Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Turbinicarpus roseiflorus

Seite 6 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  Cristatahunter am Mi 29 Aug 2012, 16:28

Ich habe nie behauptet das ich recht habe und jemand anderes Unrecht. Ich will mich auch nicht als der Lehrmeister ausgeben. Ich weiss einiges und doch wenig. Ich beschäftige mich seit 29 Jahren mit Kakteen. Ich sammle und Pflege Kakteen weil es mir Spass macht. Ich bin aber nicht der Kakteenfreund der sich nur mit wenigen Gattungen dafür sehr intensiv beschäftigt. Ich kaufe, sähe vermehre und pfropfe was mir gefällt auf einer Gesammtfläche von 35 qm und habe meinen Spass daran. Ich diskutiere auch gerne und habe manchmal meine eigene Meinung als Freidenker sozusagen.
Wie wir alle wissen werden des Geldes wegen Kakteennamen erfunden damit mehr verkauft werden kann. Unter anderem lilinkuedurum, sibiriensis, spacelatum usw. roseiflorus geht meiner Meinung; und ich bin weissgott nicht der einzige der diese Meinung vertritt auch in diese Richtung. Ich habe auch schon einige roseiflorus gesehen. Doch fast immer haben die wieder bischen anders ausgesehen. Mal flacher mal höher grau bis blau mal mit stechenden mal mit weicheren Dornen wie ein stufenloser Übergang von viereckii zu lauii. Wie soll man da noch Gewissheit erlangen was richtig und was falsch ist. Tatsache ist das Turbinicarpus roseiflorus ein nom. inval. ist das heisst : ungültig nach ICBN internationaler Code der botanischen Nomenklatur der International Association of Plant Taxonomists und kann somit nicht als Grundlage einer Kakteenart verwendet werden. Es ist auch kein Herbar hinterlegt.Zu dem ist der Autor Backeberg der zweifelsohne ein genialer Sammler und Entdecker war und mit seinem Werk die gesammte Welt der Kakteenfreunde über Generationen beeinflusst und weiter beeinflussen wird, nicht über alle Zweifel erhaben und leider nicht sehr zuverlässig in seinen Angaben.



Zuletzt von Cristatahunter am Mi 29 Aug 2012, 19:22 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Zurückgezogen)
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14904
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  Cristatahunter am Mi 29 Aug 2012, 17:06

Und noch etwas ist mir aufgefallen.
In Backebergs Buch Wunderwelt Kakteen 4. Auflage von 1974 erwähnt Backeberg selbst in der Aufzählung aller Turbinicarpen und Gymnocacteen keinen roseiflorus. Obwohl er eine Erstbeschreibung darüber verfasst hat oder haben soll.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14904
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  turbini1 am Mi 29 Aug 2012, 17:25

Hallo Stefan,
in einem anderen Beitrag akzeptierst du aber den ebenfalls ohne Typhinterlegung beschriebenen Turb. polaskii von Backeberg, wie kann das sein? Wink
Desweiteren hat Backeberg ohne Typhinterlegung folgende Turbinis beschrieben:
Turb. pseudopectinatus
Turb. klinkerianus
Turb. subterraneus
Turb. pseudomacrochele
sind auch auch diese alle Anzuzweifeln oder haben die eine Berechtigung weil sie in Mexiko wiederentdeckt wurden?
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3312
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  turbini1 am Mi 29 Aug 2012, 17:33

Cristatahunter schrieb:Und noch etwas ist mir aufgefallen.
In Backebergs Buch Wunderwelt Kakteen 4. Auflage von 1974 erwähnt Backeberg selbst in der Aufzählung aller Turbinicarpen und Gymnocacteen keinen roseiflorus. Obwohl er eine Erstbeschreibung darüber verfasst hat oder haben soll.


Da kann ich dir nichts zu sagen weil mir die Literaturquelle fehlt aber ev. hat er die Pflanze ja einfach nur vergessen zu erwähnen. Ausserdem glaube ich nicht das die von dir zitierte Auflage von Backeberg verfasst/bearbeitet wurde weil dieser bereits im Januar 1966 verstorben ist.

Deiner Formulierung "verfasst haben soll" entnehme ich das dir die lateinische Erstbeschreibung aus dem Jahre 1965 nicht vorliegt?
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3312
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  Cristatahunter am Mi 29 Aug 2012, 17:35

Turbini1 schrieb: Welcher Turbinicarpus war den zum Zeitpunkt der Erstbeschreibung von Turb. roseiflorus als rosablühend beschrieben? Stinkt deiner Meinung nach auch der flaviflorus weil es vorher den Turb. krainzianus gab?


Der Turbinicarpus flaviflorus hiess zuerst schmiedickeanus flaviflorus und wurde als so als Unterart bezeichnet. Erst später hat er den Namen flaviflorus erhalten. T. flaviflorus wurde 1979 entdeckt T. krainzianus wurde 1961 entdeckt und wurde mit Rosa und auch gelber Blüte beschrieben findige Kakteenhändler machten daraus den T. spacelatus. Der T. krainzianus minimus der nur gelb blüht wurde erst 2000 entdeckt.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14904
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  turbini1 am Mi 29 Aug 2012, 17:41

Cristatahunter schrieb:Der T. krainzianus minimus der nur gelb blüht wurde erst 2000 entdeckt.

Turb. krainzianus fa. minima wurde 1987 entdeckt und 1989 beschrieben.
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3312
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  turbini1 am Mi 29 Aug 2012, 17:48

Cristatahunter schrieb:T. krainzianus wurde 1961 entdeckt und wurde mit Rosa und auch gelber Blüte beschrieben findige Kakteenhändler machten daraus den T. spacelatus.

Turb. krainzianus wurde von G. Frank 1960 mit folgendem Text beschrieben "Blütenblätter, innen hell cremegelb, außen mehr ins Grünliche gehend..."

Die ersten Importe erhielt Krainz übrigens bereits vor dem Krieg und bereits dort hat Schmoll unterschiedliche Typen mit Turb. sphacellatus, Turb. criniferus und Turb. spec. nov. bezeichnet.
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3312
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  Cristatahunter am Mi 29 Aug 2012, 17:50

turbini1 schrieb:
Cristatahunter schrieb:Und noch etwas ist mir aufgefallen.
In Backebergs Buch Wunderwelt Kakteen 4. Auflage von 1974 erwähnt Backeberg selbst in der Aufzählung aller Turbinicarpen und Gymnocacteen keinen roseiflorus. Obwohl er eine Erstbeschreibung darüber verfasst hat oder haben soll.


Da kann ich dir nichts zu sagen weil mir die Literaturquelle fehlt aber ev. hat er die Pflanze ja einfach nur vergessen zu erwähnen. Ausserdem glaube ich nicht das die von dir zitierte Auflage von Backeberg verfasst/bearbeitet wurde weil dieser bereits im Januar 1966 verstorben ist.

Deiner Formulierung "verfasst haben soll" entnehme ich das dir die lateinische Erstbeschreibung aus dem Jahre 1965 nicht vorliegt?


4.Auflage 1974, 3. Auflage 1968, 2. Auflage1966, 1. Auflage 1961 immer das gleiche Buch. Angebliches Funddatum 1955 oder so Erstbeschreibung 10 Jahre später. Das passt zu Backeberg.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14904
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  Cristatahunter am Mi 29 Aug 2012, 17:56

Hallo Stefan du bist wirklich ein toller Typ. Macht Spass mit dir zu diskutieren. Wir sollten uns wirklich mal kennen lernen. Trinken
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14904
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus roseiflorus

Beitrag  turbini1 am Mi 29 Aug 2012, 17:58

Cristatahunter schrieb:Angebliches Funddatum 1955 oder so Erstbeschreibung 10 Jahre später. Das passt zu Backeberg.

Was spricht gegen eine Beobachtungszeit einer neuen Art von weniger als 8 Jahren bis zur Publikation (1963!)?
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3312
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten