Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Weiße Fliege? und noch was?

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  feldwiesel am Mi 30 Dez 2015, 13:57

Tarias schrieb: ... Und die zu vergiften, nur weil ich meinen nutzlosen Kaktus unbedingt behalten will - das ist eine Egozentrik, bei der mir einfach nur die Spucke wegbleibt.
Dann darf ich sicher davon ausgehen, dass Du kein Auto fährst und schon gar keinen Diesel - nur mal so, gerade in Bezug auf die relative Menge der freigesetzten Schadstoffe? So ein Trara wegen ein paar Gramm Insektiziden - macht Euch lieber Gedanken, wo all der Elektroschrott Eurer PC`s, Handys, Tablets u.ä. bleibt, die Ihr (oder doch nicht?) immer mit der Mode wechselt. Mein Handy ist 8 Jahre alt, was ich da ein Elektronikschrott (teils hoch belastet) gespart habe, erlaubt mir guten(!) Gewissens (maximal) 1 mal im Jahr zur chemischen Keule zu greifen.

Außerdem darf ich darauf hinweisen, dass meine Anregung gerade dem Einsatz eines ungiftigen Produktes galt, Weißöl eben.[/quote]
avatar
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 420
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  tephrofan am Mi 30 Dez 2015, 21:39

..ich kann mich dahingegen rechtfertigen- ich besitze KEIN eigenes Auto, wir haben das einzige Passivhaus im Ort, ich habe auch nur ein uralt-popeliges Handy und das jedesmal solange bis es von selber kaputt wird und ich das ausgediente von meinem Partner übernehme, kaufe nur Regional so gut es geht, Bioprodukte, nehme nur ausgelesene Zeitung als Verpackungsmaterial für meine ca. 1000 Kartons im Jahr die ich verschicken muss, und auch die Kartons sind so gut es geht gebraucht- Wink
avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 715
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  Hardy_whv am Mi 30 Dez 2015, 23:53

Etwas weniger Schwarz-Weiß und etwas mehr Sachlichkeit würde der Diskussion gut tun. Ein 50 Jahre alter Kaktus ist keine "Nippes-Pflanze", auf die ich kampflos verzichten würde. Die Anwendung von Pflanzenschutzmittel als Egozentrik zu bezeichnen, ist wenig hilfreich.

Intelligenter, erfolgreicher Pflanzenschutz setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen. Und wenn trotz Abhärten, Vorbeugen, mechanischer und biologischer Maßnahmen ein Schädling weiterhin den Pflanzenbestand gefährdet, kann auch die Anwendung eines Pflanzenschutzmittels der richtige Schritt sein.


Gruß,

Hardy   Cool


Zuletzt von Hardy_whv am Do 31 Dez 2015, 14:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  feldwiesel am Do 31 Dez 2015, 09:23

tephrofan schrieb:..ich kann mich dahingegen rechtfertigen- ich besitze KEIN eigenes Auto, wir haben das einzige Passivhaus im Ort, ich habe auch nur ein uralt-popeliges Handy und das jedesmal solange bis es von selber kaputt wird und ich das ausgediente von meinem Partner übernehme, kaufe nur Regional so gut es geht, Bioprodukte, nehme nur ausgelesene Zeitung als Verpackungsmaterial für meine ca. 1000 Kartons im Jahr die ich verschicken muss, und auch die Kartons sind so gut es geht gebraucht- Wink

In diesem Fall ziehe ich meinen Hut - ich würde es in dieser totalen Konsequenz nicht schaffen - gebe ich einfach mal so zu Embarassed .

Der unkontrollierte Eintrag von Insektiziden ist sicher ein Problem, aber ohne könnten wir 7 Mrd. Menschen gewiss nicht ernähren. Außerdem ist "Bio" arbeitsintensiver und damit teurer - man muss es sich leisten können! Hiermit sind wir sofort im sozialen Dilemma: Viele Menschen sind aufgrund schwacher finanzieller Basis sogar im Konsum "belasteter" Lebensmittel stark beschränkt. Zudem werden die heutigen Pflanzenschutzmittel relativ schnell abgebaut, ein wenig diskutiertes Problem sind dabei die Metaboliten, die wir nicht einmal alle kennen. Trotzdem werden wir immer älter. Der Mittelweg ist vermutlich der richtige.



avatar
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 420
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  Pieks am Do 31 Dez 2015, 10:21

Das übliche "von Ästchen auf Stöckchen"... Großartig.

Es kann nicht angehen, dass sich hier gerechtfertigt werden muss. Für mich mag der 50jährige Kaktus eine pothäßliche Stachelwurst sein, für Besitzer/in aber ein lebenslanger Begleiter, prall gefüllt mit Herzblut. Vieles bei unserem Gemüse ist ja wohl auch maßgeblich bestimmt vom ideellen Wert. Und ich denke, man darf jedem zubilligen, ob etwas um jeden Preis gerettet werden soll oder im hohen Bogen über den Jordan fliegt. Diese Thematik dann aber noch mit dem persönlichen Lebenswandel verquicken zu wollen, macht den Quatsch nur noch quätscher. Eigene Bequemlichkeiten mit den Bequemlichkeiten eines Anderen kaschieren, entschuldigen oder gar rechtfertigen zu wollen ist Buddelkastenniveau. Das entspricht der Situation der Radarkontrolle, in der man dem Beamten erklären will: "Der vor mir ist aber auch zu schnell gefahren". Klug. Und so überzeugend. Oder anhand der Häufigkeit relativieren zu wollen. "Sonst fahre ich immer langsamer". Aha. Ja dann. - Weil irgenwer ein Insektizid verwendet, muss sich wer anders für den Antriebstyp oder gar für den Besitz eines persönlichen Kraftfahrzeugs auch nur schon erklären, geschweige denn rechtfertigen? Hallo? Zusammenhang? Wenn ich meinen Müll in den Wald kippe, wird es nicht legaler, unschädlicher oder gerechtfertigter, nur weil vor mir schon jemand seinen Mist an gleicher Stelle abgeladen hat.

"Der Hannes hat aber damit angefangen..."
Shocked  Shocked  Shocked

Es ging mal um weiße Fliegen, so ganz nebenbei. Deren Bekämpfung und die eventuell nicht gegebene Verhältnismäßigkeit entsprechend angewandter Methoden...
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5437
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  Lorraine am Do 31 Dez 2015, 16:23

Darf ich mal einen anderen Lösungsansatz einbringen: Ich züchte ja seit einiger Zeit Hibisken, auf die die Weißen Fliegen nur so fliegen. Dieses Jahr habe ich mich entschlossen, die Biester mit niedrigen Temperaturen in Schach zu halten. Die 1jährigen Sämlinge im etwa 12 Grad "warmen" Gästezimmer sind inzwischen nahezu schädlingsfrei. Scheinbar macht die Vermehrung den Fliegen unter diesen Bedingungen nicht sonderlich Spaß. Einzig bei den Hibisken im Wohnzimmer und im Arbeitszimmer, wo es wärmer ist, muß ich etwas (manuell) nachhelfen.
avatar
Lorraine
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 798
Lieblings-Gattungen : Adenium, Lithops,

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  feldwiesel am Fr 01 Jan 2016, 09:19

@pieks
Deine Polemik trifft den Punkt nicht. Eine sachliche Auseinandersetzung wäre hilfreicher gewesen.
avatar
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 420
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  Pieks am Fr 01 Jan 2016, 14:24

feldwiesel schrieb:Deine Polemik trifft den Punkt nicht.
Sprichst du wieder für die gesamte Menschheit? Oder doch bloß für dich?
Sich nur auf Polemik und nicht auf deren Inhalt zu beziehen, aber letztendlich doch auf sie zu reagieren, trifft eine ausreichende Aussage über ihre Ankunft beim Empfänger.

In eine sachliche Diskussion steige ich gerne und jederzeit wieder ein, wenn es nicht nur um so profane Dinge wie Schadstoff- und Feinstaubbelastungen, Wegwerfgesellschaften, soziale Dilemmata und die globale Ernährungslage geht, sondern mindestens um die gesamte Higgs-Familie, Quantenverschränkungen, besser noch den Kuipergürtel, Exoplaneten oder lieber doch gleich um die Gesamtheit der Multiversen. Zur Not gingen aber auch weiße Fliegen.
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5437
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  Sabine1109 am Fr 01 Jan 2016, 21:20

Eigentlich hat Hard es doch gestern schon prima geschrieben : ein bisschen mehr Sachlichkeit wäre hier nützlich!
Man könnte doch über Pflanzenschutzmittel und deren Anwendung diskutieren ohne dass es hier in ethisch-moralische Grundsatzdebatten ausartet, oder nicht?
Das fände ich persönlich prima, denn ich habe in den 4 Seiten dieses Threads einige mir nützlich erscheinende Dinge gelesen, die ich mir gut zu übernehmen vorstellen könnte.....
Und Tim's Beitrag hatte mit Polemik aber auch gar nichts zu tun. Er trieft vor Ironie und ist unbequem - was hat das mit Polemik zu tun?
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1870
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Weiße Fliege? und noch was?

Beitrag  tephrofan am Sa 02 Jan 2016, 21:29

und wer Tim kennt, weiß, dass das ein verdammt cooler und angenehmer Typ ist- und seine Sprüche nie wirklich direkt oder gemein interpretiert werden sollten- sondern eben genau so, wie er es schreibt und auch so jedem sagen würde- mit Ironie und Witz, gepaart mit einem Schuß Sarkasmus - ich finde den Humor herrlich und entstaubt so manchens Kastendenken... Razz
avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 715
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten