Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 6 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  MarkusK am Fr 26 Jul 2019, 19:39

Hallo zusammen,

noch ein Nachtrag zu meinen Propfversuchen auf Schlumbergera: habe dieses Jahr Ende Mai versucht, einen Teil der Profungen von 2017 und 2018 zu bewurzeln und bin dabei so vorgegangen:
- Pfröpflinge "abgedreht" (nicht geschnitten)
- einen Tag abtrocknen lassen
- dann in Vogelsand gesteckt
- die erste Woche nicht gegossen
- dann gelegentlich ein paar Tropfen Wasser

Das Ergebnis:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

9 von 10 zeigen nach 7 Wochen teils beachtliche Wurzeln, nur einer wollte (noch) nicht. Ich jedenfalls bin damit hoch zufrieden, hätte ich mir nicht so einfach vorgestellt.

Viele Grüße,

Markus
MarkusK
MarkusK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 6 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  Torro am So 28 Jul 2019, 09:44

Hallo Markus,

schönes Ergebnis.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6877
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 6 Empty Schlumbergera als Pfropfunterlage

Beitrag  Buchmann am So 28 Jul 2019, 14:57

Hallo zusammen,
im Zusammenhang mit den vielen Berichten zum Thema "Schlumbergera als Veredlungsunterlage" habe ich mich entschlossen, auch ein Experiment in diese Richtung zu machen. Ich habe am 22.5.19 ein paar Astrophytum asterias (rot) ausgesät, wobei nur einige wenige gekeimt haben. Woran es lag, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Am 6.6.19 (nach ca. 3 Wochen) habe ich einen dieser Astrophytum asterias auf die Schlumbergera aufgesetzt. Er war 7 Tage unter der Haube und ist gut angewachsen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der aufgesetzte Asttophytum asterias hat jetzt einen Umfang von etwa 6-7 mm. Ich denke, dass er gut aussieht und auch gut wächst auf dieser Schlumbergera.
Im nächsten Bild sieht man seinen wurzelechten Bruder, der zum gleichen Zeitpunkt ausgesät wurde.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich werde das Wachstum der beiden Pflanzen gut beobachten und gelegentlich Fotos im Forum zeigen.

Gruss Hans
Buchmann
Buchmann
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 69
Lieblings-Gattungen : Astrophyten

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 6 Empty Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  Buchmann am Do 06 Feb 2020, 17:20

Hallo zusammen,
ich habe noch ein Update zu meiner Pfropfung eines Astrophyten asterias Sämlings auf Schlumbergera vom 14. Juni 2019. Der Sämling ist gut angewachsen und hat sich auch gut entwickelt bis zu der Grösse (ca. 8mm), die ihr in den Bildern unten sehen könnt. Aber nach ca. 4 Monaten (der Schlumbergerasteckling hat auch geblüht) ist dann aber beim Wachstum nichts mehr gegangen. Was könnte eurer Meinung nach der Grund sein, dass der Asterias nicht weiter wächst? Ich habe schon wesentlich grössere Exemplare im Forum gesehen. Oder habe ich einfach zu wenig Geduld? Ich bin dankbar für alle Anregungen und Tipps und danke allen zumVoraus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüsse und einen schönen Abend
Hans Buchmann
Buchmann
Buchmann
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 69
Lieblings-Gattungen : Astrophyten

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 6 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  nordlicht am Do 06 Feb 2020, 17:46

Hallo Hans,

bei meinen wenigen Pfropfversuchen ist mir aufgefallen, dass der Pfröpfling das Wachstum mehr oder weniger eingestellt hat, wenn die Unterlage angefangen hat, stark zu sprossen. Das gleiche passiert vermutlich, wenn die Unterlage Saft und Kraft für eine eigene Blüte braucht.

Bin aber nicht der ausgewiesen Pfropfexperte,....da wissen die Experten bestimmt besseres.

Günter
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2086
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 6 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  Shamrock am Do 06 Feb 2020, 17:50

Kommt natürlich auch darauf an, wie du denn das Pärchen derzeit über den Winter bringst. Bei Winterruhe herrscht natürlich Stagnation. Gedanken musst du dir erst machen, wenn es wieder wärmer wird, du den Doppelpack gut versorgst und dennoch nichts vorwärts geht.

Ich hab den neuen Thread jetzt übrigens mal zum bereits bestehenden Verschoben.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21428
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 6 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  chrisg am Do 06 Feb 2020, 19:16

Buchmann schrieb:Was könnte eurer Meinung nach der Grund sein, dass der Asterias nicht weiter wächst?
Grüsse und einen schönen Abend
Hans Buchmann

Die Antwort ist schon hier zu erkennen:

Buchmann schrieb:(der Schlumbergerasteckling hat auch geblüht) ist dann aber beim Wachstum nichts mehr gegangen.

Beim Blühen stellen die Schlumbergeras ihr Wachstum ein. Die Hormone die dabei in der Pflanze die Überhand haben, verhalten sich Antagonistisch gegenüber vegetatives Wachstum. Da diese Epiphyten sowieso ein schwaches Wurzelsystem haben, wird da nicht viel Energie für den Pfröpfling frei.

/ CG
chrisg
chrisg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 470
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Lobivia, Echinopsis, Selenicereus, Sansevieria

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 6 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  jupp999 am Do 06 Feb 2020, 20:03

Hallo Hans,

kann es sein, dass Deine Pfropf-Kombination "Haustiere" beherbergt?
Das wäre dem Wachstum sicherlich auch nicht zuträglich.
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2804

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 6 Empty Re: Schlumbergera als Veredelungsunterlage

Beitrag  Shamrock am Do 06 Feb 2020, 20:35

jupp999 schrieb:kann es sein, dass Deine Pfropf-Kombination "Haustiere" beherbergt?
Das wäre dem Wachstum sicherlich auch nicht zuträglich.
Abgefallene Wollflocken vom asterias?
Tatsächlich! Direkt an der Pfropfverbindung saugt auch schon jemand.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21428
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Schlumbergera als Veredelungsunterlage - Seite 6 Empty Notpfropfung auf Schlumbergera trucata vom 18.01.2020

Beitrag  FEANOR am Do 16 Jul 2020, 00:44

Hallo zusammen,

ich hatte zu Beginn des Jahres in meinem Aussaat Thread von massivem Trauermückenbefall berichtet. (Saat FEANOR's)
Da ich nicht auf's Pfropfen aus war, hatte ich auch keine Unterlage vorbereitet.
Was sich auf die Schnelle noch auftreiben lies, waren 2 Schlumbergera truncata im Schlussverkauf.
Davon konnte ich 44 Glieder entnehmen. Da ich zum schnellen Handeln gezwungen war, blieb keine Zeit diese erst zu bewurzeln. Also mussten sie gleichzeitig an 2 'Fronten' klarkommen - neue Wurzeln bilden und einen Sämling aufnehmen.
Nach 14 Tagen 'unter der Haube' wurden die ersten bereits aussortiert. Entweder hatten die Schlumbergera Glieder zu Schimmeln begonnen, oder der Sämling war Matsch.

Stand heute scheint es, als würde ich 12 Exemplare aus 44 Sämlingen von ursprünglich 15 Arten durchbringen (27%). Gegeben dem Fakt, dass die Schlumbergera Glieder unbewurzelt waren, fällt die Quote höher aus als erwartet.
Folgende Arten sind angewachsen und entwickeln sich. In Klammern die Anzahl der gepfropften Sämlinge der jeweiligen Art, nach dem Trennstrich das ganze noch einmal prozentual ausgedrückt, nach dem zweiten Trennstrich der Skalierungsfaktor zu den nicht veredelten Artgenossen derselben Saat:

2 (3) Ariocarpus trigonus - 67% - 2,5
KLICK:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

1 (4) Astrophytum asterias - 25% - 1,5 (Schlumbergera Glied hat 2 Monate gebraucht Wurzeln zu schlagen, der Sämlinge war erstaunlich ausdauernd und hinkte lange Zeit den nicht veredelten Geschwistern hinterher)
KLICK:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

1 (1) Echinocereus russanthus var. fiehnii - 100% (hier gibt es keinen Vergleich, war der einzige Sämling)
KLICK:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

1 (2) Escobaria missouriensis - 50% - 2,0
KLICK:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

1 (1) Rebutia fulviseta - 100% - 1,65
KLICK:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

5 (6) Turbincarpus pseudopectinatus - 84% - 2,5
KLICK:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

1 (6) Turbinicarpus zaragosae - 17% - 2,5
KLICK:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Besonders erwähnenswert finde ich das Anwachsen des Echinocereus russanthus var. fiehnii, da dies der einzige aufgelaufene Sämling war und bereits von einer Trauermückenlarve bearbeitet wurde. 80% seines Körpers wurden entfernt und wirklich nur ein ca. 2 mm großes Kopfstück konnten gepfropft werden. In diesem Sinne eine echte Notpfropfung.

Grüße
FEANOR
FEANOR
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 295
Lieblings-Gattungen : Aztekium, Cleistocactus, Matucana, Myrtillocactus, Pilosocereus

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten