Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Marlothistella stenophylla

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Marlothistella stenophylla

Beitrag  Kotschoubey am Mi 23 Dez 2015, 15:16

Habe die Blüte bisher auch immer verpasst, vielleicht kommt ja über die Weihnachtstage mittags etwas die Sonne raus sunny

Gerade bei etwas Abendsonne aufgenommen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Kotschoubey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 672
Lieblings-Gattungen : Thelocactus, Coryphantha, Zwergkakteen, mex. Kleingattungen, polsterbildende und Caudex-Kakteen, Mesembs

Nach oben Nach unten

Re: Marlothistella stenophylla

Beitrag  Litho am Mi 23 Dez 2015, 19:05

Was mich immer noch bewegt:
Wieso sollte ein Steckling Wurzeln entwickeln, die sich ins trockene Substrat ausbreiten sollen?
Dort unten ist doch nichts zu holen. Schon gar kein Wasser!
scratch  affraid  confused
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6529
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Marlothistella stenophylla

Beitrag  Shamrock am Mi 23 Dez 2015, 22:10

Na auf der verzweifelten Suche nach Wasser werden sie sich eben im trockenen Substrat ausbreiten. Und was nützt es dem Steckling, wenn es plötzlich Wasser gibt und er mangels Wurzeln damit nichts anfangen kann?
Deine Bewurzelungskonstruktion find ich übrigens sehr gelungen! Meinst du nicht, die Wurzeln merken, dass du unten Wasser auf sie wartet? Unterschätz mal den Überlebenswillen von Pflanzen nicht... Wurzeln wachsen immer Richtung Feuchtigkeit und somit ist deine Konstruktion perfekt um sie auf den richtigen Weg zu bringen.
Fazit: Wenn der Steckling langfristig überleben will, dann braucht er eben Wurzeln. KuaS haben zum Glück meist die entsprechenden Hormone auf Lager, um eine Wurzelbildung aus Stecklingen zu hinzukriegen und dank des Wasserspeichers auch häufig die nötige Kraft dazu.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12384
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Marlothistella stenophylla

Beitrag  Litho am Mi 23 Dez 2015, 22:19

Shamrock schrieb:... Meinst du nicht, die Wurzeln merken, dass du unten Wasser auf sie wartet?

Der Steckling steckt aber in einem Gefäß mit trockenem Substrat, das auch unten kein Wasser enthält.
Wie sollen die Wurzeln merken, dass da unten KEIN Wasser auf sie wartet?
Das Wasser ist ja außerhalb des Gefäßes, also quasi überall um den Steckling herum - als Wasserdampf.

avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6529
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Marlothistella stenophylla

Beitrag  Shamrock am Mi 23 Dez 2015, 22:29

Litho schrieb:Wie sollen die Wurzeln merken, dass da unten KEIN Wasser auf sie wartet?
Eben, wie sollen sie´s merken? Sicherheitshalber sich auf den Weg machen um zu suchen - oder doch lieber einfach vertrocknen und jämmerlich sterben? Was würdest du machen? Wink

Gut, ich ging davon aus, dass dein Plastikbecherchen unten noch das eine oder andere kleine Löchlein hat. Würde sicher auch nicht schaden, solange der Kontakt zum Wasser nicht so groß ist, dass der Kapillareffekt das Wasser hochtreibt. Aber gespannte Luft ist zum Bewurzeln immer sehr hilfreich. Im Zweifelsfall kannst du es deinem Ableger noch ein bissl leichter machen und ihn gelegentlich etwas übersprühen. Verringert das Risiko der Austrocknung auf dem Weg zur erfolgreichen Wurzelbildung.

Maximalen Erfolg wünsch ich dir!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12384
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Marlothistella stenophylla

Beitrag  Litho am Mi 23 Dez 2015, 22:38

Shamrock,
danke für Dein Engagement! Sehr nett!!
Ich nwerde morgen einige Löchlein in den Boden des Gefäßes bohren.
So können die potentiellen Würzelchen schon mal nach Wasser schnuppern...
Das kommt meinen Intentionen auch entgegen.
*Wink*
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6529
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Marlothistella stenophylla

Beitrag  Shamrock am Mi 23 Dez 2015, 22:50

Gerne doch! Du nimmst die Pflegehinweise, welche du hier bekommst, halt nicht als gegebene Lösung hin, sondern hinterfragst diese auch noch bis du den Zusammenhang verstehst. Ist ja nicht das erste Mal, dass du nachbohrst. Finde ich gut und sowas muss unterstützt werden! Wink

Stichwort bohren: Musst du bei dem Plastikbecherchen gar nicht. Halt eine Stecknadel kurz über´s Feuerzeug und gieks dann kurz unten rein. Wie gesagt: Der Kapillareffekt soll ja (noch) nicht zum Tragen kommen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12384
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Marlothistella stenophylla

Beitrag  Litho am Do 24 Dez 2015, 09:50

Ich danke Dir recht herzlich!
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6529
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Marlothistella Stecklinge

Beitrag  Litho am Di 09 Feb 2016, 18:46

Lieber Shamrock, gestern musste ich beide Stecklinge entsorgen, weil sie faulig geworden sind. Crying or Very sad

Ich hatte die Stecklinge ab und zu mit Chinosol-haltigem Wasser besprüht. Dazu musste ich den Deckel der Haribo-Dose öffnen.
Dadurch sind wahrscheinlich einige Fäulnis verursachenden Fieslinge eingedrungen. Chinosol hilft also nicht immer 100%ig.

Schade.

avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6529
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Marlothistella stenophylla

Beitrag  Wüstenwolli am Di 09 Feb 2016, 20:57

Hi Mike,
schade Shocked
- aber so etwas passiert.

Versuch macht klug - auf ein Neues:
schnibbel´ Dir daher zwei neue Ästchen - sozusagen Gewährleistung Wink
Werde mich am Wochenende darum kümmern;
geht dann Mo. oder Die. raus

LG Wolli


avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4792
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten