Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Turbinicarpus roseiflorus

Seite 2 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  davissi am Di 27 Dez 2011, 07:39

turbini1 schrieb:langer Rede kurzer Sinn, Kulturhybriden durch Züchter.
LG
Stefan


Hi Stefan,

was sagst Du zu der Meinung von Donati und Zanovello dass Turb roseiflorus eine (Kultur-) Hybride aus T. viereckii und event. T. laui ist? So oder so, sehr schöne Pflanzen wie ich finde!
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  turbini1 am Di 27 Dez 2011, 07:49

davissi schrieb:
turbini1 schrieb:langer Rede kurzer Sinn, Kulturhybriden durch Züchter.
LG
Stefan


Hi Stefan,

was sagst Du zu der Meinung von Donati und Zanovello dass Turb roseiflorus eine (Kultur-) Hybride aus T. viereckii und event. T. laui ist? So oder so, sehr schöne Pflanzen wie ich finde!

Hi David,
nach meiner Meinung haben die beiden da Unrecht. Ich denke die beiden kennen ausschließlich oder überwiegend das hybridisierte Material weil ihnen der Kontakt zu den entsprechenden Quellen fehlte. Gut das du es ansprichst ich werde Donati gleich einmal anschreiben und mit ihm die Diskusion zu diesem Thama suchen.
LG
Stefan
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3331
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  davissi am Di 27 Dez 2011, 07:57

Hi Stefan,

Auf Donati's Antwort bin ich mal gespannt. Allerdings würde doch dafür der Umstand mit den nichteinheitlichen Sämlingen sprechen, oder?
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  turbini1 am Di 27 Dez 2011, 08:08

Hi David,
aus den Pflanzen aus meiner Sammlung keimten bei sauberer Bestäubung bisher uniforme Sämlinge. Das bedeutet für mich das bei nicht einheitlichen Sämlingen bereits das Ursprungsmaterial unsauber war oder besten Falls das die Bestäubung nicht isoliert vorgenommen wurde. Ich kenne nur sehr wenige Sammlungen mit glaubhaftem St. Pie Originalmaterial ich habe allerdings nur wenige Kontakte nach Frankreich wo ev. noch weitere Klone aus St. Pie Herkünften stehen könnten.
LG
Stefan
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3331
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  zipfelkaktus am Di 27 Dez 2011, 10:25

Hallo Stefan, da ist eine sehr schöne Pflanze, es ist sehr schade, dass Züchter immer wieder hybridisieren, nur um wieder neues Material haben zum verkaufen,mich freuts dass es solche Züchter wie dich Stefan immer noch gibt, wo man sicher sein kann, das man reine Arten bekommt. Mich ärgerts immer wieder, zB. bei den Arios, sehr viele bieten Arios an, aber nur wenige haben reine Arten, wo man sicher sein kann. Daher ist es sehr wichtig die richtigen Partner für das nötige Material (Pflanzen-Samen) zufinden. Auch ich habe einige Turbinihybriden, aber die habe ich bewusst in meiner Sammlung stehen, das waren Geschenke und mein Freund sagte mir auch, dass es Hybriden sind. Ansonsten schau ich auch auf Reinheit,der Pflanzen,lg. Martin
avatar
zipfelkaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3437
Lieblings-Gattungen : Arios, Astros,Turbinis, Copiapoen,Discos

Nach oben Nach unten

Hybriden

Beitrag  Gast am Sa 31 Dez 2011, 11:52

Also ich sehe das mit den Hybriden aus einer anderen Sicht!
Gerade bei den Turbinicarpen kann man auch etwas lernen,wenn man es gezielt macht.
Da kommen Ergebnisse raus,wo man nur staunen kann.
Richtig ist diese Pflanzen sollte man nicht verkaufen und diese haben alle sammt ein rotes Etikett bei mir
so,dass ich sofort sehe was es ist.Das gleiche gilt auch für die Ariocarpen.

Die Vermehrung meiner Pflanzen erfolgt nur Arten rein.Ich würde keinem ein Mischmasch verkaufen.

Doch eines bin ich mir sicher,so manch einer würde eine Pflanze mit nehmen,auch wenn er wüßte,
dass es eine Hybride ist.

Grüßli und Allen einen guten Rutsch und tolle Blüten in 2012.

Horst


Zuletzt von kaktushorst am Sa 31 Dez 2011, 11:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Tipfehler)
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  zipfelkaktus am So 01 Jan 2012, 11:59

Die Vermehrung meiner Pflanzen erfolgt nur Arten rein.Ich würde keinem ein Mischmasch verkaufen

Hallo Horst,das glaube ich Dir schon, aber es gibt genug Menschen die es nicht so genau nehmen,


Doch eines bin ich mir sicher,so manch einer würde eine Pflanze mit nehmen,auch wenn er wüßte,
dass es eine Hybride ist.

Ja wenn die Pflanze mir gut gefällt und ich geziehlt Hybriden suche, ist das auch kein Problem für mich, lg. Martin

avatar
zipfelkaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3437
Lieblings-Gattungen : Arios, Astros,Turbinis, Copiapoen,Discos

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  Isabel S. am So 01 Jan 2012, 12:42

Generell habe ich nichts gegen Hybriden, wenn sie schön sind und ich daraufhin gewiesen werde dass es welche sind würde ich sie auch kaufen, in der Sammlung (wie Horst) aber speziell markieren. Wenn ich allerdings sauberes Material kaufen möchte, sollte dies auch wirklich sauber sein.
avatar
Isabel S.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1194
Lieblings-Gattungen : Mexikaner & Chilenen :)

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  CactusJordi am Mi 11 Jan 2012, 03:13

turbini1 schrieb:... Derzeit stehen Pflanzen von fünf meiner sechs Klone mit 14 Blüten hier und werden sauber bestäubt. Wenn der Fruchtansatz endlich funktionieren würde und daraus einheitliche Sämlinge groß gezogen werden können bin ich um einiges Schlauer.
LG
Stefan
Stefan,
Du sprichst das Problem exakt an und darin liegt vermutlich der Hund begraben.
Entweder sind die meisten Deiner 6 sogenannten Klone keine separaten Klone oder/und die St Pie Pflanzen sind dort mal unwissentlich durch Hybridisierung entstanden und als solche nicht besonders fortpflanzungsfähig.
Ich schaffe bei mir (wenn ich mich noch bemühen würde) nur Samen zwischen Klon 1 (glaube, das ist Dein 5er) und Klon 2, den Du nicht hast und der sich wohl sehr zu Deinem Leidwesen seit 1976 jeder Sprossung widersetzt, obwohl gepfropft.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Jürgen

avatar
CactusJordi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1248
Lieblings-Gattungen : kaum Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  turbini1 am Mi 11 Jan 2012, 06:31

Hallo Jürgen,

danke für deine Antwort! Um darauf einzugehen muss ich einiges schreiben und ein paar Bilder und Notizen raussuchen, eine "Stellungnahme/Diskusion" kann sich also länger über den ganzen Tag (für dich Nacht) hinziehen.

Zunächst einmal dazu: "Fruchtansatz endlich funktionieren würde". Er hat wenn auch nur, ähnlich wie bei dir an eingeschränkten Klonen.

LG
Stefan
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3331
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten