Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lapacho ein Mittel gegen Schimmel?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Lapacho ein Mittel gegen Schimmel? Empty Lapacho ein Mittel gegen Schimmel?

Beitrag  willdo am Sa 22 Jan 2011, 10:45

Hallo
möchte verschiedene Kakteen- und Euphorbiensamen in die Erde bringen und gegen Pilz oder Schimmelbefall
etwas tun.Ein Bekannter sagte mir er besprüht seine Aussaaten mit Lapachotee und es soll dann kein Schimmel oder Pilzbefall mehr kommen.?Schützt Lapachotee wirklichlich davor?Wer hatt mit Lapachotee schon Erfahrungen gemacht?

Mfg.an alle

willdo
willdo
willdo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20

Nach oben Nach unten

Lapacho ein Mittel gegen Schimmel? Empty Re: Lapacho ein Mittel gegen Schimmel?

Beitrag  Gast am Sa 22 Jan 2011, 11:08

Puh, keine Ahnung, hab ich noch nie was von gehört scratch
Aber warum nimmst Du nicht einfach Chinosol? Bei der Aussaat mit einer 0,5% Lösung prophylaktisch anstauen und bei Bedarf, wenn Du Pilzfäden siehst, mit einer 1% Lösung sprühen.
Grüße
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Lapacho ein Mittel gegen Schimmel? Empty Re: Lapacho ein Mittel gegen Schimmel?

Beitrag  Gast am Sa 22 Jan 2011, 12:11

Hallo Willdo !

Das klingt gar nicht so verkehrt ! Schau mal : alles über Lapacho
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Lapacho ein Mittel gegen Schimmel? Empty Re: Lapacho ein Mittel gegen Schimmel?

Beitrag  wikado am Sa 22 Jan 2011, 13:38

Hört sich ja sehr interessant an. Und ich denke wenn es wirklich wirken sollte ist Lapacho sicher auch günstiger als Chinosol. Man müßte es einfach mal ausprobieren. Lapacho bekommt man ja in gut sortierte Teeläden. Vielleicht probiere ich es mal aus bei meiner diesjährigen Aussat.

Nicole
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2370
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Lapacho ein Mittel gegen Schimmel? Empty Re: Lapacho ein Mittel gegen Schimmel?

Beitrag  Gast am Sa 22 Jan 2011, 13:42

Äh ich meinte übrigens promill statt prozent, d.h. 1g Chinosol auf 1l Wasser bei akutem Befall
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Lapacho ein Mittel gegen Schimmel? Empty Lapacho ein Mittel gegen Schimmel?

Beitrag  willdo am Sa 22 Jan 2011, 15:20

Hallo
mein Hylocerussamen müsste in der Zwischenzeit trocken genug sein das ich ihn ausäen kann.Werde mir in der Apotheke Lapachotee besorgen, habe mit dem Apotheker telefoniert er meinte das 100 gramm hochwertiger Lapachotee so zwischen 4-5 Teuronen kosten würden und das man ca.:10- 12gr je 1Liter Wasser braucht.Habe 200 gramm bestellt ,am Montag kann ich den Tee abholen,also billig ist das nicht Very Happy aber einen Versuch wert.
Ob es bei mir funktioniert hatt werde ich dann berichten.

gruß an alle

willdo
willdo
willdo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20

Nach oben Nach unten

Lapacho ein Mittel gegen Schimmel? Empty Re: Lapacho ein Mittel gegen Schimmel?

Beitrag  Gast am Sa 22 Jan 2011, 15:36

Ob es bei mir funktioniert hatt werde ich dann berichten.

Klar Willdo , das mußt du nun berichten grinsen

Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Lapacho ein Mittel gegen Schimmel? Empty Re: Lapacho ein Mittel gegen Schimmel?

Beitrag  Travelbear am Sa 22 Jan 2011, 19:51

Hallo Leute,

also ich trinke den Lapacho lieber als daß ich ihn vergieße. Und übrigens hab ich mal ne Teekanne mit Lapacho mal etwas abseits gestellt und vergessen.... nach ner Woche hat der ein blühendes Leben gezeigt, daher zweifle ich seine fungizide Wirkung doch unverhemt an.
Über die Lapacho wird viel erzählt, damit er sich auch gut verkauft, mir schmeckt er einfach....
Die Polyphenolischen Verbindungen, die normalerweise pilzhemmend wirken, finden sich auch in jeder normalen Baumrinde auch (Sonst hätte jeder Baum spätestens nach 3 Jahrn keine Rinde mehr)...Aus dieser Sicht ist Lapacho nichts besonderes. Wenn ihr also unbedingt auf öko-Aussaat machen wollt, dann holt Euch beim nächsten Waldspaziergang etwas frische Rinde, zerbröselt die fein und macht einen Sud davon.... ist deutlich billiger.... und damit es auch wirklich wirkt, würde ich noch eine Chinosoltablette dazu auflösen.... Laughing

Gruß Peter

Übrigens halte ich diesbezüglich Eichenrinde für viel potenter als Lapacho. Nur ist der Sud halt nicht für den menschlichen Genuß geeignet, da Quercetin mutagen wirkt. Aber unsere Kakteen sind ja Gott sei Dank keine Menschen!
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Lapacho ein Mittel gegen Schimmel? Empty Re: Lapacho ein Mittel gegen Schimmel?

Beitrag  Hardy_whv am Sa 22 Jan 2011, 20:33

Travelbear schrieb:.... und damit es auch wirklich wirkt, würde ich noch eine Chinosoltablette dazu auflösen.... Laughing


LOL, ich bin froh, dass du mir in dieser Sache (und dabei noch viel kompetenter) zuvor gekommen bist Laughing

Haage bietet übrigens 80g Chinosol für 12,90 EUR an. Damit kann man seeeehr viel Brühe ansetzen. Billiger wirds m.E. auch mit Lapacho nicht.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2308
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Lapacho ein Mittel gegen Schimmel? Empty Re: Lapacho ein Mittel gegen Schimmel?

Beitrag  Gast am Sa 22 Jan 2011, 21:33

wirkt keim- und pilzabtötend, unter anderem gegen Fußpilz
... vielleicht mach ich mal ein Fußbad .... lol! lol! lol!
...aber mal im Ernst : selbst wenn es nichts nachgewiesenes ist, aber auch der eigene Versuch macht klug ! Trotzdem toll das Peter das wieder so Klasse erklärt hat, ich zieh echt den Hut ! danke
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten