Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Kleine ganz groß

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Kleine ganz groß

Beitrag  Egger am So 26 Dez 2010, 13:37

Hallo Sandra,

Das ist ganz große Klasse was Du hier zeigst Very Happy.
Ich habs mit blossfeldia auch mal versucht, aber meine sind alle verreckt.
Und die Substratzusammensetzung mit Torf kann nicht falsch gewesen sein, sonst würden die nicht schon so riesig sein Wink.
Bitte schreib doch wie das Substrat zusammengesetzt ist und wie Du "gefleischert" hast.

viele Grüße Thomas
avatar
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Re: Kleine ganz groß

Beitrag  Ralph am So 26 Dez 2010, 14:42

Hallo Daniel, daß ich sie groß kriege, hoffe ich auch. Das mit dem schnell ist so eine Sache. Am Anfang waren die Aztekium weit voraus aber nach einigen Monaten hatten die Blossfeldia ganz gut aufgeholt. Wenn sich die Verluste in Grenzen halten, denke ich an Dich, im Moment sind es noch massig viele.

Hallo Sandra, die sind wirklich riesig, Deine Kleinen. Ich hatte in meinem Substrat auch ein Drittel torfhaltige Kakteenerde untergemischt. Meine Hoffnung ist, damit die Wanderung der Mineralienablagerungen an die Oberfläche etwas einzudämmen.

Hallo Thomas, das mit dem Totalverlust einer Blossfeldia Aussaat kenne ich auch. Nach anfänglichem Erfolg hatten diese nach ca. 2-3 Monaten das Wachstum vollständig eingestellt. Meine Vermutung war, daß sich Kalk oder Mineralien zu schnell an der Oberfläche abgelagert hatten. Die kleinen Kerlchen haben ja am Anfang kaum Wurzeln und wurden damit möglicherweise von ihrer Nahrungsquelle abgeschnitten (Meine unbewiesenen Vermutungen). Dieses Jahr hatte ich die Taktik total geändert. Den Quarzkies (ein Drittel) hatte ich vorher in entmineralisiertem Wasser gekocht. Damit wollte ich alles, was bei Verdunstung wandern könnte, auswaschen. Und ich hatte ein Drittel torfhaltige Kakteenerde untergemischt. Das verbleibende Drittel ist kleinkörniger Blähschiefer (auch gewaschen), den hatte ich gerade da. Und eine Prise Akadama ist noch dabei. Und dieses mal habe ich den Topf abgedeckt. Die ersten 6 Monate ohne Unterbrechung. Bis zur Winterruhe ist das Wachstum dieses mal auch nicht gestockt und die Blossfeldia haben schon ganz ordentliche Wurzeln geschoben. Die Aztekium haben sich meiner Meinung nach schneller in tieferen Regionen verankert und scheinen daher etwas robuster zu sein.

Gruß
Ralph
avatar
Ralph
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 76

Nach oben Nach unten

Re: Kleine ganz groß

Beitrag  Egger am So 26 Dez 2010, 20:13

Hallo Ralph,

Klingt wirklich plausibel.
Ich hatte damals mineralische Kakteenerde sterilisiert. Ich hab einen Topf genommen, die Erde rein und den Topf in ein Einmachglas.
Das ganze habe ich ca. 20min volles Rohr gekocht damit auch alles wirklich steril war.
Deckel zu und gut war.
Nach ca. 3 Monaten sind die Sämlinge erst gelblich geworden und dann nach und nach abgestorben.
Obwohl ich wirklich sehr sauber gearbeitet hatte Rolling Eyes
Aber wenn es mit Torfhaltiger Erde besser klappen soll dann werde ichs auf jeden Fall nochmal versuchen Very Happy
avatar
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Re: Kleine ganz groß

Beitrag  Santarello am So 26 Dez 2010, 20:14

Hallo Thomas !

Vielen Dank für dein Lob ! Very Happy
Beim Substrat kann ich nur noch schätzen aber der Großteil, ca. 60% war feine Blumenerde und die restlichen 40% war feiner Rasenquarzsand. Den gibt´s im Bauhaus um 2,50/ 20kg-Sack. Ausgesäet wird bei mir immer in 9cm Töpfen da ich meistens 100 Korn aussäe. Bei kleineren Portionen wird der Topf "geteilt". Dann wurde der Topf angestaut mit normalen Wasser und kam in ne Zip-Tüte Laughing Das war´s ! Den Rest haben die Blossfeldien allein erledigt lol!
Auch meine ganzen Ariocarpen hab ich so ausgesäet und die sind ebenfalls größer als sie sein sollten Laughing Vor 2 Wochen habe ich diese aber in rein mineralisches Substrat pikiert.
avatar
Santarello
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 717

Nach oben Nach unten

Re: Kleine ganz groß

Beitrag  Egger am So 26 Dez 2010, 20:33

Santarello schrieb:
Auch meine ganzen Ariocarpen hab ich so ausgesäet und die sind ebenfalls größer als sie sein sollten Laughing Vor 2 Wochen habe ich diese aber in rein mineralisches Substrat pikiert.

Achja, die Bilder musst Du natürlich noch nachliefern, damit ich meine vergleichen kann Cool Very Happy
Verstehe ich das richtig das Du nichtmal die Erde steril gemacht hast ? Shocked
Ich glaub wir haben irgendwo nen Ariocarpen-Aussaat Tread, ansonsten mach einen neuen auf Wink.
Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen auf die Bilder Laughing
avatar
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Re: Kleine ganz groß

Beitrag  Santarello am So 26 Dez 2010, 20:38

Hallo Thomas !

Nö, bei den Aussaaten Anfang des Jahres hab ich noch nix sterilisiert. Ich habe erst jetzt bei meinen Aussaaten den mineralischen Anteil erhöht und sterilisiert. Hoffentlich war das kein Fehler lol!
Fotos von den Ariocarpen mach ich gleich morgen Wink
avatar
Santarello
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 717

Nach oben Nach unten

Re: Kleine ganz groß

Beitrag  kaktussnake am So 26 Dez 2010, 21:02

gegen meine sind die ja riesig! einfach toll!!
sicher - meine bekommen nur etwas starter - dünger - dann hängen sie einfach in der tüte rum.

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
avatar
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon

Anzahl der Beiträge : 2762
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Re: Kleine ganz groß

Beitrag  Ralph am So 26 Dez 2010, 21:22

Ich habe bisher auch nur wenig gedüngt aber trotzdem, Sandra's Schützlinge sind einfach kolossal.

Thomas, bei meinem ersten und mißlungenen Versuch hatte ich rein mineralisches Aussaatsubstrat verwendet und auch gekocht und gebacken. Aber im Gegensatz zu Dir habe ich in alter Gewohnheit nach ca. 3 Wochen angefangen zu lüften und die Abdeckung immer länger entfernt. Das hast Du ja nun nicht gemacht und damit fällt schon mal aus meiner Sicht eine Fehlerquelle weg. Das nützt Dir jetzt auch nichts, ich frage mich nur, ob es bei Dir nicht doch noch ein anderes Problem gab. Vielleicht zuviel Wärme? Ich war immer sehr vorsichtig mit der Sonne und habe oft schattiert. Blossfeldia sind in der Natur ja wohl eher nach Nord/NordOst geeicht.

Jürgen, ich hoffe, daß wir Dir in Deinem Bilder-Thread nicht zuviel quatschen. Aber dieses Thema hatten wir noch nicht so oft, ist daher ein Volltreffer.

Gruß
Ralph
avatar
Ralph
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 76

Nach oben Nach unten

Re: Kleine ganz groß

Beitrag  Santarello am Mo 27 Dez 2010, 10:10

Hallo Edith und Ralph !

Vielen Dank !
Ich freu mich natürlich selbst, dass ich die so gut hingebracht habe. Hoffentlich bring ich sie nach dem pikieren auch gut weiter.
avatar
Santarello
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 717

Nach oben Nach unten

Re: Kleine ganz groß

Beitrag  Gast am Mo 27 Dez 2010, 10:59

Hi!

Ralph schrieb:
Jürgen, ich hoffe, daß wir Dir in Deinem Bilder-Thread nicht zuviel quatschen. Aber dieses Thema hatten wir noch nicht so oft, ist daher ein Volltreffer.

Im Gegenteil, ist doch schön wenns was zum quatschen gibt Wink

Santarello Deine schauen übrigens spitze aus! king
Meine Erstaussaat war auch in einem Torf/Quarzsandgemisch, da sind sie auch recht gut drinnen gewachsen nur ist es allmählich total veralgt und verkrustet. Dann hab ich die Kleinen in das min. von Haage pikiert, das gefällt ihnen wohl nicht so gut. Es lebt nur noch einer von denen (der größte bei den von mir gezeigten Bildern).
Grüße
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten