Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lophophora hat auch einen Rostfleck

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Nach unten

Lophophora hat auch einen Rostfleck - Seite 7 Empty Re: Lophophora hat auch einen Rostfleck

Beitrag  Cristatahunter am So 11 Aug 2019, 08:18

Andi, ich kann die entwarnung bestätigen. Da ist nichts.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16963
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Lophophora hat auch einen Rostfleck - Seite 7 Empty Re: Lophophora hat auch einen Rostfleck

Beitrag  Dietmar am So 11 Aug 2019, 10:05

Kimchi schrieb:

Benutzt denn auch keiner von euch Mykorrhiza oder sonstige Mikroorganismen für die Bodenpflege ?

Das Ziel in der biologischen, nachhaltigen Pflanzenzucht ist es, den Boden mit vorteilhaften Mikroorganismen zu kultivieren, damit schädliche Pathogene, wegen der Dominanz an vorhandenen, für uns positiven Organismen, weniger Überlebenschancen haben.

Das ist sicherlich ein Vorteil und die Methode wird auch mit Erfolg angewendet. Es könnte aber auch negative Effekte geben, denn die kommerziell erhältlichen Kulturen dürften wohl kaum auf die speziellen Anforderungen von Kakteen abgestimmt werden. Da Kulturpflanzen in der Regel deutlich mehr Wasser zur Verfügung steht als in den Habitaten, wären Pilze zudem aktiver, sodass vielleicht unerwünschte Substanzen freigesetzt werden. Gibt es zu dem Thema speziell für Kakteen wissenschaftliche Untersuchungen?

Gruß

Dietmar

P.S.: Das Thema gab es schon hier: https://www.kakteenforum.com/t1938p10-mycorrhiza
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3071

Nach oben Nach unten

Lophophora hat auch einen Rostfleck - Seite 7 Empty Re: Lophophora hat auch einen Rostfleck

Beitrag  Vollsonnig am So 11 Aug 2019, 12:44

Hallo Andi,
...keinen Stress wegen dem zweiten Fleck! Das ist mit Sicherheit von deinem Schachtelhalmextrakt ein wasserfleck. wenn ich meine Lophos im Frühjahr erstmal nur besprühe sehe ich viele solcher Flecken Wink

wegen der Rostflecken hab ein wachsames Auge drauf und stell deine Pflanze zur Sicherheit so isoliert wie es geht (bis der Fleck verkorkt ist oder...)
Ich hab früher mal viele Pflanzen an einen Pilz verloren der auch rostbraun aussah. Die hatten sich damals gegenseitig angesteckt...war damals sehr traurig und verzweifelt.

Schönen Sonntag noch und Freude an deinen Lophos ;-)
Alrik
Vollsonnig
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 460
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Lophophora hat auch einen Rostfleck - Seite 7 Empty Re: Lophophora hat auch einen Rostfleck

Beitrag  Meteorite Cactus am Di 13 Aug 2019, 15:42

Ich schon wieder, mit der gleichen Pflanze

Habe das Gefühl die Rostflecken haben sich etwas ausgebreitet, ( nach links) und sind jetzt auch deutlich eingesenkt
Foto 1  von vor einer Woche, Foto 2 von Heute. Habe seit dem nicht gegossen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die braunen Flecken haben sich etwas zurück gebildet, bilde ich mir ein....

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Neu Hinzugekommen ist das Ausfallen von zwei Wollbüscheln mit darunter liegender Verkrustung.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sowie ein Neuaustrieb.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Daraufhin habe ich die Pflanze ausgetopft.

So sehen die Wurzeln aus. Bild 1 direkt nach dem Austopfen; Bild 2 und 3 nach dem Waschen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und hier noch ein Bild einer Verletzung die die Pflanze hatte als ich sie aus dem Packet genommen habe:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Soooo, daraus ergeben sich für mich ja sooooo viele Fragen.
Was hat es mit der Abgeworfenen Wolle auf sich?
Könnte ein Pilz / Infektion durch die tiefe Wunde eingedrungen sein?
Neigt Lophophora zu Notsprossung wie es sie bei andern Pflanzen gibt?
Also konkret hier, Schiebt die Pflanze ein neuen Spross weil sie Ihre eigene Kappe aufgegeben hat?
Sind die Wurzeln gesund?

Habe nach Lehrbuch eingepflanzt und Gegossen. Habe mit guten Lupen alles untersucht aber nichts Krabbelndes entdecken können.

Mir geht es darum zu lernen, klar wäre es schön wenn die Pflanze es noch schafft, aber der Wissenszuwachs zählt mehr.
Bei hoher Mortalitäts-Wahrscheinlichkeit würde ich die Pflanze auch in Scheiben schneiden für den Wissenszuwachs.

Wer hat noch Geduld mit mir und kann mir einige der Fragen beantworten?
Gruß
Andi
Meteorite Cactus
Meteorite Cactus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 36
Lieblings-Gattungen : das ändert sich noch täglich

Nach oben Nach unten

Lophophora hat auch einen Rostfleck - Seite 7 Empty Re: Lophophora hat auch einen Rostfleck

Beitrag  Ralle am Di 13 Aug 2019, 20:52

Das mit den "Rostflecken" habe ich auch schon durch bei meinen Lophophoras und bisher hat mir dieses Produkt sehr gut geholfen:

https://www.amazon.de/Bek%C3%A4mpfung-Pilzkrankheiten-Zierpflanzen-Konzentrat-Messbecher/dp/B0030E9S2O/ref=sr_1_2?keywords=Duaxo+Universal+Pilz&link_code=qs&qid=1565721876&s=gateway&sourceid=Mozilla-search&sr=8-2

Wenn die Pflanze aber zu stark angegriffen war, habe ich diese entsorgt. Habe es aber nie so wichtig mit der Quarantäne gehalten und bisher hat alles gut geklappt und die Roststellen wuchsen mit der Zeit raus.

Beste Grüße

Ralf

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ralle
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2695
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Lophophora hat auch einen Rostfleck - Seite 7 Empty Re: Lophophora hat auch einen Rostfleck

Beitrag  Vollsonnig am Mi 14 Aug 2019, 21:02

Hallo Andi,
das sieht nicht gut aus. Hast du mal nachgesehen ob noch andere Tierchen auf deinen Lophos leben...Spinnmilben zum Beispiel? wie oft gießt du denn so? Und hast du irgendeine Art Belüftung?
Mittelchen können zwar erstmal helfen, aber auf Dauer halten nur die richtigen Bedingungen deine Pflanzen gesund. (meine Meinung)

Hab bei mir neulich auch mal einen wasserfleck gefunden...so sah er aus und heut schon wieder weg  Wink

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Schönen Abend
Alrik
Vollsonnig
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 460
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Lophophora hat auch einen Rostfleck - Seite 7 Empty Re: Lophophora hat auch einen Rostfleck

Beitrag  Meteorite Cactus am Fr 16 Aug 2019, 00:54

Hallo Ralf und Alrik,

vielen Dank für Eure Rückmeldung.

meine Wasserflecken sind unverändert da, was mich aber nicht wundert mit dem braunen Schachtelhalm-Extrakt-Wasser.

Milben kann ich nach wie vor nicht finden, trotz Lupe aus der Mineralogie (60fach)
Auch ist der Standort gut gelüftet.

Aber:
Beim Austopfen ist mir aufgefallen, dass obwohl mein mineralisches Substrat knochentrocken war, die Reste von humoser Erde vom Vorbesitzer nach 10 Tagen ( letztes Gießen) immer noch feucht waren und dementsprechend auch die Pflanze. Hätte nicht gedacht dass so ein paar Krümel humoses Zeug solange Wasser speichern.
Also ist meine Theorie, die Pflanze war einfach zu feucht und in Kombination mit der tiefen Wunde hat sie sich dann einen Pilz eingefangen.

Zur Zeit trocknet sie in Quarantäne, werde sie dann die Tage wieder in Substrat setzen und mit Pilzmittel behandeln.
Wenn es bis zur Überwinterung nicht deutlich besser ist wird sie der Wissenschaft gespendet und in Scheiben geschnitten.

Merke: Humoses Substrat vom Vorbesitzer ist RESTLOS zu entfernen!!!

Nochmals vielen Dank an die geduldigen Experten hier

Damit nicht der Eindruck entsteht ich hätte nur kranke Lophophoras, hier zwei Pflanzen die mich häppy machen:
Gruß
Andi


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das grüne Herz  6 Wochen alt

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
in inniger Umarmung
Meteorite Cactus
Meteorite Cactus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 36
Lieblings-Gattungen : das ändert sich noch täglich

Nach oben Nach unten

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten