Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Zum Bewurzeln ausgelegt

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Zum Bewurzeln ausgelegt - Seite 2 Empty Re: Zum Bewurzeln ausgelegt

Beitrag  Cristatahunter am Di 11 Aug 2015, 20:30

Der Nachteil beim Wiederbewurzeln von Pfröpflingen die auf Seleni oder Peres standen ist immer noch das Loch, dass die Unterlage im Pfröpfling hinterlässt.
Ich habe dieses Loch zuzementiert damit keine Schädlinge sich einnisten könnten. Aus Sand Erde und Wasser habe ich mir eine Paste gemacht die ich in die Höhle
"Bauchnabel" eingestrichen habe. Nach ein wenig antrocknungszeit kann ich den Expfröpfling drehen und mit dem Erdzementfuss auf die Kakteenerde legen.
Fertig. Jetzt kann er gut anwachsen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19693
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Zum Bewurzeln ausgelegt - Seite 2 Empty Zum bewurzeln ausgelegt

Beitrag  Dietz am Di 11 Aug 2015, 21:10

grinsen Füllmaterial Sand Erde und Wasser? Hat man beim späteren gießen keine Probleme mit der Feuchtigkeit im Füllmaterial? confused Wasser hat doch  die Tendenz im Substrat aufzusteigen und somit mit dem saugendem Füllmaterial in Kontakt zu kommen?
Dietz
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1103
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

Zum Bewurzeln ausgelegt - Seite 2 Empty Re: Zum Bewurzeln ausgelegt

Beitrag  Cristatahunter am Di 11 Aug 2015, 23:34

Das Sand und Erde Gemisch wird nicht nasser als die Kakteenerde darunter. Ich musste das Gemisch nur so feucht machen damit es im Loch kleben bleibt. Nach wenigen Stunden ist das Wasser bereits teilweise verdunstet und ich konnte den Astro mit der alten Veredelungstelle nach unten halten ohne das der (Zement) rausfiel. Mir war wichtig, keine Nischen zu schaffen wo sich Erd- oder Wolläuse verstecken können.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19693
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Zum Bewurzeln ausgelegt - Seite 2 Empty Re: Zum Bewurzeln ausgelegt

Beitrag  Lexi am Mi 12 Aug 2015, 21:26

Hallo,

ich habe mal einige Fragen. Warum pfropfst  du die Kakteen nicht um sondern bewurzelst sie. Sind sie dann nicht empfindlicher? Muss die ganze Pfropfunterlage aus dem Kaktus raus? Genügt es nicht die Pfopfunterlage ganz nahe am
Pfröpfling zu schneiden. Diese Sachen sind für mich neu. Aber dadurch kriegt man eigentlich sehr schnell einen blühfähigen,
wurzelechten Kaktus. Finde ich gut. 

Grüße Lexi
Lexi
Lexi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 657
Lieblings-Gattungen : von jedem etwas

Nach oben Nach unten

Zum Bewurzeln ausgelegt - Seite 2 Empty Re: Zum Bewurzeln ausgelegt

Beitrag  Cristatahunter am Mi 12 Aug 2015, 22:50

Hallo Lexi
Ich habe die sternförmigen Astrophytum asterias auf dünnen Selenicereus eingekauft. Die Köpfe hingen runter wie Bolakugeln.
Ich musste etwas unternehmen. An den bleistiftdünnen Unterlagen konnten sie nicht bleiben. Ich entschied mich einen Teil zu Pfropfen. Auf richtig stämmige Unterlagen wie Astrophytum myriostigma, Ferocactus glaucescens und Trichocereus pachanoi.
Das sind Unterlagen die ein Leben lang halten. Du findest den Bericht im Unterforum Pfropfen. Einige der asteriasse machten einen sehr mageren Eindruck die wollte ich nicht Pfropfen sondern wurzelecht weiterziehen. Das sie hungrig waren beweist die sehr schnelle Wurzelbildung. Ich entferne die Unterlage immer zur Gänze und bohre wenn es sein muss sogar die Unterlage aus. Vor allem Pereskiopsis wachsen tief in den Pfröpfling ein wenn sie nicht richtig gepfropft werden. Aber das ist noch ein anderes Thema. Ich entferne die Unterlage zu 100% weil diese sonst zu einer Schwachstelle wird. Selenicereus ist unter Umständen eine der grössten Pflanzen der Welt und kann ganze Waldreviere durchwachsen. Die Spitzen wachsen kontinuierlich und die alten Triebe sterben ab. Das Pflanzengewebe ist nicht auf Dauerhaftigkeit ausgelegt
Gepfropft heisst auf keinen Fall das die Kultur dadurch unproblematischer wird. Asterias wachsen sehr gut auf eigenen Wurzeln. Wenn es Probleme gibt liegt es meist an den versteckten Pfropfunterlagen die ich beim Kauf nicht bemerkt hatte.
Ist ein Kaktus wurzelecht wenn ein Rest der abgeschnittenen Unterlage noch dran ist?
Gepfropft gibt es Probleme die man Ungepfropft nicht hat und umgekehrt.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19693
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten