Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Baumfarne - Arten, Pflege und ihre Vermehrung

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Baumfarne - Arten, Pflege und ihre Vermehrung

Beitrag  Travelbear am Mi 09 Sep 2015, 18:46

Hallo zusammen,
hier geht es jetzt um Baumfarne. Dabei handet es sich um stammbildende Farne und nicht etwa um Farne die auf Bäumen leben (epiphytische Farne). Erdgeschichtlich hatten Baumfarne im Karbon, also vor 350 Mio Jahren ihre Hoch-Zeit sind also älter als jeder Dinosaurier und inbegriff der lebenden Fossilien selbst.
Baumfarne zählen zu den Sporenpflanzen. Diese bilden zur Vermehrung keine Samen (diese haben sich erdgeschichtlich erst später gebildet) sondern mikroskopisch kleine Sporen, aus denen in einem Generationswechsel schließlich eine neue Pflanze entwickelt. Innerhalb der Sporenpflanzen bilden sie evolutorisch die am weitesten entwickelten Gefäßpflanzen.
Baumfarne sind rezent nur auf der Südhemisphäre zu finden, denn die Vergletscherungen auf der Nordhalbkugel seit dem späten Mitteltertiär (ca 20 Mio Jahre) haben dort ein Aussterben dieser Pflanzenfamilie bewirkt.
Zu den eigentlichen Baumfarnen werden drei Baumfarngattungen, Ciobotes, Cyathea und Dicksonia gezählt. Weitere Gattungen wie z.B. Blechnum bilden zwar auch stammbildende Arten, zählen aber nicht zu den eigentlichen Baumfarnen. Ciobotes ist mit seinen Arten und seiner Ausbreitung auf die Tropen beschränkt, während Dicksonia und Cyathea auch kalt gemäßigte Klimazonen bevölkern.
Ich selber pflege nur Dicksonia, Cyathea und Blechnum Arten und zwar:
Dicksonia antarktica
Dicksonia fibrosa
Cyathea australis
Cyathea cooperi
Blechnum nudum
Blechnum gibbum.
D. fibrosa ist auf der Südinsel Neuseelands zuhause, Blechnum gibbum in Neukaledonien und die restlichen in verschiedenen Gebieten Australiens.
Nun aber mal ein paar Bilder

1 Dicksonia fibrosa mit einer Stammhöhe von ca. 1m
2 Blechnum gibbum Jungpflanzen bei denen sich ein Stamm erst ausbilden muß
3 Blechnum nudum mit einer Stammhöhe von 15 cm.


Blechnum nudum


1 Cyathea australis
2 Dicksonia antarktica


1 Cyathea cooperi Jungpflanze die gerade anfängt einen Stamm zu bilden
2 Dicksonia antarktica Jungpflanzen aus Sporen vermehrt

Die Gattungen Dicksonia und Cyathea lassen sich relativ leicht voneinander unterscheiden. Während die Farnwedelansätze bei Dicksonia behaart sind, zeigen sich bei Cyathea Schuppen.


Bild 1 zeigt den Stammansatz  mit seinen Schuppen von Cyathea australis
Bild 2 zeigt den sich gerade bildenden Stamm mit seiner Beschuppung von Cyathea cooperi

Im Vergleich dazu Dicksonia fibrosa

Neben den Haaren an den Wedelansätzen, sieht man auc deutlich das Wurzelfilament das sich um den gesamten Stamm bildet

Pflege
Baumfarne sind meist als Unterwuchs von höheren regenreichen Wäldern anzutreffen. Daher bevorzugen sie einen schattigen bis halbschattigen, kühleren Standort. An vollsonnigen Standorten oder Standorte mit Mittagssonne verbrennen sehr leicht die Blattwedel und werden braun. Viele Arten beginnen dann auch mit einem Kümmerwuchs. Der Wasserbedarf der Baumfarne ist hoch. Der Topf darf niemals austrocknen. Ebenso muß auch der Stamm der Pflanzen täglich mit kalkfreiem Wasser gut getränkt werden. Den anders als normale Pflanzen nehmen die Baumfarne Ihre Nährstoffe über das Wurzelgeflecht, das den gesamten Stamm umgibt auf. Die Bodenwurzeln dienen nur untergeordnet der Nährstoffaufnahme und hauptsächlich der Bodenverankerung

Während dieses heißen Sommers mußte ich meine Baumfarne dreimal täglich mit Wasser besprühen um Tockenschäden zu vermeiden. Dabei versprühte ich am Tag ca. 10l Wasser. Dies verdeutlicht, daß Baumfarne einen hohen Wasserbedarf haben. Aber Staunäße mögen sie nicht.
Hier mache ich mal Schluß, mit der Vermehrung beschäftige ich mich in einem späteren Beitrag.

Gruß Peter
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Re: Baumfarne - Arten, Pflege und ihre Vermehrung

Beitrag  KarMa am Mi 09 Sep 2015, 20:49

So schön exotisch, Deine Baumfarne und echte Highlights.
Danke für das Geschichtliche, war sehr interessant. Winken
avatar
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2666
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Dicksonia Antarctica

Beitrag  xambo am Do 02 Jun 2016, 14:26

Hallo, mal kein Kaktus !!,
kann mir eventuell jemand Rat geben, was ich mit meiner zu  groß gewordenen  Dixonia machen soll ? einfach abschneiden und neu bewurzeln. vielleicht hat jemand Erfahrung ??


Zuletzt von xambo am Do 02 Jun 2016, 17:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : sorry, war falsch geschrieben)
avatar
xambo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 56
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Baumfarne - Arten, Pflege und ihre Vermehrung

Beitrag  Fred Zimt am Do 02 Jun 2016, 15:44

Hallo Xambo,
ich weiß nix Genaues, ausser daß sich dein Gewächs mit ck schreibt,
vielleicht änderst Du das mal, so daß sich die richtigen Leute angesprochen fühlen?

Dixonia mit X ist ein fossiler Seeigel, hab ich grad gelernt.
Dankeschön. Very Happy

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6034

Nach oben Nach unten

Re: Baumfarne - Arten, Pflege und ihre Vermehrung

Beitrag  xambo am Do 02 Jun 2016, 17:52

danke für den Hinweis danke
avatar
xambo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 56
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Baumfarne - Arten, Pflege und ihre Vermehrung

Beitrag  Travelbear am Sa 04 Jun 2016, 18:36

Hallo,
Dicksonia antarctica ist bezüglich eines "Rückschnitts sehr verträglich. Du kannst den Stamm in mehrere kleinere Segmente zerschneiden und jedes Segment für sich neu bewurzeln. Wird ja bei den Aussies immer gemacht, und ist auch die Form der Wahl, wie diese Pflanze exportiert und verschifft wird. Einfach die Segmente in Wuchsrichtung nach oben so ein Substrat einsetzen, daß dieses stabil steht. Dann den Stammsegment immer feucht halten. Neue Wedel werden relativ flott gebildet. Bis es aber zur Wurzelbildung kommt dauert es etwas. Dicksonia antarctica ist eine der wenigen Baumfarnarten bei denen eine vegetative Vermehrung auf diese Weise möglich ist!

Gruß Peter
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Re: Baumfarne - Arten, Pflege und ihre Vermehrung

Beitrag  Phyllo am Sa 04 Jun 2016, 19:23

Hi

Abschneiden geht, aber nur die Treibspitze mit dem Vegetationspunkt wird weiterwachsen. Mittelstücke treiben nicht mehr durch und können entsorgt werden.
avatar
Phyllo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 410
Lieblings-Gattungen : Epis, Aporos, Hildewinteras, Palmen, Bananen, u.v.m.

Nach oben Nach unten

Re: Baumfarne - Arten, Pflege und ihre Vermehrung

Beitrag  Fred Zimt am So 05 Jun 2016, 09:43

G'Morgen,
ich habe heut Nacht Freund Graeme, gelernter Botaniker und Gärtner, in Australien per skype befragt: Very Happy
Man kann wohl nur den Kopfteil neu bewurzeln.
Große Baumfarne sind aber besonders beliebt, daher meinte er:
"Leave the f.ck.ng thing alone, give it to someone who has the space and get a  f.ck.ng smaller one."


Das
Peter schrieb: Wird ja bei den Aussies immer gemacht,
Wink


Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6034

Nach oben Nach unten

Re: Baumfarne - Arten, Pflege und ihre Vermehrung

Beitrag  Litho am So 05 Jun 2016, 17:09

Woher kommt die Bezeichnung "antarctica"??? Die Pflanze wächst doch sicher nicht dort...
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4261
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Re: Baumfarne - Arten, Pflege und ihre Vermehrung

Beitrag  pisanius am So 05 Jun 2016, 17:32

Hallo Litho, die Botaniker haben da so ihre eigene Geographie. Sieh mal bei Wikipedia "Antarktis (Florenreich)". Eigentlich müsste die Pflanze wohl "australica" heißen, aber vermutlich war "antarcticus" zur Zeit der Benennung noch etwas weiter gefasst.

Cheers, kay aka pisanius
avatar
pisanius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1021

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten