Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Samen vom eigenen Kaktus?

Nach unten

Samen vom eigenen Kaktus? Empty Samen vom eigenen Kaktus?

Beitrag  Mc Alex am Mi 02 Sep 2015, 20:52

Hi Leute

Habe gerade mal eine abgefallen Frucht meines Gymnocalycium leptanthum geöffnet und das (am Bild) gefunden.
Macht es Sinn, den Samen rauszuholen, trocknen und im Frühjahr ein Aussaat zu versuchen oder eher nicht. Also vonwegen wird wohl nichts oder so?
Wenn doch muss ich den Samen dann beizen, wenn ja wie (Kamillentee) ?
Außerdem, gibt es soetwas wie "Selbstbefruchtung" beim Gymnocalycium leptanthum, bzw reicht dazu ein Kaktus mit mehreren Blüten oder ist das ziemlich sicher ein Hybride, bin nicht ganz sicher ob Zeitgleich ein anderer Gymno geblüht hat.
Hoffe es sind nicht zuviele Fragen auf einmal. Wink

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Mc Alex
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1112
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Samen vom eigenen Kaktus? Empty Re: Samen vom eigenen Kaktus?

Beitrag  sensei66 am Mi 02 Sep 2015, 22:02

Hallo Alex,

den Samen kannst du natürlich rausholen, gut waschen (Teesieb) und trocknen und dann nächstes Frühjahr aussäen. Beizen kannst du, musst aber nicht...
Soweit ich das weiß und beurteilen kann sollte G. lepthantum selbststeril sein. Es kann also entweder eine Hybridisierung mit einem anderen Gymno oder eine Reizbestäubüng stattgefunden haben. Das kannst du nur über die Aussaat rausfinden...

ciao
Stefan
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2494

Nach oben Nach unten

Samen vom eigenen Kaktus? Empty Re: Samen vom eigenen Kaktus?

Beitrag  Mc Alex am Do 03 Sep 2015, 11:59

Danke für deine Antwort.
Ok, gewaschen hab ich sie Gestern nicht mehr, sahen eigentlich ganz sauber aus, kann ich aber heute Abend machen wenn´s nötig ist.
Beizen fordert aber die Chance oder irre ich micht, wenn ja dann muss ich mir mal das Thema Beizen vornehmen, davon hab ich leider weniger als 0 Ahnung.....
Hm schade, das da nichts "Reines" dabei rauskommt, wenn was rauskommt nur Hybriden, naja muss ich mir wohl noch ansehenwas ich mache damit, aber zum Testen wäre es ja ned schlecht.
Mc Alex
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1112
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Samen vom eigenen Kaktus? Empty Re: Samen vom eigenen Kaktus?

Beitrag  Torro am Do 03 Sep 2015, 13:01

Hallo Alex,

bei Reizbestäubung erhälst Du 100% die Mutterpflanze. Sauberer geht es nicht.

Das ist auch bei anderen Arten so, manche Pflanzen sind selbststeril, andere selbstfruchtend.
Probier es einfach aus.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Samen vom eigenen Kaktus? Empty Re: Samen vom eigenen Kaktus?

Beitrag  Cristatahunter am Do 03 Sep 2015, 13:28

Irgendwie sehen die Samen aus als würden die nicht alleine in der Frucht sitzen. Ist das eine Larve? Könnte es eventuell faulig in der Frucht sein. Samen sind keine Frischhalteboxen. Schnell raus aus dem Gammelklima. Und zum trocknen auslegen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19690
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Samen vom eigenen Kaktus? Empty Re: Samen vom eigenen Kaktus?

Beitrag  Mc Alex am Do 03 Sep 2015, 22:21

Ok, was bitte schön ist eine Reizbestäubung?
Testen werde ich es einfach, kostet ja nichts.

Ne ist keine Larve, ist noch ein rest Fruchtfleisch. Wink
Ich hab nal wo gelesen man soll warten bis die Frucht von selbst abfällt und dann die Samen rausholen, was ich ja unmittelbar nach dem Foto getan habe.
Ich hab die Samen in eine Papiertüte gepackt, hoffe das ist nicht all zu verkehrt....
Mc Alex
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1112
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Samen vom eigenen Kaktus? Empty Re: Samen vom eigenen Kaktus?

Beitrag  sensei66 am Fr 04 Sep 2015, 09:03

Mc Alex schrieb:Ok, was bitte schön ist eine Reizbestäubung?
Viele Kakteenarten sind selbststeril, d.h. sie haben Mechanismen, die verhindern sollen, dass sie vom eigenen Pollen bestäubt werden. Dieser Schutz kann aber unter Umständen umgangen werden, dann bestäubt die Blüte sich selbst. Man kann dabei nachhelfen, es gibt verschiedene Methoden (Zementstaub, Pollen nicht verwandter Gattungen etc.) dies zu fördern. Wie es genau funktioniert kann ich nicht sagen, aber offensichtlich funktioniert es. Manchmal wohl auch zufällig.
Papiertüten sind ok.
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2494

Nach oben Nach unten

Samen vom eigenen Kaktus? Empty Re: Samen vom eigenen Kaktus?

Beitrag  Sabine1109 am Fr 04 Sep 2015, 09:09

Hi Alex!
Eine Papiertüte ist nicht verkehrt, aber es empfielt sich schon, den Samen vorher gut trocknen zu lassen, sonst schimmelt das auch im Tütchen.
Und ich würde bei derartigen Fruchtfleischresten auf irgendeine Art und Weise säubern, bevor ich aussäe! Mir sind im Mai Eriosyce-Samen (mit zwar getrockneten aber ganz offensichtlich noch vorhandenen Fruchtfleischresten dran) so schnell geschimmelt, so schnell konnte ich kaum gucken geschweige denn irgendwas keimen. Trotz Chinosol im Anstauwasser. Das ist dann schade um die Arbeit, die man sich gemacht hat! Du kannst die entweder jetzt in einem alten Damenstrumpf unter lauwarmem Wasser leicht reibend säubern, oder direkt bei der Aussaat eine Stunde in Chinosol beizen (2g/Liter in dem Fall) und dann gut auf einem Küchenpapier abreiben, bevor du sie aussäst!
Viel Erfolg und viel Spaß wünsche ich dir! Very Happy Eigenes Saatgut (egal ob selbst geerntet oder von Kakteenfreunden) keimt stets am Besten, habe ich festgestellt *daumen*


Zuletzt von Sabine1109 am Fr 04 Sep 2015, 09:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1714
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Samen vom eigenen Kaktus? Empty Re: Samen vom eigenen Kaktus?

Beitrag  Mc Alex am Fr 04 Sep 2015, 09:13

Danke euch allen für die Tipps. Wink
Mc Alex
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1112
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten