Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 2 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  Ebi am Do 20 Aug 2015, 18:12

Heinz glück denn wir werden von deinen Versuchen auch profitieren wenn du schreibst was daraus geworden ist.
Ebi
Ebi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 374
Lieblings-Gattungen : Echinopsis und alle Schönheiten

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 2 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  Astrophytum am Do 20 Aug 2015, 18:17

DANKE
Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2630

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 2 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  Timm Willem am Do 20 Aug 2015, 23:39

Torro schrieb:
Hallo Simon,

danke für den Link - wie schon gesagt - darfst Du verlinken.

Allerdings sehe ich die angegebenen Gründe gegen Peres als ziemlich an den Haaren herbeigezogen an.
Einzig, das Peres im Winter ein wenig heikel sind akzeptiere ich.

Man pfropft ja nicht umsonst Schlumbergera auf Peres oder Seleni!

Das Ergebnis allerdings überrascht mich.

Eventuell sollte man auch erst die Unterlage bewurzeln, falls man es denn mal versucht....?  Gestört
Hallo Torro,
die Begründungen für Schlumbergera sind in dem Video wohl auch mehr relativ gemeint. Beispielsweise hat man mit der Methode bei Schlumbergera eine vorgegebene Größe der Unterlage. Ein sehr großer Nachteil aus meiner Sicht.
Ich denke aber, dass die Suche nach guten Unterlagen möglicherweise nicht nur neue Arten umfassen sollte. Wenn man eine ganze Drachenfrucht aussät, entsteht eine erstaunlich variable Nachkommenschaft.
Möglicherweise ist die Züchtung interessanter als die Suche nach neuen Arten.
Torro schrieb:
Da bleibt nur die Frage: Was will Simon pfropfen?
(Ich vermute das soll ja etwas mehr werden als 10-20 Sämlinge.)
In diesem Falle würde ich alle bekannten und bewährten Unterlagen mit ein paar Sämlingen ausprobieren und
dann nach dem Resultat entscheiden. Eventuell auch inklusive Schlumbergera.
Nur so geraten...  Wink
Eigentlich soll es nicht mehr werden, ich versuche nur möglichst viel auf dem sehr wenigen mir dafür verfügbaren Platz unterzubringen. Eine Maßnahme dabei ist, sie zu veredeln, um nach möglichst kurzer Zeit sehen zu können, was interessant ist. Dabei ist der Platzbedarf der Unterlage für mich ein entscheidendes Kriterium, deshalb suche ich nach Alternativen für Pereskiopsis.
Die Unterlagen-Mutterpflanzen kann ich Glücklicherweise in einem Warmhaus unterstellen.
Timm Willem
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 2 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  Torro am Fr 21 Aug 2015, 08:59

Hallo Simon,

das sollte man dann mal durchrechnen. Und zwar für alle Unterlagen Razz
Pereskiopsis:
"Zu zweit in 7x7cm- Containertöpfe verpflanzt, haben auf einem Quadratmeter exakt 392 Pfropfungen Platz." (Arnold Peter)
392 * 4 (mal schnelleres Wachstum) = 1568 Torro (bin mal frech und nenne die Einheit "Wachstumsbeschleunigung mal Quadratmeter" so)
Schlumbergera: ?
xxxx
Seleni:

Wobei noch auf den "Einheitspfröpfling", sagen wir mal Astro myriostigma var. tulense, zurückzugreifen wäre.
Ja klar, dann gibt es noch Riesenunterschiede bei den einzelnen Peres-, Seleni-, Hylo-Arten....

Dann pfropft man eine Art, die gerade mit der rechnerisch besten Unterlage nicht klarkommt....

Möglicherweise ist die Züchtung interessanter als die Suche nach neuen Arten.
Ein winterharter Hylo? Das wäre eine Bombe! Das würde alles umwerfen.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6798
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 2 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  Timm Willem am Fr 21 Aug 2015, 14:00

oder vier juvenile Hylos in tiefen 9 cm x 9 cm Töpfen entsprechen 9 qcm/Hylo;

auf 1 qm kommen dann 1111 Hylos.

bei mindestens fünffacher Wachstumsgeschwindigkeit ergeben sich daraus 5555 Torros(oder Torros/qm)???

Bei unterschiedlich hohen Unterlagen könnte jeder Pfröpfling dabei  81 qcm(Topffläche) – 16 qcm(geschätzter mittlerer Flächenverbrauch der Hylos auf der Höhe zwischen dem zweiten und dritten Pfröpfling)/4 verbrauchen, also einen Durchmesser von höchstens 5 cm erreichen.

Dabei müssen die kleinen unten bleiben, die großen nach oben, sonst funktioniert es nicht.

Da soll noch einer sagen, ein Quadratmeter auf dem 1,5 Pflanzen Blumenkohl stehen, wäre gut genutzt.

Torro schrieb:
Möglicherweise ist die Züchtung interessanter als die Suche nach neuen Arten.
Ein winterharter Hylo? Das wäre eine Bombe! Das würde alles umwerfen.
Das macht es aber zu kompliziert. Die Einheit Torro braucht einen zeitlichen Bezug, sonst steht sie gefühlt sehr abstrakt da. Deshalb ist es einfach schöner die Pflanzen durchzukultivieren, dadurch lässt es sich besser rechnen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Timm Willem
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 2 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  Cristatahunter am Fr 21 Aug 2015, 14:18

Man rechne 11 Vierecktöpfe mit einem Dm von 9cm aneinander gereiht gibt einen Meter ä 99cm und im Quadrat sind das 11 Vierecktöpfe mal 11 Vierecktöpfe ergibt 121 Vierecktöpfe. Pro Topf 4 Hylos ergibt 484 Hylos pro m/2.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17498
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 2 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  Torro am Fr 21 Aug 2015, 15:10

Bei Vierecktöpfen würde ich von Kantenlänge sprechen? Razz

Simon: Das wären 5555 Torro  Very Happy

Aber aus der Rechnerei halte ich mich heraus.

Die Einheit Torro bezieht sich ja schon  auf Pflanzen pro Quadratmeter * Wuchsbeschleunigung. Wink
Quadratmeter pro Jahr? Passt meiner Meinung nach nicht. Die Beschleunigung beinhaltet doch schon die
Zeitkomponente.

Klar bekommt man recht viele Schlumbi-Blätter in einen 9 cm Topf.
Wie die dann wachsen werden wir ja sehen.

Versuch mit recht heftig geänderten Bedingungen
(hoffentlich geht es gut, sonst bin ich alleine Schuld):
- Die Blätter habe ich gleich nach dem Schneiden in trockene Erde gesteckt
- Damit
a) kann man die Pfröpflinge wie gewohnt an der Wurzel packen und nach dem Schneiden von der Rasierklinge schieben
b) spart man sich die Suche nach einem Aufbewahrungs.... gefäß

- Habe ich noch Pereskiopsis-Blätter untergeschummelt
- Als Pfröpflinge Lobivia jajoana und Astro Hybriden genommen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Unterlage zum umpfropfen hing vorhin schon über den Zaun. Coole Transportidee. Hab ganz schön gekichert.  drehen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6798
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 2 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  Timm Willem am Fr 21 Aug 2015, 16:20

Cristatahunter schrieb:Man rechne 11 Vierecktöpfe mit einem Dm von 9cm aneinander gereiht gibt einen Meter ä 99cm und im Quadrat sind das 11 Vierecktöpfe mal 11 Vierecktöpfe  ergibt 121 Vierecktöpfe. Pro Topf 4 Hylos ergibt 484 Hylos pro m/2.
Hatte ich einmal für vier und einmal für neun Stecklinge im Topf gerechnet und dann nicht richtig geschreiben, da mir klar wurde, dass die mit neun Stecklingen nicht wirklich mehr viel wachsen können.
War aber allgemein auch nicht so ganz ernst gemeint.
Timm Willem
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 2 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  rabauke am Fr 21 Aug 2015, 22:01

Torro, immer wieder bemerkenswert, wie schnell Du Pfopfideen in die Tat umsetzt. Very Happy
Die bepfropften Pereskiopsisblätter finde ich bei dieser Versuchsanordnung am interessantesten! lol!
rabauke
rabauke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2716
Lieblings-Gattungen : Astrophytum | hybriden, Lophophora

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 2 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  Torro am Sa 22 Aug 2015, 09:12

Rabauke,

danke. Embarassed
Aber das war ja auch kein Ding. Stand alles da: Frische Sämlinge, Schlumbergera, Pereskiopsis etc.
Bischen was eigenes muss man ja auch einbringen.  Very Happy

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6798
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten