobaria Liebhaber interessiert mich alles zu diesen Pflanzen und ich tausche mich gern mit anderen dazu aus Very Happy



avatar
Emandu
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 257
Lieblings-Gattungen : Escobaria, Coryphantha

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Escobar am Sa 01 Dez 2012, 21:42

Hallo Steffen,

das hat keine tiefere Bedeutung (zumindest für mich) hauptsache die Pflanzen blühen und entwickeln sich gut.
Die Pflanze mit dem Etikett stammt übrigens von Kakteen Schwarz.
Ich habe mich nicht auf Escobarien spezialisier sondern sammel allgemein frostharte Kakteen, vom Austro über Echinocereus bis zum Ptero, was halt so gefällt. Zudem Gymnos, Mediolobivien, Astros, Thelos und Acanthocalycium.

Es grüßt Escobar
avatar
Escobar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 347

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Dr.Leskow am Mo 03 Dez 2012, 17:06

Escobaria vivivipara; Frühjahr 2012 nach 4 Wintern ohne Schutz
Gruß P.L.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Dr.Leskow
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 87
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Wüstenwolli am Mo 03 Dez 2012, 17:16

Sieht aus wie frisch aus dem Laden, Doc,
Substrat und Drainage ist wichtig- das ist wohl so.
Diesen Winter habe ich auch das erste mal Escobarien ohne Regenschutz - im Sommer erworben von winter-cactus Klaus K.
Bin mal gespannt...
Echinocereen hatte ich bislang auch immer unter Dach - bekamen nur seitlich mal ´nen Regenspritzer oder Schnee.
Werde mal ein paar der Aussaat 2011 nächsten Winter oben ohne testen...

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4732
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Escobar am Mo 03 Dez 2012, 20:36

@Dr.Leskow

Schönes Pflänzchen hast Du da. Welches Substrat hast Du verwendet bzw. wie ist der Unterbau der Pflanzung.

Gruß

Escobar
avatar
Escobar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 347

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Dr.Leskow am Di 04 Dez 2012, 15:54

Hallo Escobar,
eine einfache Frage, eine komplexe Antwort. Theoretisch könnte man da beliebig viele Rezepte nennen. Vieles geht, vieles überhaupt nicht. Die "Grundregeln" kriegt man ja schon von jedem wiedergekaut, der behauptet etwas von Kakteen, bzw winterarten Kakteen zu verstehen. Ich habe mir da in vielen vielen Jahren eine eigene unverbindliche Meinung gebildet, die aber sowohl theoretisch naturwissenschaftlich als durch praktische Erfahrung untermauert ist. Deshalb hier nur die Basis und ein paar zusätzliche Tipps. Dass da mancher protestieren mag ist nicht auszuschließen!!!!! Tipp 1: NICHTS WAS TORF ENTHÄLT. Kann zum Flop führen und keiner weiss wie ihm geschieht. Ich kann es begründen, dafür wäre aber hier kein Platz. Genau deshalb weise ich ja auf meiner neuen HP www.german-cacti.de auf die mit viel Zeitaufwand und Fleiß erstellte CD hin. Wenn einer glaubt,ich könnte/wollte damit zocken, dann irrt er. Ich werde sehr viel Zeit brauchen um überhaupt die Selbstkosten wieder einzuspielen, WENN ÜBERHAUPT! Das ist mein Hobby, das ich gerne weiter verbreiten würde,ich schreibe gern, viel und schnell und ich arbeite gern mit Grafik, Design, Bildbearbeitung. Das nur am Rande. Tipp 2: Verlass dich nicht auf standardisierte Fertgmischungen, ja nur bei "Zimmerkakteen" außer dem Pauschalbegriff: "Kakteenerde". Da ist praktisch immer Torf drin. Da gibt es keine Chance mehr für eine Regulierung des Waserhaushaltes, entweder zu trocken oder sumpfig! Die Auswirkung auf Winterharte muss ich nicht erläutern.
Tipp 3: Überlege wieviel du finanziell und logistisch ivestieren willst. Man kann es erfolgreich kompliziert, aber ebenso erfolgreich auch einfach machen. Ackererde: 20% ungedüngt, sandig lehmig, gut gesiebt, am BESTEN vom MAULWURFSHAUFEN.
Sand ist immer ok, aber nicht jeder beliebige. Nimm "Spielsand" als Basis, der muss schon vom Begriff her frei sein von undefinierbaren Beimischungen und üblen Keimen.
Tipp 3: Du kannst "Lehm" hinzufügen, aber auch da gibt es enorme Qualitätsunterschiede. Nimm Bentonit, aber da bekommst du leicht Probleme mit der Dosierung. Zu wenig: mangender Effekt, zuviel: > evtl. Flop. Ja so geht es weiter,d.h. HIER kann ich die Frage überhaupt nicht umfassend beantworten. Ach nein: Nach meinen neuesten Recherchen hat sich (ANSTELLE VON TORF) der Zusatz von Kokosflocken generell sehr bewährt. Auch das ist natürlich erklärungsbedürftig, da es ja ein organischer, angeblich unerwünschter Bestand teil ist. Zu guter letzt kommt es auch noch auf die richtige Mischung und Schichtung der Korngröße, sowie die Mischung kompakter und Poröser Materialien an.....Unterbau? ganz unten Styroporbrocken, ca 15 cm Drainage (Schotter), ca 20 cm Substrat,aber geschichtet, die oberen cm gröber, halb porös, halb kompakt. Gruß Peter L.
avatar
Dr.Leskow
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 87
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Dr.Leskow am Di 04 Dez 2012, 16:05

Hallo Escobar,
deine Fotos lassen mich vermuten, dass du doch eigentlich Profi bist. Das sieht jedenfalls wie die Sammlung eines solchen aus. Oder sammelst Du nur? Im ersteren Falle sollte das natürlich nicht wie eine arrogante Belehrung aussehen. Ich habe ganz neutral geschrieben wie ich es sehe.
Gruß P.L.
avatar
Dr.Leskow
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 87
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Escobar am Di 04 Dez 2012, 19:55

@Dr.Leskow,

na ja ein paar Tage beschäftige ich mich schon mit Kakteen, aber man lernt ja irgendwie nie aus. Ich habe Deine Ausführungen keinesfalls als Belehrung verstanden. Auf dem Bild sah das verwendete Substrat sehr quarzhaltig aus, deshalm meine Nachfrage.


Beste Grüße

Escobar
avatar
Escobar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 347

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  tephrofan am Mi 05 Dez 2012, 04:17

für mein Kulturverständnis wäre das Rezept nicht geeignet- Spielkastensand ist viel zu fein und hält das
Wasser enorm. Das gemischt mit (hoch überdüngtem!!!) Ackerboden alleine halte ich auf Dauer für tödlich-
Ich würde eher (wer die Möglichkeit hat) Lauberde nehmen, bzw. wenn Acker dann von dort, wo nicht alle
Woche geodelt wird. Als Sandersatz würde ich mehr groben Bims(sogar als Hauptbestandteil) wählen, um dem
Boden Struktur und Luft zu geben. Wenn so feinen Sand, dann in sehr geringem Anteil und nur für den Zweck
um den Pflanzen Mineralien zugute kommen zu lassen. Wir hier im Alpenvorland müssen sowohl im Sommer wie
Winter mit teilweise wochenlangem Regen rechnen. Das was in manchen Regionen monatlich runterkommt haben
wir oft an einem einzigen Tag, und wenn da das Substrat so dicht ist, kann ich gleich einpacken.
avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 686

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 18 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11 ... 18  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten