Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kaktus gelb: Hilfe, Eisenkur bewirkt das Gegenteil, was nun?

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Kaktus gelb: Hilfe, Eisenkur bewirkt das Gegenteil, was nun?

Beitrag  ikstej am Mo 24 Aug 2015, 11:09

Ok, ich habe jetzt die normale Kakteenerde (also nicht die beiden oben aus den Links, sondern die gemischte) von Haage bestellt.
Dies wurde mir von Haage für Cereen so empfohlen.

Würdet ihr die jetzt so nehmen wie sie ist (damit genug Nährstoffe enthalten sind), oder soll ich noch meinen Bims dazumischen?
Oder zu der Haage Kakteenerde noch Graberde dazu? Oder beides?

- Ich habe ja hier sonst auch noch den normalen Compo Kakteen-Dünger (nicht das Fetrilon) - ist der jetzt zu verteufeln, oder trifft den keine Schuld?

avatar
ikstej
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18

Nach oben Nach unten

Re: Kaktus gelb: Hilfe, Eisenkur bewirkt das Gegenteil, was nun?

Beitrag  nikko am Mo 24 Aug 2015, 11:15

Moin,
ich würde die Kakteenerde von Haage so verwenden, wie sie ist. Wenn Du unbedingt möchtest, mische etwas vom Bims dazu, das schadet sicher nicht.
Den Compo Dünger kannst Du problemlos verwenden. Aber Du solltest lieber nur die halbe angegebene Konzentration nehmen und nicht gleich nach dem Umtopfen damit anfangen.
Für dies Jahr solltest Du darauf verzichten zu düngen, erst in der nächsten Wachstumsaison macht das wieder Sinn.

LG,
Nils


_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4649
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Kaktus gelb: Hilfe, Eisenkur bewirkt das Gegenteil, was nun?

Beitrag  ikstej am Mo 24 Aug 2015, 12:31

Trotzdem würde mich immernoch interessieren: Neoraimondia oder Cereus?
avatar
ikstej
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18

Nach oben Nach unten

Re: Kaktus gelb: Hilfe, Eisenkur bewirkt das Gegenteil, was nun?

Beitrag  seismo am Mo 24 Aug 2015, 12:52

Ich finde es schön, dass du alle hebel in bewegung setzt, um diese grüne stange zu retten. Hier handelt es sich für mich um echte pflanzenliebe, welche mir über all die jahre leicht abhanden kam.

Wink

Zum thema. 5 experten = 6 meinungen. Das ist normal. Ich persönlich würde es ohne kahlschnitt versuchen. Austopfen, wurzeln spülen, eintopfen in etwas nahrhaftes wie zimmerpflanzenerde plus 20 - 30% quarzsand (vogelsand vom zooladen) oder bims.

Heller standort, muss aber nicht vollsonnig sein. Der erker ist ok. Was die diagnose betrifft: christatahunter liegt richtig.

Zur weiteren pflege.

Gut feucht halten, zwischendurch erde trocknen lassen, d. h. alle 3 wochen voll giessen reicht (schätzung anhand topfgrösse). Im winter etwas kühler zw 10 - 18 grad wäre optimal. Kann sein, dass sich die farbe über die monate regeneriert.

Viel erfolg.
avatar
seismo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Kaktus gelb: Hilfe, Eisenkur bewirkt das Gegenteil, was nun?

Beitrag  Fred Zimt am Mo 24 Aug 2015, 13:32

Ahoj,
ich wär, solange es noch warm ist, für einen Standplatz im Freien, aber im Schatten,
notfalls im Erker, dann ohne Gardinen.
In frisches Substrat umgetopft brauchts in dieser Saison keine zusätzliche Düngung.

Falls irgendwas weich wird: Alarm geben.

Gutes Gelingen

Fred


PS:
..war er wirklich garnicht chloritisch.
Chlorotisch Wink
Oder bist Du Mineraloge?
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6729

Nach oben Nach unten

Re: Kaktus gelb: Hilfe, Eisenkur bewirkt das Gegenteil, was nun?

Beitrag  ikstej am Di 25 Aug 2015, 12:55

Hallo Leute,

so, ich habe die Wurzeln jetzt so gut es gut abgespült - habe hier leider keinen Schlauch,
und musste es quasi in einer Kiste im Wasserbad plus Gießkanne machen.

Bin etwas erstaunt und frage mich, ob das normal ist, was ich hier 'ausgegraben' habe.
Die Wurzel ist quasi ein Block in der Form eines anscheinend ehemaligen zu kleinen Topfes
(das war nicht ich). Anscheinend hat die Pflanze einen großen Teil ihres Lebens in dem zu
kleinen Topf verbracht und diesen zum großen Teil mit Wurzeln gefüllt.

Ich weiss garnicht wie ich das jetzt noch weiter durchspülen soll, um das alte Substrat zu entfernen:
Auf dem ersten Bild seht ihr, dass die Wurzeln entlang der ehemaligen Topfwandung so fein und dicht
wurden, dass sie quasi einer Spanplatte ähneln.

Auf dem zweiten Bild habe ich mal an einer Stelle geschaut wie dick diese Topfwand-Wurzelschicht
ist, darunter taucht dann wieder Substrat auf, was aber auch sehr intensiv mit etwas dickeren Wurzeln
durchsetzt ist. Ich wollte jetzt nicht brutal diese äußerste Schicht abrupfen, sondern erstmal hier
fragen, wie man das zu beurteilen hat? Muss diese äußerste Feinwurzelschicht weg, um das restliche
Subtrat ersetzen zu können?


Auch sieht man, dass die dicke Hauptwurzel wohl mal durch das Entwässerungsloch des alten Topfes
hindurchgewachsen ist, diese wurde dann wohl irgendwann mal abgebrochen, als sie unten raus kam.
Sollte man hier kappen und das ganze irgendwie versiegeln?

Danke für eure Tipps. Und bitte keine "unrettbar, sofort wegwerfen"-Vorschläge. Solange der Kaktus
noch fest und prall ist und der größte Teil sogar noch sehr grün, werde ich alles probieren.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
ikstej
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18

Nach oben Nach unten

Re: Kaktus gelb: Hilfe, Eisenkur bewirkt das Gegenteil, was nun?

Beitrag  cirone am Di 25 Aug 2015, 13:51

Auf keinen Fall*unrettbar sofort wegwerfen*!Very Happy
So übel sieht es doch gar nicht aus, es sind keine Schädlinge oder Wurzelschäden zu erkennen.
Die Wurzel hat sich nur eben ungünstig entwickelt, da er ja in einem zu kleinen Topf stand.
Ich würde noch viel radikaler die alte Erde entfernen, evtl. durch einweichen und mit Hilfe eines dünnen Stäbchens.Haushalt
Ein bischen *Schwund* ist immer, dafür bilden sich aber schnell wieder neue Wurzeln,
und abschneiden brauchst du auch nichts.

Danach gut abtrocknen lassen und locker in neues mineralische Substrat, eine flache Schale und hell aufstellen.:krank:
Eine Flache Schale ist für Säulen günstiger um ihre Wurzel ausbreiten zu können und einen sicheren Stand zu haben.

Du hast ja schon sehr gute Tipps bekommen*daumen:

glück

LG Ulrike
avatar
cirone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 379
Lieblings-Gattungen : Caudex und quer Beet

Nach oben Nach unten

Re: Kaktus gelb: Hilfe, Eisenkur bewirkt das Gegenteil, was nun?

Beitrag  ikstej am Di 25 Aug 2015, 15:38

Ok danke - vielleicht habe ich heute abend noch die Möglichkeit, ihn noch etwas mehr zu durchspülen.

Was mir auffiel: das Substrat ist wirklich steinhart, das sind alles total harte Brocken da innen drin.
Vielleicht wäre es wirklich besser, wenn man da noch mehr "rausholt".
Aber dann beschädige ich, wie auf Bild 2 zu sehen, eben diese "Wand-Schicht" aus feinen Wurzeln - was tun?

Die Wurzeln riechen auch alle neutral, man merkt nichts negatives. Nur bei der untersten Wurzel,
die wohl wie gesagt mal aus dem Entwässerungsloch rausgewachsen ist, riecht man was minimal modriges,
finde ich. Vielleicht sollte man das Ende mal sauber abschneiden, statt dieses abgebrochene so zu lassen??
avatar
ikstej
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18

Nach oben Nach unten

Re: Kaktus gelb: Hilfe, Eisenkur bewirkt das Gegenteil, was nun?

Beitrag  Aless am Di 25 Aug 2015, 16:16

Die Wurzeln sehen besser aus als ich befürchtet habe. Wink

Ich würde den Wurzelballen vorsichtig noch mehr lockern um das alte Substrat weg zu bekommen. Das geht ganz gut mit den Fingern oder dünnen stumpfen Holzstäbchen (z.B. ausgedienten chin. Ess-Stäbchen).
Du wirst dabei mit Sicherheit einige feineren Wurzeln beschädigen oder gar abreißen, das ist aber nicht weiter schlimm, damit regst du neues Wurzelwachstum an. Alles was einen vertrockneten Eindruck macht, also nicht prall ist und evtl. dunkler verfärbt, kannst du entfernen. An der Hauptwurzel würde ich allerdings nicht rumschnippeln, außer wirklich abgestorbenes Gewebe.
Solange du den Wurzelballen danach ca. 1 Woche, gut abtrocknen lässt und auch nach dem Einsetzen ins neue Substrat mit dem Gießen wartest, kann da normal nichts passieren.
Ansonsten kann man auf Wunden auch gut Holzkohlepulver oder Zimt geben, das hat angebl. eine desinfizierende Wirkung.
avatar
Aless
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 684
Lieblings-Gattungen : Sulcos, Echinocereus, Eriosyce, Hybriden, Echeveria...

Nach oben Nach unten

Re: Kaktus gelb: Hilfe, Eisenkur bewirkt das Gegenteil, was nun?

Beitrag  Bimskiesel am Mi 26 Aug 2015, 12:14

Man kann durchaus etwas rabiater vorgehen, auch, weil es manchmal nicht anders geht, den Wurzelfilz aufzureißen. Wie Aless schon schrieb, können dabei dünnere Wurzeln abreißen oder verletzt werden, was nicht weiter schlimm ist. Wichtig ist nur die anschließende Trockenzeit, damit die Verletzungen wieder heilen können. Hauptsache, Du lässt die dickeren Hauptwurzeln dran.

Ich habe mal ein (unbearbeitetes) Bild meines Cereus herausgekramt, der letztes Jahr umgetopf wurde. Ich habe dabei auch ordentlich Wurzelmasse abgerupft. Alles alte Substrat musste ich nicht komplett entfernen, da die Säule bei mir eh in reichlich Bims steht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich finde auch, dass Deine Säule durchaus wieder auf die Beine - äh - Wurzeln konmmt. - Mit blau-grüner Färbung. Wink

Grüße von Antje
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1590
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten