Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ein paar Fragen zu Ariocarpus

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Ein paar Fragen zu Ariocarpus Empty Ein paar Fragen zu Ariocarpus

Beitrag  Egger am Sa 11 Apr 2009, 20:06

Hallo zusammen,

seit kurzem habe ich mein Herz für die Ariocarpen entdeckt. Very Happy Deswegen wollten diese 2 Ariocarpus fissuratus auch nicht lange mehr beim Händler stehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sie wollten unbedingt mit zu mir und ich habe ein Erbarmen gezeigt. Laughing
Nun ein paar Fragen. Ich habe sie vor ein paar Tagen richtig gegossen und da habe ich mich schon gewundert warum das Wasser so schlecht versickert ist. Das lag erst wie ein Film auf der Oberfläche um erst später zu versickern.
Nach dem gießen fühlte sich die Erde an wie Schlamm.
Jetzt nachdem die Oberfläche nach ein paar sonnigen Tagen mal endlich abgetrocknet ist ist die Erde hart wie Beton! Neutral
Hier mal ein Bild auf dem man sogar die Risse erkennen kann:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich kann mir vorstellen das es ewig dauert bis es im inneren von dem betonharten Dreck mal halbwegs trocken wird. Nun habe ich 2 Möglichkeiten; erstens die Erde einweichen und abspülen und danach neu topfen oder zweitens garnichts dran machen und die Pflanzen einfach so lassen. Ausserdem stehen sie in normalen 7ener Töpfen. Wäre noch ein Grund fürs Topfen, dann würde ich gleich tiefere nehmen können.
Ich bin mir halt nicht sicher in wieweit Ariocarpen empfindlich sind. Mir ist es immer lieber wenn ich sie in meine grob durchlässige Mischung topfen kann.

Was würdet ihr machen? So lassen und warten? Lieber gleich umtopfen?
Danke schonmal für Eure Tipps und viele Grüße Egger! Very Happy
Egger
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Ein paar Fragen zu Ariocarpus Empty Re: Ein paar Fragen zu Ariocarpus

Beitrag  Gast am Sa 11 Apr 2009, 21:28

Hi Egger !!
Das mit den Arios ist so eine Sache für sich. 1. Sind es Rübenwurzler die tiefe Töpfe benötigen.
2. Sollte die Erde mal austrocknen,wie bei Dir und wird dann zu hart,keine Panik machen. Sollten sich
die Töpfe allerdings ausbeulen wird es Zeit die Arios umzusetzen. 3. Arios werden nur angestaut und nicht von oben gegossen,womit sich das Übernebeln auch ergiebt.Also keine Nässe von oben,die sich dann in den Blattrosetten
stau tund dann die Pflanzen in den sicheren Kakteenhimmel schickt.
Beim Umpflanzen UMBEBINGT BEACHTEN !!!!!!!
Mineralische Erde nicht so scharfe Teile verwenden,die Wurzel sammt Fasernwurzeln nicht verletzen.Nach dem vorsichtigen Austopfen 1 Woche aufrecht abtrocknen lassen.Dann vorsichtig in minralische Erde bis zum 2 Drittel
des Wurzelhalses einpflanzen und das letzte Drittel mit Quarzkies in der Körnung 2-4 mm auffüllen.
Angestaut wird in Frühjahr ( Ende März ) gleich mit Dünger + dann noch einmal im Juli mit der selben Gabe.
Sonst wird kein Wasser verabreicht.Normal ist dann das die Arios schrumpfen im Sommer,weil kein Wasser vorhanden
aber nach der 2.Wassergabe im Juli stehen sie wieder auf um dann im Herbst zu blühen.Und im Winter schrumpfen
sie wieder auf ein minnimum Ihrer Größe und dann kommt mal wieder das Frühjahr
Gruß Ctenoides und schöne Ostertage
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein paar Fragen zu Ariocarpus Empty Re: Ein paar Fragen zu Ariocarpus

Beitrag  Egger am Sa 11 Apr 2009, 21:53

Also werden die nur 2 mal angestaut? Shocked
Ich habe beim gießen aufgepasst das nix in die Rosetten läuft. Naja ich denke die Töpfe sind schon etwas klein.
Ich könnte ja auch noch bis zum Juni warten.
Bin mir da noch unschlüssig.
Aber schonmal Danke für Deine Tipps. Very Happy

Viele Grüße Egger!
Egger
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Ein paar Fragen zu Ariocarpus Empty Re: Ein paar Fragen zu Ariocarpus

Beitrag  Nicole am Sa 11 Apr 2009, 23:19

So wenig Wasser benötigen die?
Aber kleine Sämlinge (unter 1 cm) brauchen doch bestimmt mehr? Oder eben nicht und ich habe deswegen nur noch 2 Stück übrig?
Nicole
Nicole
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 189

Nach oben Nach unten

Ein paar Fragen zu Ariocarpus Empty Re: Ein paar Fragen zu Ariocarpus

Beitrag  kaktussnake am Sa 11 Apr 2009, 23:57

hallo
meine arios stehen in rein mineralischem,groben, manchmal auch scharfkantigem substarat, mit hohem sand und kiesanteil, damits schnell austrocknet. die arios stehen direkt unter glas. ich giesse das erste mal ende märz und das letzte mal ende oktober - aber genausooft woe alle anderen - dafür haben sie aber ihr eigenes substrat. ich giess die auch immer von oben, hatte deswegen aber noch keine verluste.

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2882
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Ein paar Fragen zu Ariocarpus Empty Re: Ein paar Fragen zu Ariocarpus

Beitrag  Echinopsis am So 12 Apr 2009, 08:35

Ja, das mache ich auch so, wie mir das Edith mal beschrieben hat, bisher sehen alle sieben super aus!! Trotzdem passe ich natürlich auf, das kein Wasser ins Herz oder die Blätter kommt, muss ja nicht unbedingt sein.

Grüße und schönen Ostersonntag,
ornatum
Echinopsis
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15451
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Ein paar Fragen zu Ariocarpus Empty Re: Ein paar Fragen zu Ariocarpus

Beitrag  Egger am So 12 Apr 2009, 09:37

Hallo,

Also dann werde ich mein Substrat doch wieder umstellen. Die jetzige Mischung, Bims, Zeolith, Lava und Akadama zu gleichen Teilen hält mir doch ein wenig die Feuchtigkeit zu lange. Ich hätte noch Perlite und Quarzkies da.
Wahrscheinlich werde ich dann den Quarzkies mit hernehmen, der speichert ja kein Wasser.
Hat noch jemand eine Meinung ob ich sie nun aus dem betonharten Substrat befreien soll oder sie lieber in Ruhe lassen sollte?

Ich möchte nicht gleich bei meinen ersten Ariocarpen alles falsch machen deshalb frage ich lieber mal genauer nach.
*Mal auch den Reviger anstubs* Wink

Viele Grüße Egger! Very Happy
Egger
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Ein paar Fragen zu Ariocarpus Empty Re: Ein paar Fragen zu Ariocarpus

Beitrag  Gast am Mo 13 Apr 2009, 11:51

Hallo zusammen,

& @ Egger


Also meine Ariocarpen soweit sie noch nicht Blühfähig sind, werden genau so oft gegossen wie alle anderen Kakteen, von März-September.
Ich achte hier besonders darauf, dass die Töpfe richtig ausgetrocknet sind bis ich sie wieder gieße.
Nur wie hier schon oft beschrieben gieße ich auch nicht von oben, sie werden getaucht oder angestaut, somit kommt auch kein Wasser in den Scheitel.
Erst Pflanzen welche die Blühfähigkeit erreicht haben, werden bei mir im Hochsommer nicht gegossen.(Juli-August).
ich bin damit bisher sehr gut gefahren, und Verluste unter den Pflanzen hatte ich bisher keine!


Gruss Reviger
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein paar Fragen zu Ariocarpus Empty Re: Ein paar Fragen zu Ariocarpus

Beitrag  Gast am Mo 13 Apr 2009, 21:46

@Egger

An deiner stelle würde ich die Pflanzen jetzt nicht umtopfen, da diese sich jetzt im Frühjahr im wuchs befinden und außerdem sehen die Pflanzen noch nicht so aus als benötigten diese schon neue Töpfe!

Gruss Reviger
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein paar Fragen zu Ariocarpus Empty Re: Ein paar Fragen zu Ariocarpus

Beitrag  Egger am Mo 13 Apr 2009, 21:51

Hallo Reviger,

Danke für Deine Antwort.
Ich wollte sie umtopfen weil mir die zusammengebackene Erde nicht gefällt.
Wann ist den der beste Zeitpunkt? Sonst topfe ich alles Anfang Februar um.

Viele Grüße Egger!
Egger
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten