Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Samenernte bei Mammillaria theresae

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Samenernte bei Mammillaria theresae

Beitrag  Shamrock am Do 23 Jul 2015, 00:32

Hi Matthias,

danke für die Fotos! Yo, sieht man - der Stempel ist da. Wenn es bei einer dritten Blütenwelle immer noch so ist, dann würde ich mal einen kleinen Gendefekt vermuten...

Es grüßt der andere Matthias

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9691
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Samenernte bei Mammillaria theresae

Beitrag  Sabine1109 am Do 23 Jul 2015, 13:37

Danke Nils für diesen wirklich interessanten Bericht und die Fotos dazu!! Ich bin sehr neugierig, wie's weitergeht und ob du es schaffst, die kleinen "Theresen" zu einer willigen Keimung zu überreden.......! *daumen*
Super, hältest du uns auf dem Laufenden bitte?

Grüße, Sabine
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1639
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Samenernte bei Mammillaria theresae

Beitrag  Cristatahunter am Do 23 Jul 2015, 15:04

Ich vermute irgendwo gelesen zu haben, dass das rauspulen der Samen auch Risiken beinnhalten. Infektion usw.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12858
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Samenernte bei Mammillaria theresae

Beitrag  nikko am Do 23 Jul 2015, 15:11

Moin,
danke für Eure lobenden Worte!!

@Stefan: das klingt absolut plausibel! Man stochert ja im Inneren des Kaktuskörpers herum... Wenn man dann zu unvorsichtig ist, oder ein scharfes Instrument verwendet, passiert es leicht dass man die dünne Membran der Frucht durchstößt. Deshalb habe ich auch einen eher stumpfen Zahnstocher verwendet...
Die ganze Operation habe ich unter Zuhilfenahme meiner Lupenbrille durchgeführt. So hatte ich eigentlich eine ganz gute Kontrolle und bin mir fast 100% sicher, dass ich die Mutter nicht beschädigt habe. Ein Risiko verbleibt natürlich immer...

Hat schon seinen Grund, warum Saatgut dieser Arten immer etwas teurer ist!

LG,
Nils


_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4343
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Samenernte bei Mammillaria theresae

Beitrag  papamatzi am Fr 24 Jul 2015, 12:34

Shamrock schrieb:Yo, sieht man - der Stempel ist da. Wenn es bei einer dritten Blütenwelle immer noch so ist, dann würde ich mal einen kleinen Gendefekt vermuten...
Die dritte Blütenwelle (oder ist es schon die vierte?) fällt vergleichsweise dürftig aus. Nur eine Blüte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Aber sie bestätigt das Gesehene.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Kein hervorragender Stempel.
Sieht man aber in den Trichter hinein, findet man ihn. Weit unten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1201
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Samenernte bei Mammillaria theresae

Beitrag  Shamrock am Fr 24 Jul 2015, 12:53

Wenn man vom Teufel spricht...? Gut, zudem nicht "empfängnisfähig", dann wiederhole ich Gendefekt. Dient ja immerhin als Pollenspender und Blickfang. Wink Trotzdem schönes Teil und danke für das Update - auch wenn die Knospe an sich sicher noch zur zweiten Blütenwelle gezählt werden kann, oder?

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9691
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Samenernte bei Mammillaria theresae

Beitrag  papamatzi am Mo 27 Jul 2015, 12:10

Hallo Matthias,

Ich werde mal versuchen, die Samen, welche hoffentlich an der anderen Pflanze heranreifen, zur Aussaat zu bringen. Die Frage wird sein, ob sich dort dieses Merkmal vererbt hat. Das werden wir allerdings erst wissen, wenn es gelang, diese Sämlinge zum Blühen zu bringen.
Falls das in absehbarer Zeit gelingt, wir dann noch hier sind und uns an diesen Fall erinnern, werde ich davon berichten. Wink

Lass sie uns zum zweiten Blütenschub zählen. Smile Das entfacht ein wenig Hoffnung. Wink
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1201
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Samenernte bei Mammillaria theresae

Beitrag  Shamrock am Mo 27 Jul 2015, 13:10

papamatzi schrieb:und uns an diesen Fall erinnern, werde ich davon berichten. Wink
Mach mal! Manchmal funktioniert mein Hirn noch erstaunlich gut. Wink
Auch hier stelle ich gleich mal meine These auf: Da der Verzicht auf einen funktionierenden Stempel nicht gerade vermehrungsfördernd und im Sinne der Evolution ist, wird sich dieser Gendeffekt nicht durchsetzen und höchstwahrscheinlich von den Genen der Mama überschrieben werden. Es sei denn die Mammillaria theresae kann neuerdings so wählerisch sein und sich eine Zweihäusigkeit leisten.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9691
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Samenernte bei Mammillaria theresae

Beitrag  papamatzi am Mo 27 Jul 2015, 13:59

Dein Wort in Theresas Ohr!

Wink Wink
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1201
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Samenernte bei Mammillaria theresae

Beitrag  tephrofan am Do 25 Feb 2016, 07:27

vielleicht kleiner Tipp zur Keimung der Großblütigen Mammis- hatte auch lange probiert und war schon am verzweifeln, bis ich rausgefunden habe, dass frischer Samen gar nicht keimt. Da ich viel eigenen Samen produziere kann ich festhalten, dass die Biester sehr gut auflaufen wenn der Samen mindestens 1- besser noch 2 Jahre gelagert wurde. Z.b. M.albiflora (herrerae v.-) und theresae gingen wie Kresse auf....
avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 614

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten