Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus - Seite 3 Empty Re: Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus

Beitrag  lukasg am Di 25 Jan 2011, 14:40

Vielleicht funktioniert ja auch ein Beutel Kakteen-Erde aus dem Baumarkt den man mit Quarzsand mischt? Oder nur den Spielsand?
hmmm....
avatar
lukasg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16

Nach oben Nach unten

Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus - Seite 3 Empty Re: Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus

Beitrag  Wühlmaus am Di 25 Jan 2011, 16:02

Hallo Lukas,

ich habe vor ca. 10 Tagen meine Echinopsis-Hybriden ausgesät in ein Gemisch aus normaler Blumen-Aussaaterde und Papageiensand. Die Aussaaterde ist kaum gedüngt, anders als die normale Kakteenerde. Sie ist ziemlich fein. Bis auf ein paar grobe Fasern, die man aber entfernen kann. Zurzeit bekommt man in fast jedem Gartencenter oder evtl. Raiffeisenmarkt o. ä. Aussaaterde. Den Papageiensand habe ich genommen, weil er etwas größer in der Struktur ist als normaler Vogelsand. Das ganze habe ich etwa je zur Hälfte gemischt. Die Erde in den Töpfen etwas angedrückt, Samen obenauf gestreut und mit einer Streichholzschachtel noch etwas geplättet. Alles in eine Schale mit Wasser stellen und warten, bis die Oberfläche feucht aussieht. Die meisten Samen sind schon gekeimt. Ich habe übrigens die einzelnen Töpfe ähnlich der Fleischermethode in kleine Gefrierbeutel gestellt. Also für jeden Topf ein eigenes kleines Minigewächshaus. Optimal wäre es, wenn du auf die ausgesäten Samen noch eine dünne Schicht ganz feinen Quarzkies (aus dem Aquarienhandel) gibst. Der ist lichtdurchlässig und die Saat trocknet nicht so schnell aus. Ich hatte gerade keinen zur Hand, und es geht auch ohne. Zur Not kann man das später noch zwischen die Sämlinge streuen, wenn sie etwas gewachsen sind.

Der von dir erwähnte Spielsand, so du ihn denn im Baumarkt im Sack gekauft hast, dürfte ja wohl auch steril sein, darauf kommt es nämlich an bei der Aussaat. Sonst müßtest du die gesamte Mischung noch eine gute halbe Stunde im Backofen sterilisieren, was am besten in einem Bratschlauch geht. Oder in der Mikrowelle, aber die habe ich nicht. Direkt aus dem Sandkasten solltest du den Sand für die Aussaat lieber nicht nehmen, falls du das vorhattest. Da ziehst du dir nur jede Menge Gesocks in deine Blumentöpfe.

Also zumindest für die Echinopsen, die anscheinend recht hart im nehmen sind, funktioniert das mit der o. g. Mischung ganz gut. Ich habe übrigens keine Zuatzbeleuchtung, es steht alles am Südfenster. Ein bißchen Wärme von unten gibt bei mir die Fußbodenheizung. Aber ich muss auch sagen, dass es wohl besser wäre, zumindest noch bis Mitte Februar zu warten, bis die Sonne häufiger scheint. Aber ich konnte nicht länger warten.

Very Happy

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: www.kaktus-fieber.de
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5820
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium u. a.

Nach oben Nach unten

Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus - Seite 3 Empty Re: Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus

Beitrag  lukasg am Di 25 Jan 2011, 16:09

Wir haben hier leider nur Nord-Ost-Fenster. Wahrscheinlich die schlechteste Variante Smile
Ich hab hier noch eine Faunabox, wo man normalerweise Futtertiere rein tut. Vielleicht stell ich die Töpfe da rein. Müsste eigentlich klappen Wink
avatar
lukasg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16

Nach oben Nach unten

Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus - Seite 3 Empty Re: Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus

Beitrag  wikado am Di 25 Jan 2011, 18:20

Nord-Osten ist zwar nicht gerade ideal, aber einfach ausprobieren. Könnte sein das du hier ne Zusatzbeleuchtung brauchst. Und im Sommer kannst du die Sämlinge an einen schattigen Platz wo evt ganz bisschen Sonne hin kommt auf den Balkon oder in den Garten der natürlich regengeschützt ist hin stellen. Echinopsis geht problemlos. Ich habe letztes Jahr Echinopsis eyriesii gesäht und das hat alles bestens geklappt. Es gibt z. B. im Haage Shop Aussaaterde 5 Liter. So viel ist das nicht. Die finde ich recht gut.
Weiß jetzt zwar nicht genau was Faunaboxen sind, aber so lange sie lichtdurchlässig sind und genügend Platz nach oben hin bieten geht das sicher. Es sollte in jedem Falle gespannte Luft herrschen. Nach ein paar Wochen kannst du den Deckel immer ein wenig mehr öffnen und zum Schluss ganz weglassen.

Ich wünsche dir viel Spass bei deiner ersten Aussaat.

Nicole
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2350
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus - Seite 3 Empty Re: Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus

Beitrag  lukasg am Di 25 Jan 2011, 18:26

Hey,
danke für den Tip! Hab mir mal die Aussaaterde im Haage-Shop angeguckt. Das würde passen, allerdings kostet der Versand satte 10Euro.
Ich werd morgen mal durch die Gegend fahren und nach Aussaaterde suchen. Vielleicht finde ich ja was Wink

Wenn ich das richtig verstanden habe, kommen die Kakteen aber in eine andere Erde, wenn sie was gewachsen sind.
Was nimmt man denn da? Da könnte ich morgen gleich mitgucken.

Grüße
avatar
lukasg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16

Nach oben Nach unten

Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus - Seite 3 Empty Re: Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus

Beitrag  Wühlmaus am Mi 26 Jan 2011, 10:07

Bis deine Kakteen so weit sind, dass sie pikiert (umgepflanzt) werden müssen, wird das (je nach Sorte) eine Weile dauern. Es kommt natürlich auch darauf an, wie dicht du sie säst. Nach Möglichkeit lass nicht alle Körnchen auf eine Stelle fallen, sondern versuche, sie in einem einigermassen regelmäßigen Abstand zu streuen. Man sagt so pi mal Daumen, dass man erst umpflanzen muss, wenn die Dornen sich berühren. Kleine Kakteen wachsen gerne mit ihren Geschwistern nah beieinander. Es gibt Gattungen, die schnell wachsen (gut, die Echinopsen gehören wohl dazu) und andere, die extremst langsam wachsen. Mach dir jetzt vielleicht noch nicht so große Sorgen um das Endsubstrat.

Um mal bei den Echinopsen zu bleiben: Die benötigen auch als ausgewachsene Pflanzen später humoses Substrat. Du musst bei den Substraten für Kakteen immer die Sorten unterscheiden, die gerne Humus haben (z. b. Torf plus diverse Zuschlagstoffe, um den Boden locker zu halten). Und jenen, die auf keinen Fall Humus vertragen oder zumindest besser/oder auch sehr gut ohne Humus auskommen. (z. B. Astrophyten und Echinocereen, darüber hinaus eine große Vielzahl an - ich sag mal - speziellen Gattungen, die eher nicht so anfängertauglich sind). Wenn du aufgrund der wenigen Pflänzchen erstmal keine Erde in einem online-Shop bestellen willst, kannst du notfalls auch die normale Kakteenerde aus dem Gartencenter nehmen, wenn du sie noch zusätzlich mit rein mineralischen Bestandteilen verlängerst. Dies kann zum Beispiel sein: (immer für denjenigen, der lieber erstmal vor Ort Sachen einkaufen will: Quarzsand, Quarzkies (im Aquarienhandel, beim Baustoffhändler), Ziegelsplitt (hier geht auch Seramis), Bims (schau mal nach Streumaterial ohne Salzzusatz, da soll es so etwas geben), Lavalit (gibt es auch im Gartencenter).
Bezüglich der Substratzusammensetzung gibt es wahrscheinlich noch zehntausend andere Meinungen, aber wenn du erstmal mit den Echinopsen beginnst, dann kommst du mit einer lockeren, humosen Mischung bestimmt klar. Und wenn du dann richtig infiziert bist, wirst du früher oder später auch beim Online-Fachhändler landen. Das garantiere ich dir. lol!

Im übrigen möchte ich dir wirklich raten: Lesen, lesen, lesen, alles was du finden kannst über Kakteen. Es gibt durchaus sehr preiswerte Bücher über Kakteenpflege. Ich habe z. B. einige von Susanne Mahnke, bei Weltbild oder auch bei Dehner gekauft, viele schon für 4,50 Euro. Da wird man anfängertauglich beraten, findet viele verschiedene Gattungen in Wort und Bild. Und mit den Preisen kann man gut leben.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: www.kaktus-fieber.de
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5820
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium u. a.

Nach oben Nach unten

Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus - Seite 3 Empty Re: Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus

Beitrag  lukasg am Mi 26 Jan 2011, 11:48

Hey,

danke danke für die vielen Tips!
Jetzt muss ich die erstmal groß kriegen Wink

Grüße
avatar
lukasg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16

Nach oben Nach unten

Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus - Seite 3 Empty Re: Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus

Beitrag  lukasg am Fr 28 Jan 2011, 15:38

Hey,

ich habe jetzt das Substrat (Aussaaterde und Papageiensand) vorbereitet und die Samen eingesetzt.
Das Bewässern will nicht ganz klappen! Das Wasser zieht irgendwie nicht hoch... steht jetzt schon 1 Stunde da und es tut sich nix Sad

Grüße
Lukas
avatar
lukasg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16

Nach oben Nach unten

Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus - Seite 3 Empty Re: Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus

Beitrag  wikado am Fr 28 Jan 2011, 15:49

Bist du dir sicher das das Substrat nicht doch schon feucht ist? Fühl doch einfach mal. Nach einer Stunde sollte eigentlich das Substrat naß sein. Ich würde die Töpfe aus dem Wasser heraus holen. Du kannst ja auch von oben her noch besprühen.
Lese ich es richtig, das du die Samen eingesetzt hast bevor du das Substrat angestaut hast? Besser wäre gewesen das Substrat erst anzustauen / feucht zu machen und anschließend die Samen drauf.

Nicole
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2350
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus - Seite 3 Empty Re: Suche Samen eines einfach zu pflegendes Kaktus

Beitrag  Wühlmaus am Fr 28 Jan 2011, 17:54

wikado schrieb:
Lese ich es richtig, das du die Samen eingesetzt hast bevor du das Substrat angestaut hast? Besser wäre gewesen das Substrat erst anzustauen / feucht zu machen und anschließend die Samen drauf.

Nicole

Nicole, das mache ich aber auch so. Ich drücke die Samen mit einer Streichholzschachtel noch mal etwas an. Wenn das Substrat dann schon nass wäre, würde vermutlich alles an der Schachtel kleben bleiben.
Ich hatte aber mit der Kombi aus normaler Aussaaterde und dem Sand auch das Phänomen, dass das Wasser sehr langsam bis nach oben zog. Bei mir konnte man es insofern gut sehen, da ich als oberste Schicht etwas Kieselgur darauf hatte. Und bis das mal feucht wurde, das hat sehr lange gedauert.

@ Lukas: wenn du die Töpfe anhebst, müßtest du ja eigentlich merken, ob sie schwerer sind als zuvor. Du kannst auch mit einem Zahnstocher vorsichtig in die Erde stechen und ihn wieder herausziehen. Wenn Erde daran kleben bleibt, ist die Erde in der Regel feucht. Zusätzlich könntest du einen oder zwei Eßlöffel Wasser mit in den Gefrierbeutel geben, bevor du ihn verschließt. Dann zieht sich mit der Zeit noch etwas Wasser hoch. Das birgt allerdings auch die Gefahr, dass die Erde zu feucht wird. Entweder du läßt die Töpfe noch etwas länger im Wasser stehen oder du sprühst, wie Nicole schon sagte, mit einer Blumenspritze von oben vorsichtig etwas über die oberste Schicht. Zum Glück gibt es ja immer verschiedene Möglichkeiten. Einfach ein bißchen rumtesten.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: www.kaktus-fieber.de
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5820
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium u. a.

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten