Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Weiße Fliege? und noch was?

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  Tarias am Di 29 Dez 2015, 17:51

Hallo Tim,

Pieks schrieb:Schädlinge kommen/bleiben nur, wenn sie sich wohlfühlen. Vermiest ihnen das einfach.

das trifft den Nagel auf den Kopf.
Am Anfang ist es etwas mehr Aufwand, bis man weiß, was man verändern muss. Seit ich den Bogen einigermaßen raus habe, kann ich mir nicht mehr wirklich vorstellen, warum ich früher in Panik zum Gift gegriffen habe.

Und ganz ehrlich: Auch wenn mal eine Pflanze wegen Schädlingen/Pilzen/wasauchimmer in den Pflanzenhimmel wandert, ist das für mich mittlerweile kein Weltuntergang mehr. Nur wenn was Altes geht kann auch was Neues kommen. Und man lernt am besten aus seinen Fehlern Wink .
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 739

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  tephrofan am Di 29 Dez 2015, 18:11

danke für die super Darstellung Tim! Schön wenn das jemand schreibt der geschäftlich nichts damit zu tun hat- sonst heißt es gleich wieder "Schleichwerbung"- ja, ich kenne das auch, ich habe auch noch einiges an alten Mitteln horten, mir dessen bewusst sie sowieso niemals verwenden zu müssen- alleine schon deswegen auch, weil ich gerne von allem nasche wäre es mir zu gefährlich hier groß zu gifteln- Wink Knoblauch hört sich auch sehr interessant an- machst Du den selber oder gibts da einen Hersteller? Ich brauche ja immer alles in etwas größeren Gebinden....sind ja mittlerweile doch an die 600m² Fläche....
avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 686

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  OPUNTIO am Di 29 Dez 2015, 18:52

Ich hatte dieses Jahr Spinnmilben an Setiechinopsis mirabilis. Vitanal Sauer Kombi angerührt und ein paar Tropfen Teebaumöl dazugegeben. Das Ganze ordentlich geschüttelt und dann die vorher separierte Pflanze eingesprüht.
Die Viecher waren am nächsten Tag weg und kamen nicht wieder. Das Teebaumöl riecht sehr kräftig. Vielleicht mögen die Biester das nicht. Evtl. reicht es schon wenn man irgendetwas saugfähiges mit dem Öl tränkt und zwischen die Töpfe legt.
Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2055
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  Pieks am Di 29 Dez 2015, 22:13

Michi, ich hab sowas bislang bei SAUTTER & STEPPER bezogen, kostet aber knackig Taler. Ich meine,1 Liter um 30 Euro, 5 Liter waren an die 120 Euro. Dafür kannst Du es aber auch guten Gewissens in der (die Question ) Badehose sprühen.
Bäh
Und keine Angst, der Duft bleibt keine 3 Stunden. Also auch echt publikumskompatibel und nebenbei sogar "bio-geeignet".

ENVIRepel (neuerdings AMN Biovit)
Pflanzenstärkungsmittel aus nahezu 100% Knoblauch

Unschädlich für Mensch und Tier. ENVIRepel wird aus einer Pflanze gewonnen und durch die enthaltenen Spurenelemente schnell von der zu behandelnden Pflanze aufgenommen. Sobald ENVIRepel von der gespritzten Pflanze aufgenommen wurde, können Insekten diese Pflanze nicht mehr als Futtermittel erkennen. Ebenso ist ENVIRepel wirksam gegen Pilzbefall.

Aufwandmenge: auf 1 l Wasser benötigt man 2 – 5 ml ENVIRepel. Die Spritzbrühe muss auf einen pH-Wert von 5,5 - 6 eingestellt werden. Mit einem Liter kannst Du also bei 0,3%iger Konzentration rund 330 Liter Suppe kochen, reicht angeblich für einen Hektar, halte ich aber für SEHR wohlwollend gerechnet. Ist nach meinem Verständnis eher vorbeugend/präventiv als bekämpfend/heilend, wobei auch das angeblich bedingt funktionieren soll. Ich denke, einen Versuch ist es Wert.

Viel Spassss!
Tim
Cool
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5199
Lieblings-Gattungen : Lithops, Mammis, Sulcos, Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  alinor am Di 29 Dez 2015, 22:15

Das mit dem Teebaumöl ist ein super Tipp!!
Das soll angeblich auch vorbeugend gegen Kopfläuse helfen wenn man ein paar Tropfen z.B. in die Mütze tut!
avatar
alinor
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 68
Lieblings-Gattungen : Adenium, Euphorbia, Sempervivum...

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  Dietmar am Di 29 Dez 2015, 22:25

Es hilft auch gegen Fußpilz!
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  Tarias am Di 29 Dez 2015, 22:26

Das Knoblauch-Repellent-Zeug (von anderem Hersteller) verfüttere ich an meine Pferde. Die stinken im Sommer 100 Meter gegen den Wind, aber zumindest hält es einen Teil der Insekten ab grinsen2.

@alinor: Jetzt hab ich mich grad gefragt, warum du deinen Kakteen Mützen aufsetzen willst....
Zuviel von dem Öl sollte man aber besser nicht verwenden (für Kakteen) um die Spaltöffnungen nicht zu verkleben.
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 739

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  alinor am Di 29 Dez 2015, 22:59

nee, mützen will ich denen natürlich nicht aufsetzten! Laughing
und weihnachten ist ja auch vorbei....
Aber bei dem Tipp, etwas mit Teebaumöl zu tränken und zwischen die Töpfe zu legen, viel mir dass mit den Mützen ein...
aus der Zeit, als mein Sohn noch im Kindergarten und Grundschule war!! Evil or Very Mad

Ich hab jetzt eben mal Knoblauchbrühe angesetzt...den Tipp hatte jemand in einem anderen treat erwähnt.
wenns nicht hilft, schadet es wenigstens auch nicht (außer der nase...)
avatar
alinor
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 68
Lieblings-Gattungen : Adenium, Euphorbia, Sempervivum...

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  tephrofan am Mi 30 Dez 2015, 07:39

Danke Tim! Ja, stimmt, ENVIrepel kenne ich auch noch aus unserem Betrieb- stinkt wirklich wie Knofi-Bombe,
Preis war mir klar und ist mir wert-dann probier ichs nochmal. Vielleicht noch zu erwähnen bei manchen Mittel,
egal ob bio oder chemisch, dass es teilweise entsetzliche Spritzflecken verursacht, die lange haften
bleiben. Sollte vielleicht auch mal erwähnt werden bevor man seine makellosen Pflanzen damit malträtiert und
längerfristig verunstaltet...
avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 686

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  Pieks am Mi 30 Dez 2015, 08:17

Bei dem Geknofel geht das prima ohne Flecken. Anders als bei Acequinocyl oder Spirodiclofen beispielsweise gegen Spinnmilben...

Wie heißt es bei Fleckentfernern immer so schön? "An unauffälliger Stelle ausprobieren / auf Farbechtheit überprüfen."
grinsen
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5199
Lieblings-Gattungen : Lithops, Mammis, Sulcos, Hybriden

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten