Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Was heißt "hart gezogen" ?

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Was heißt "hart gezogen" ?

Beitrag  nobby am Sa 04 Feb 2017, 22:15

cristatahunter schrieb:Gerade in diesen harten Wintertagen mit viel Sonnenschein waren die Temperaturunterschiede im Gewächshaus ideal.
25-30°C am Tag bis die Fensterheber aufgingen und +3-0°C in der Nacht weil die Heizung am Limit gelaufen ist.

Du gibst also Deinen Pflanzen im Winter Wasser und lässt sie wachsen. Finde ich toll.
Kannst Du mal über Deine Erfahrungen berichten?

Gruß Nobby

avatar
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 351

Nach oben Nach unten

Re: Was heißt "hart gezogen" ?

Beitrag  Aldama am Mo 06 Feb 2017, 20:17

Hi nobby
Stefan hat aber nichts vom gießen bzw. wässern geschrieben. So ist es nun mal in der Natur, auch am Standort. Da kommt auch keiner und bewässert die Pflanzen unter einer
vielleicht bestehenden Schneedecke. Und Schnee schützt die Pflanzen dort  zusätzlich vor den frostigen Winden.Embarassed
Gebe Stefan vollkommen recht. Very Happy  Und so sollte jeder das beste für seine Pflanzen über den Winter tun, je nach Witterung n der heimischen Atmosphäre. lol! grinsen
glück glück  für alle.
Anbei mal ein Beispiel von Echinocereus reichenbachii ssp. caespiosus. Fast wie eine Opuntie, mals aufs Ohr gelegt. Letzte Wassergabe war Mitte September 2016.
Werde aber im März/ April diese beiden etwas tiefer setzen. Wir bekommen jetzt noch mal Frostgrade um die - 6-8°C. Im Erzgebirge sind ja -15°C in. Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Diese Gurken machen mir keinen Kummer, obwohl sie schon ein paar mal vom lieben Gott unfreiwillig bewässert wurden.
Also sieht man auch in fast rein mineralischen Substrat keinen Zuwachs, sondern nur normales Verhalten. Very Happy Very Happy
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1048
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Was heißt "hart gezogen" ?

Beitrag  Cristatahunter am Mo 06 Feb 2017, 21:04

nobby schrieb:
cristatahunter schrieb:Gerade in diesen harten Wintertagen mit viel Sonnenschein waren die Temperaturunterschiede im Gewächshaus ideal.
25-30°C am Tag bis die Fensterheber aufgingen und +3-0°C in der Nacht weil die Heizung am Limit gelaufen ist.

Du gibst also Deinen Pflanzen im Winter Wasser und lässt sie wachsen. Finde ich toll.
Kannst Du mal über Deine Erfahrungen berichten?

Gruß Nobby


Ein Kaktus kann seine Umgebung auch warnehmen ohne das er Wasser bekommt. Winterpause ist kein komatöser Dämmerschlaf wie wir uns selber oft suggerieren. Die hohen Temperaturunterschiede finden in der Trockenzeit statt Viel Sonne und klahre Nächte. Wenns Regnet und bewölkt ist, schwankt das Thermometer auch weniger.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15376
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Was heißt "hart gezogen" ?

Beitrag  nobby am Mo 06 Feb 2017, 22:26

Sorry,

liegt wahrscheinlich daran, dass mir Deine/Eure umfangreiche Felderfahrung fehlt.

Gruß Nobby
avatar
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 351

Nach oben Nach unten

Re: Was heißt "hart gezogen" ?

Beitrag  Cristatahunter am Di 07 Feb 2017, 07:05

Hey Nobby
ich nehme nicht an das du weniger Felderfahrung hast, als ich habe.
Es sind halt andere Erfahrungen. Vielleicht ist es zwischen den Pinguinen anders als in den Hochtälern Mexikos.
Ich habe ja eigentlich von Beobachtungen im Gewächshaus geschrieben.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15376
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Was heißt "hart gezogen" ?

Beitrag  nobby am Di 07 Feb 2017, 09:13

cristatahunter schrieb:Vielleicht ist es zwischen den Pinguinen anders als in den Hochtälern Mexikos.

Genau das meine ich.
Ich kenne aus den Halbwüsten des Cono Sur Regen eher als Schauer, der mit einem Temperatursturz einhergeht. Danach (das können auch mal ~15 Stunden sein) kommt wieder die Sonne.
Im Vergleich dazu mäßige Temperaturstürze kenne ich hier aus Westdeutschland nur von Gewittern. Meist bleibt es danach auch ein paar Tage kälter. Starke Temperaturschwankungen kenne ich in der Vegetationszeit der Kakteen bei uns hier eher nicht.
Ich bin auch bisher immer davon ausgegangen, dass die Entwicklung von Körper und Dornen in der Vegetationszeit stattfindet. Die Trockenzeit war für mich immer die Zeit des Überlebens und maximal der Blüteninduktion durch die Temperatur (wenn diese Annahme denn richtig ist). Temperaturschwankungen in dieser Zeit sind dann aber wenig hilfreich - es entwickelt sich ja nichts.
Gruß Nobby
avatar
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 351

Nach oben Nach unten

Re: Was heißt "hart gezogen" ?

Beitrag  Cristatahunter am Di 07 Feb 2017, 17:38

Ich bin sicher das wir alle uns von dem Irrglauben verabschieden müssen das ein Kaktus ohne Giesswasser wie in Totenstarre verharrt. Da der Kaktus ja sukkulent ist, hat er Wasser in sich gespeichert das er in den Trockenzeiten zum Leben und Wachsen verwendet. Dieses Wachstum ist nicht im gleichen Masse sichtbar wie im Frühling. Da ist das Wachstum von neuen Areolen auch eher mässig. Da der Kaktus sich aber mit Wasser vollsaugt und sich aufpumpt entsteht der Eindruck es sei Wachstum. Es ist aber eher von Expandierung zu sprechen. Von richtig starkem Wachstum kann erst in der zweiten Jahrehälfte gesprochen werden.
Da ich erst spät damit beginne Kakteen zu giessen, kann ich aber in den Monaten ab Februar, Wachstum beobachten, das unabhängig von Giesswasser (in der Natur Regenwasser) am und im Kaktus stattfindet.
Beispiel Lobivia: Sie bekommt erst Giesswasser wenn die Knospen kurz vor der Anthese stehen. Bis dahin hat sie Wachstum gezeigt ohne einen Tropfen Giesswasser bekommen zu haben.

Ich möchte nochmal zu den Temperaturunterschieden in den Mexikanischen Hochtälern kommen. Es geht dabei um selbst erlebte Geschichten. Die erste spielt in der Baja California am Fusse des Vulkan Tres Virgenes. Im April übernachtete ich mit einem Kollegen in einer hölzernen Jagdhütte. Wir hatten am Tag, Temperaturen über 30 Grad. In der ungeheizten Hütte kuschelte ich mich in den Schlafsack und am frühen Morgen vor Sonnenaufgang erwachte ich ab meinem Zähneklappern.
Es waren Temperaturen um die null. Die dann aber mit dem ersten Sonnenstrahl sofort verflogen waren.
Ein anderes Erlebnis war in Huasteca im Frühling, als es am Tag sehr heiss wurde aber am frühen Morgen eine zarte Eisschicht auf Pfützen hatte.


Zuletzt von Cristatahunter am Di 07 Feb 2017, 19:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15376
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Was heißt "hart gezogen" ?

Beitrag  have nice day am Di 07 Feb 2017, 17:51

Oder meine Tunilla ,Maihueniopsis,Piaranthus,verschiedene Echeverien, die monatelang sowas von trocken im Keller standen und mich dann im Frühling beim ausräumen mit langen,gelben Neutrieben an halb vertrockneten Pflanzen erfreuen Gestört
avatar
have nice day
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 243
Lieblings-Gattungen : gymnos, haworthien, crassulaceen, sulcos und zwiebelz

Nach oben Nach unten

Re: Was heißt "hart gezogen" ?

Beitrag  nobby am Di 07 Feb 2017, 20:25

Beispiel Lobivia: Sie bekommt erst Giesswasser wenn die Knospen kurz vor der Anthese stehen. Bis dahin hat sie Wachstum gezeigt ohne einen Tropfen Giesswasser bekommen zu haben.

Skurril - ich habe da wohl die falschen Pflanzen.
Macht nichts.
Gruß Nobby
avatar
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 351

Nach oben Nach unten

Re: Was heißt "hart gezogen" ?

Beitrag  have nice day am Di 07 Feb 2017, 20:27

Nein, du musst sie nur härter ziehen.
avatar
have nice day
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 243
Lieblings-Gattungen : gymnos, haworthien, crassulaceen, sulcos und zwiebelz

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten