Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Seite 4 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Meine Albuca shawii lebt doch noch!

Beitrag  Litho am Di 19 Apr 2016, 07:26

Meine Albuca shawii (von Ada  *knutsch* ) lebt doch noch und sprießt!
Ich hatte sie im Winter in Ruhe gelassen, so gut wie nie gegossen und ab Frühling jeden Tag auf den Kies geguckt um einen Neutrieb zu entdecken.
Ich wollte in den letzten Tagen schon mal nachschauen, ob die Zwiebel überhaupt noch existiert.
Nun bin ich beruhigt und habe ihr (ihnen?) heute erstmal etwas zu trinken gegeben. "Ihnen" weil ich zwei Triebe sehe obwohl ich nur eine Zwiebel eingesetzt hatte.
Die Mutterzwiebel hat wohl ein Junges produziert!?!?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6101
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  Ada am Mi 27 Apr 2016, 11:31

Hallo Litho,

das freut mich, dass Deine Albuca shawii jetzt kommt!
Das ist das schöne an dieser südafrikanischen Zwiebelpflanze, dass sie ein Sommerwachser ist.

Ich werde auch mal nachsehen gehen, was meine machen,

Dir wünsche ich reichlich schöne Blüten,

viele Grüße,
Ada
avatar
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 560
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Opuntiadae, Aloe, Gasteria und viele mehr

Nach oben Nach unten

Albuca shawii - Topfgröße

Beitrag  Litho am Mi 27 Apr 2016, 12:50

Ada schrieb:Hallo Litho,

das freut mich, dass Deine Albuca shawii jetzt kommt!
Das ist das schöne an dieser südafrikanischen Zwiebelpflanze, dass sie ein Sommerwachser ist.

Ich werde auch mal nachsehen gehen, was meine machen,

Dir wünsche ich reichlich schöne Blüten,

viele Grüße,
Ada

Vielen Dank, Ada!
Die Zwiebel(n) stehen momentan in einem 10 cm Topf, der auch ca. 10 cm hoch ist.
Der ist mittelfristig sicher zu klein, so wie ich Deine blühenden shawiis so in Erinnerung habe.
Welche Topfgröße (Durchmesser und Höhe) empfiehlst Du mir?
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6101
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  Ada am Mi 27 Apr 2016, 19:13

Hallo Litho,

für meine Albucas nehme ich immer sehr hohe Rübenwurzler-Töpfe, wie Du auf dem Foto in diesem Thread im Beitrag 8 sehen kannst.
Weil die Blätter der Zwiebelpflanzen oft in die Breite hängen, kann ich sie so schöner zwischen meine Kakteen und Sukkulenten stellen, ohne dass das Laub sich verheddert oder auf den anderen Pflanzen aufliegt. Unten in die Töpfe kommt eine Bims- oder Kiesschicht, zur Drainage.

Hier noch mal ein Bild aus dem vorigen Jahr, zur Vorfreude:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viele Grüße,
Ada
avatar
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 560
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Opuntiadae, Aloe, Gasteria und viele mehr

Nach oben Nach unten

Albuca shawii - Topfgröße

Beitrag  Litho am Sa 28 Mai 2016, 20:34

Ada schrieb:Hallo Litho,

für meine Albucas nehme ich immer sehr hohe Rübenwurzler-Töpfe, wie Du auf dem Foto in diesem Thread im Beitrag 8 sehen kannst.
Weil die Blätter der Zwiebelpflanzen oft in die Breite hängen, kann ich sie so schöner zwischen meine Kakteen und Sukkulenten stellen, ohne dass das Laub sich verheddert oder auf den anderen Pflanzen aufliegt. Unten in die Töpfe kommt eine Bims- oder Kiesschicht, zur Drainage.

Hier noch mal ein Bild aus dem vorigen Jahr, zur Vorfreude:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viele Grüße,
Ada

Hi Ada,
welche Größe hat Dein Topf (Durchmesser und Höhe)?
Ich habe meine Pflanze(n) noch nicht umgetopft.
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6101
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  Ada am Sa 28 Mai 2016, 21:41

Hallo Litho,

da bin ich doch mal eben ins Gewächshaus gegangen, um nachzumessen: die Töpfe für meine Zwiebelpflanzen sind 18 cm hoch, bei einem Durchmesser von 12 cm - also echte Rübenwurzlertöpfe.

Hier ein aktuelles Fotos des Austriebs meiner Albuca shawii:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viele Grüße,
Ada














avatar
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 560
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Opuntiadae, Aloe, Gasteria und viele mehr

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  Litho am Sa 28 Mai 2016, 21:59

Ada schrieb:Hallo Litho,

da bin ich doch mal eben ins Gewächshaus gegangen, um nachzumessen: die Töpfe für meine Zwiebelpflanzen sind 18 cm hoch, bei einem Durchmesser von 12 cm - also echte Rübenwurzlertöpfe.

Hier ein aktuelles Fotos des Austriebs meiner Albuca shawii:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viele Grüße,
Ada
















Vielen Dank, Ada! Nett, dass Du mir zu so später Stunde noch antwortest!!
So wie Deine sehen meine auch aus, allerdings stehen sie noch in einem 10cm hohen Topf. Ich werde sie morgen umsetzen.
Oder besser nicht, weil sie sich im Wachstum befinden???

LG!
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6101
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  Litho am Do 08 Sep 2016, 18:46

Litho schrieb:... Hier noch ein Überblick über den aktuellen Zustand der beiden:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nach 7 Monaten und sonnigem Stand sehen die beiden so aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Albuca namaquensis (rechts) hat nun schön kurze, gerollte Blätter. Die sehr langen Blätter vom Winter / Frühjahr hatte ich teilweise abgeschnitten. Sie sind an den Enden bräunlich vertrocknet.
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6101
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  Wühlmaus am Sa 29 Okt 2016, 13:09

Hallo,

ich habe hier eine Pflanze, die ich im August von einer Nachbarin geschenkt bekam. Blüht angeblich hübsch gelb. Nach meinen Recherchen dürfte das wohl auch eine Albuca sein. Die Nachbarin hat sie wohl im Gartenmarkt erworben. Bei Baldur-Garten verkauft man ein solches Gewächs unter dem klingenden Namen Albuca 'Frizzle Sizzle'.

Momentan sehen die äußeren Blätter vertrocknet aus (sehen nicht nur so aus, sind es auch), weil ich lange nicht gegossen habe (war mir unsicher). Aber das frische Grün, was sie auch schon im August hatte, bedeutet ja wohl, dass sie weiterwachsen möchte.

Ich habe sie jetzt im Haus warm stehen und werde wohl über den Winter leicht gießen. Bei Baldur steht, nur alle 14 Tage gießen.


_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5511
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  plantsman am Sa 29 Okt 2016, 16:10

Moin,

@Elke/Wühlmaus
Bitte NICHT so pflegen, wie es auf der Baldur-Seite steht! Auch wenn Du sie danach möglicherweise nicht umbringst, schön wird sie so aber nicht.

Welche Art es genau ist, kann ich auf den Fotos nicht erkennen. Es kommen Albuca namaquensis (soll knetgummiartig duften) und Albuca spiralis (Duft vanilleartig) in Frage. Als Albuca spiralis wird sie gehandelt, die beiden Arten werden aber gerne verwechselt.
Beides sind Arten aus den Halbwüsten/Wüsten des westlichen Südafrika und Namibia und wachsen dort zusammen mit hochsukkulenten Mesembs, Aloe, Aasblumen usw.
Sie sind opportunistisch wenn es um Regen geht. Sie sind immer dann grün, wenn sie Wasser bekommen. In der Natur ist das von Vorteil, wenn man auf die seltenen Regenfälle sofort reagieren kann. Tendenziell sind sie aber Winterwachser.
Grobe Zusammenfassung der Pflege:
- steinig-sandiges, humusarmes Substrat
- immer (!) volle Sonne, keine Mittagsschattierung wie angegeben
- Wassergaben intervallartig, von November bis März etwas großzügiger, ansonsten zurückhaltend, von Mai bis September ist übermässige Feuchtigkeit gefährlich, zwischenzeitliche Trockenheit ganzjährig kaum ein Problem
- sollte bis -5° C vertragen, günstig ist eine Überwinterungstemperatur zwischen 0 und 22° C, nicht wärmer!. Im Hochsommer darf es auch trocken-heiss werden; nach draussen sollte sie bei uns aber sicher nicht.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1526
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten