Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Verluste 2015/2016

Seite 4 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Verluste 2015/2016

Beitrag  Cristatahunter am Mo 22 Feb 2016, 22:30

Bunt gemischte Schalen sind nicht optimal. Besser ist es Kakteen in nicht allzu grossen Töpfen zu pflegen.
Grosse Schalen können länger Feuchte speichern. Der Schaden ist nicht vor zwei Wochen entstanden sondern fand seinen Ursprung im Herbst.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14908
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Verluste 2015/2016

Beitrag  Beetlebaby am Mi 24 Feb 2016, 10:58

Cristatahunter schrieb:Bunt gemischte Schalen sind nicht optimal. Besser ist es Kakteen in nicht allzu grossen Töpfen zu pflegen.
Grosse Schalen können länger Feuchte speichern. Der Schaden ist nicht vor zwei Wochen entstanden sondern fand seinen Ursprung im Herbst.

Sorry, hier hatte ich mich wohl falsch ausgedrückt. Natürlich hat jeder sein eigenes Töpfchen, nur stehen sie in einer solchen Schale. Macht das Rumschleppen einfacher.
Mir war halt nur jetzt erst aufgefallen, dass der Kaktus nicht mehr schön rund war, sondern zusammen gefallen. Und das war er sicher noch nicht allzulange.

Und Shamrock, klar behalte ich das im Auge. Es schaute fast aus wie ein Trockenschaden, trocken und halt braun. Ich werde auf jeden Fall diesen Herbst genau drauf achten, dass alles richtig trocken ist. Zumindest hab ich das gelernt.
avatar
Beetlebaby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 613
Lieblings-Gattungen : Sempies u. Winterharte u alles, was leicht zu pflegen ist.

Nach oben Nach unten

Re: Verluste 2015/2016

Beitrag  Cristatahunter am Mi 24 Feb 2016, 11:20

Beetlebaby schrieb:
Cristatahunter schrieb:Bunt gemischte Schalen sind nicht optimal. Besser ist es Kakteen in nicht allzu grossen Töpfen zu pflegen.
Grosse Schalen können länger Feuchte speichern. Der Schaden ist nicht vor zwei Wochen entstanden sondern fand seinen Ursprung im Herbst.

Sorry, hier hatte ich mich wohl falsch ausgedrückt. Natürlich hat jeder sein eigenes Töpfchen, nur stehen sie in einer solchen Schale. Macht das Rumschleppen einfacher.
Mir war halt nur jetzt erst aufgefallen, dass der Kaktus nicht mehr schön rund war, sondern zusammen gefallen. Und das war er sicher noch nicht allzulange.

Und Shamrock, klar behalte ich das im Auge. Es schaute fast aus wie ein Trockenschaden, trocken und halt braun. Ich werde auf jeden Fall diesen Herbst genau drauf achten, dass alles richtig trocken ist. Zumindest hab ich das gelernt.
Ich habe mich auch gewundert. Auf dem Foto war ein kleiner Topf zu sehen.
Was für ein Substrat verwendest du?
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14908
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Verluste 2015/2016

Beitrag  Beetlebaby am Mi 24 Feb 2016, 11:35

Cristatahunter schrieb:
Was für ein Substrat verwendest du?

Das ist Vulkatec-Kakteenerde.
Bei manchen misch ich noch ein bißchen Pflanzenerde aus dem Sack oder, wers nicht so fett haben will, Bims drunter. Bisher hatte ich so keine Probleme.
avatar
Beetlebaby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 613
Lieblings-Gattungen : Sempies u. Winterharte u alles, was leicht zu pflegen ist.

Nach oben Nach unten

Re: Verluste 2015/2016

Beitrag  Cristatahunter am Mi 24 Feb 2016, 12:43

Vielleicht einfach Tod. Ich kann keinen Grund sehen. Eventuell eine Wurzelverletzung.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14908
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Melo-Drama

Beitrag  misching am Fr 26 Feb 2016, 15:34

Artikel: Melocactus matanzanus mit Cephalium, Durchmesser: 8cm, wird ohne Gefäß geliefert, Preis: 12,00 €.
Die Cuba-Melone kam Ende September letzten Jahres und wie beschrieben ohne Gefäß, aber bestens verpackt. Das Substrat hielt "furztrocken" recht gut zusammen, nur äußerlich rieselte es mehr oder weniger. Mit äußerster Vorsicht in Vulkatec gesetzt und auch erst nach zwei Wochen ganz wenig Feuchtigkeit nur über den Rand. Und auch seit dem nur vierzehntägig so wenig Wasser über den Rand, das der Wurzelhals größtmöglich trocken blieb, hell bei Temperaturen um die achtzehn grad.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Kein Plan, habe in der "Gatsche" nichts gefunden, roch noch nichtmal unangenehm, im Gegenteil, es roch einfach nur nach Melone . . .
avatar
misching
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 169
Lieblings-Gattungen : keine Speziellen

Nach oben Nach unten

Re: Verluste 2015/2016

Beitrag  Beetlebaby am Fr 26 Feb 2016, 18:17

Wirklich schade drum, aber warum es so ist, weiß ich leider auch nicht .
avatar
Beetlebaby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 613
Lieblings-Gattungen : Sempies u. Winterharte u alles, was leicht zu pflegen ist.

Nach oben Nach unten

Re: Verluste 2015/2016

Beitrag  kaktuskater am Sa 27 Feb 2016, 00:14

Ja mit den Melos ist das so ein Ding.Wenn die ein Cephalium bilden wachsen die Wurzeln nicht mehr. Habe sie dort eine Verletzung geht das
Problem los. Meistens sterben sie. Habe ich schon ein paarmal erlebt. Und Kubanische Melos brauchen auch im Winter mindestens 15 grad
Roland
avatar
kaktuskater
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 59
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Re: Verluste 2015/2016

Beitrag  Shamrock am Sa 27 Feb 2016, 00:19

Eben, alte Literatur sagt häufig, dass man Melos mit Cephalium nicht mehr umtopfen soll. Ich hab es einmal riskiert und war dabei extremst vorsichtig - dennoch ist ein Teil der Wurzeln draufgegangen. Die sind so fein und faserig, dass sie das Substrat nicht in einem festen Ballen zusammenhalten wie anderes Wurzelwerk. Der Melo war aber so massiv bewurzelt, dass er´s zum Glück überstanden hat.
Ein ausgetopfter Posttransport stellt da schon eine andere Belastungsprobe für die Wurzeln dar, als ein ganz vorsichtiges Umtopfen. Natürlich dennoch schade um deinen Apfel-Melonenkaktus! Sad

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12384
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Verluste 2015/2016

Beitrag  misching am Sa 27 Feb 2016, 09:44

Was soll's, ist passiert und habe dazu gelernt.
Dank Euch für's Mitgefühl.
avatar
misching
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 169
Lieblings-Gattungen : keine Speziellen

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten