Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Lexi am Mi 23 Sep 2015, 11:21

Hallo,

habe bis jetzt im Frühjahr oder im Juli ausgesät, wo reichlich Licht vorhanden ist.
Ich möchte jetzt gerne mal im Herbst bzw. im Winter aussäen. Was für eine Pflanzleuchte
kann ich verwenden? Sollte auch nicht zu teuer sein.

Für eure Antworten schon mal danke im voraus.

Gruß 
Lexi
avatar
Lexi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 212
Lieblings-Gattungen : von jedem etwas

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  william-sii am Mi 23 Sep 2015, 12:25

Ich benutze 840er Leuchtstoffröhren. Gute Farbwidergabe und hohe Effizienz. Siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtstofflampe
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3118
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Cristatahunter am Mi 23 Sep 2015, 14:42

Da gibt es zwei Meinungen. Pro LED oder pro Leuchtstoffröhre. Wichtig ist die richtige Lichtfarbe, genügend  Lichtmenge und Leuchtdauer.
Je nach Lichtquelle braucht es noch eine Wärmequelle um die Keimtemperatur von +-25Grad zu erreichen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15208
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Fred Zimt am Do 24 Sep 2015, 22:31

Hallo Lexi,
welche Fläche möchtest Du denn beleuchten?

Stefan schrieb:Da gibt es zwei Meinungen. Pro LED oder pro Leuchtstoffröhre.
Es gibt noch eine dritte Meinung:
Is' wurscht, geht beides.
grinsen2

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6720

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Lexi am Fr 25 Sep 2015, 05:06

Hallo Fred,

kleine Fläche von ca. 40x30 cm. Möchte einfach nur mal eine Winteraussaat probieren. Die Große  erfolgt dann
im Frühjahr.

Gruß 
Lexi
avatar
Lexi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 212
Lieblings-Gattungen : von jedem etwas

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Cristatahunter am Fr 25 Sep 2015, 08:03

Für diese Fläche sind Leuchtstoffröhren nicht geeignet.
Versuche es mit einem LED Baustrahler 10W
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15208
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Karl1 am Fr 25 Sep 2015, 08:12

Der Bericht stammt aus meinem Buch.

Steht in meiner HP und ist zum herunterladen gedacht.

Aussaaten


Für die Anzucht ein 60 Liter Aquarium verwendet und mit 3 Styroporplatten a 8cm werden die Töpfchen auf die gewünschte Höhe gebracht. Aussaaterde habe ich von Kakteen Haage bezogen. Kann man bequem selber herstellen. So wie die normale Kakteenerde nur ein wenig feiner. Versuche mit Katzenstreu Thomas und Lavalit laufen.
1.Erde gedämpft in der Mikrowelle 0,5 Stunden lang
2.Samen gebeizt mit Aatiram, ist nicht mehr zugelassen, Restbestände dürfen noch aufgebraucht werden.
3.Erde behandelt mit Chinosol (Gurgeltabletten)
4.Beleuchtung 1 Aquariumlampe 15 W, 1 Neonleuchte 9 W = 24 W
5.Lampen stehen 5-6 cm über den Töpfen
6.Ersten zwei Tage auf 30 °, dann unter 30° die Temperatur halten
7.Temperatur wird durch Lüften geregelt
8.Abgedeckt mit Vlies
9.Heizen nur durch die Lampen und die Abstrahlung der Drosseln
10.Ausgesät am 19.01.2006
11.Aufgelaufen sind die Ersten nach 4 Tagen
12.Nummer 50 auf Katzenstreu (Thomas nicht klebend) ausgesät, war ein Test in zwei Töpfen, aufgelaufen sind rund 100 Keimlinge
13.Aufgelaufen sind nach 5 Tagen überwiegend alle Kreuzungen mit TH. Cantora,
14.-28.01. alle 50 Samenarten sind aufgelaufen, mache auch viel zu viel
15.Wasser ist abgekocht und steht 0,5 cm unter den Töpfen
16.Wasser wurde nach 14 Tagen entfernt, jeden Tag gesprüht
17.Aussaat nach drei Wochen sieht noch alles gut aus. Keine Algen- oder Schimmelbildung zu sehen. Sämlinge bekommen die ersten Stacheln. Es gab schon Jahre da musste ich bei der Größe der Sämlinge schon die Notbremse ziehen und pikieren, habe auch nicht den Aufwand betrieben.
18.Es ist das Ziel im Mai zu pikieren. Ende September sollen die Sämlinge 3-3,5 cm Durchmesser haben.
19.-17.02. jetzt sind die Sämlinge 4 Wochen alt.
avatar
Karl1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 598

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Fred Zimt am Fr 25 Sep 2015, 23:22

Hallo Lexi,
das von Karl vorgeschlagene kleine Aquarium ist vielleicht eine gute Möglichkeit,
oft hat ja ein Bekannter sowas im Keller rumstehen.
Die LED-Strahler, die Stefan erwähnte, gibts für wenig Geld bei Ebay,
wenn Du elektrisch unversiert bist, kauf am besten einen, bei dem schon Leitung und Stecker montiert sind.

Stefan schrieb:Für diese Fläche sind Leuchtstoffröhren nicht geeignet.
Sagen wir mal nicht ganz optimal, eventuell müßtest Du deine 12 dm² Anbaufläche halt etwas anders anordnen.
Wenn Du Leuchtstoffröhren verwenden möchtes, schau mal nach einer sogenannten Unterbauleuchte,
etwa in dieser Art
Ich selbst zöge den LED-Strahler vor, da er das Licht einigermaßen gerichtet abstrahlt,
die Leuchtstoffröhre macht viel Streulicht, das deine Pflänzlein garnicht erreicht.

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6720

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Lexi am Di 06 Okt 2015, 21:39

Hallo,

danke für die vielen Antworten. LED Strahler hören sich an, aber brauche ich keine spezielle Lichtfarbe? In einem
Baustrahler oder Unterbauleuchte ist doch nur einfaches Licht und kein Pflanzlicht vorhanden.

Liebe Grüße 
Lexi
avatar
Lexi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 212
Lieblings-Gattungen : von jedem etwas

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Fred Zimt am Di 06 Okt 2015, 22:13

Hallo Lexi,
das Thema ist relativ komplex.
Die Superkurzfassung lautet: Nein.
Weißes Licht reicht vollkommen aus, solange Du nur genug davon zur Verfügung stellst.
Schau mal hier -> klick.
Wenn Du das durchschaut und am Besten noch ein wenig Schulphysik auf dem Kasten hast,
merkst Du, daß dashier:
In einem Baustrahler oder Unterbauleuchte ist doch nur einfaches Licht und kein Pflanzlicht vorhanden.
nicht stimmt.
Wenn Du's nicht soo genau wissen willst, kannst Du uns auch einfach glauben und es funktioniert trotzdem.
grinsen2

Grüße und frohe Erleuchtung

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6720

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten