Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?!

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?! Empty Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?!

Beitrag  konsilia2014 So 27 Dez 2015, 18:36

Ich bin sicher kein Neueinsteiger, allerdings ein Exot (Säulenfreak und kein Freund von Blüten)

Für Leser/Mitglieder, die mich schon länger kennen (war länger nicht aktiv, einige frühere Beiträge existieren auch nicht mehr)

Ich habe überwiegend Säulenkakteen kultiviert, dies erfolgt in Freilandhaltung (ohne Gewächshaus) im Garten, vermeintlich und auch praktisch eher schlechte Voraussetzungen für eine artgerechte und erfolgreiche Kultivierung. Wobei ich sagen muss, dass sich mein Tun&Schaffen wenigstens erfolgreich gestaltet.

Was die letzten beiden Jahre besonders deutlich festzustellen war, ist die Tatsache, dass der Großteil meiner Pflanzen ab Einwinterung im Oktober (in der Wohnung) deutlich zu wachsen beginnt bzw. sogar Ableger bildet, besonders gefreut, hat mich dies vor einigen Wochen an einem Armatocereus (über 30 Jahre alt) - im Sommer bei Süd-/Westsonne stagnieren fast alle Kakteen im Wachstum, was ich mir nur dadurch erklären kann, dass sie Dauerregen ausgesetzt sind und/oder den Temperaturunterschied Tag/Nacht nicht sonderlich mögen.

Vielleicht habt ihr da genauere Erklärungen oder Vermutungen.

An Topf/Substrat liegt es nicht, was mich freut, sonst würde ich ja was falsch machen.
konsilia2014
konsilia2014
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 250
Lieblings-Gattungen : Säulen - Araukarie - Cylindropuntia

Nach oben Nach unten

Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?! Empty Re: Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?!

Beitrag  Dietmar So 27 Dez 2015, 18:52

Ich bin kein Experte für Armatocereen, biete aber mal folgende Vermutungen an. Die Pflanzen behalten den jahreszeitlichen Rhythmus der Südhalbkugel bei. Demnach erfolgt der Neutrieb in unserem Herbst. Ich favorisiere aber eher die zweite Variante nach der unser Frühjahr, Sommer und Herbst für die Pflanzen im Freien schlicht zu kalt sind. Sie wachsen ja in mehr tropischer Umgebung, auch wenn es in höheren Lagen schonmal gemäßigter zugeht. In der warmen Wohnung mögen sie dann ausschlagen vor allem wenn die Herbstsonne noch nachhilft.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?! Empty Re: Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?!

Beitrag  konsilia2014 So 27 Dez 2015, 20:32

Dietmar schrieb:Ich favorisiere aber eher die zweite Variante nach der unser Frühjahr, Sommer und Herbst für die Pflanzen im Freien schlicht zu kalt sind.

Gruß

Dietmar

Favorisiere ich auch, dass heißt vielmehr, den Temperaturabfall von Tag-Nacht-Tag, der für die Pflanze u.U. Dauerstress darstellt. Meine Säulen bilden zum Teil Seitentriebe bzw. schieben erheblich an vom Wachstum, sie stehen zwar in der Wohnung nahe am Fenster, allerdings haben wir sogenannte "Sichtschutzlamellen", da ich verheiratet bin und meine Frau darauf besteht, bleibt also der Sichtschutz bestehen, es kommt zwar trotzdem viel Licht durch, aber keine direkte Sonne - somit sind auch hier die Bedingungen zu meinem Bedauern suboptimal.
konsilia2014
konsilia2014
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 250
Lieblings-Gattungen : Säulen - Araukarie - Cylindropuntia

Nach oben Nach unten

Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?! Empty Re: Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?!

Beitrag  Dietmar So 27 Dez 2015, 20:50

Ein nächtlicher Temperaturabfall ist für eine Wüste nicht ungewöhnlich. Deshalb würde ich darin nicht die Ursache sehen. Vielmehr sind insbesondere im Frühjahr und Herbst die Temperaturen insgesamt zu kalt, d. h. wir können mit unserem mitteleuropäischen Klima das Wärmebedürfnis dieser Arten nicht erfüllen, allenfalls im Hochsommer. Ich habe einen Cereus, der im Spätsommer auf der Terrasse Blüten schiebt, die sich aber nur öffnen, wenn es dann nicht schon kalt wird. Stelle ich ihn rechtzeitig ins warme Wohnzimmer öffnen sich die Blüten problemlos. Auch an Opuntien beobachte ich dasselbe Phänomen. Je wärmeliebender eine Art ist, desto weiter wird der Blütenansatz in den Hochsommer verschoben und der fällt ja mitunter aus.

In der Wüste haben die Kakteen fast jeden Tag Sonne pur. Das bedeutet, dass nach der Sonnenwende die Temperaturen wieder schnell ansteigen. Das kann soweit gehen, dass während bei uns im April der Frühling langsam in Schwung kommt, am Standort bereits Hochsommer herrscht. Ich kann das aber nur sicher für die amerikanische Sonora und Chihuahua-Wüste sagen. Auf der Südhalbkugel bin ich nie gewesen. Such Dir doch mal bei wetter.com o. ä. einen Ort in der Nähe der Standorte Deiner Arten und verfolge die Wetterdaten. Ich wette, da erlebst Du gerade im Herbst und Frühjahr eine Überraschung.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?! Empty Re: Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?!

Beitrag  konsilia2014 So 27 Dez 2015, 20:57

Dietmar schrieb:Ein nächtlicher Temperaturabfall ist für eine Wüste nicht ungewöhnlich. Deshalb würde ich darin nicht die Ursache sehen. Vielmehr sind insbesondere im Frühjahr und Herbst die Temperaturen insgesamt zu kalt, d. h. wir können mit unserem mitteleuropäischen Klima das Wärmebedürfnis dieser Arten nicht erfüllen, allenfalls im Hochsommer. Ich habe einen Cereus, der im Spätsommer auf der Terrasse Blüten schiebt, die sich aber nur öffnen, wenn es dann nicht schon kalt wird. Stelle ich ihn rechtzeitig ins warme Wohnzimmer öffnen sich die Blüten problemlos. Auch an Opuntien beobachte ich dasselbe Phänomen. Je wärmeliebender eine Art ist, desto weiter wird der Blütenansatz in den Hochsommer verschoben und der fällt ja mitunter aus.

In der Wüste haben die Kakteen fast jeden Tag Sonne pur. Das bedeutet, dass nach der Sonnenwende die Temperaturen wieder schnell ansteigen. Das kann soweit gehen, dass während bei uns im April der Frühling langsam in Schwung kommt, am Standort bereits Hochsommer herrscht. Ich kann das aber nur sicher für die amerikanische Sonora und Chihuahua-Wüste sagen. Auf der Südhalbkugel bin ich nie gewesen. Such Dir doch mal bei wetter.com o. ä. einen Ort in der Nähe der Standorte Deiner Arten und verfolge die Wetterdaten. Ich wette, da erlebst Du gerade im Herbst und Frühjahr eine Überraschung.

Gruß

Dietmar

Ist für mich folglich auch eine Überlegung, mein "Freiluftfenster" auf Juni bis Mitte September zu reduzieren (statt wie bisher ca. Mitte Mai bis ca. Mitte Oktober), danke für die Anregung Dieter. Werde aber 2016 auch versuchen, einzelne Exemplare an ihrem jetzigen Winterstandort zu belassen (hab auch einige, die direkt bei Schwiegermutter am Südfenster stehen).
konsilia2014
konsilia2014
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 250
Lieblings-Gattungen : Säulen - Araukarie - Cylindropuntia

Nach oben Nach unten

Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?! Empty Re: Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?!

Beitrag  Dietmar So 27 Dez 2015, 21:15

Ein Blick in den Atlas hat mich gerade bezüglich der Sonnenwende eines besseren belehrt. Die Standorte der Armatocereen liegen dafür zu dicht am Äquator. Das Klima dürfte ganzjährig ähnlich sein, aber eben warm in Abhängigkeit der Höhenlage. Manchmal gibt es in diesen Gegenden Trocken- und Regenzeiten. Wenn Du Deinen Kaktus einräumst, hat er vorher sicher genug Regen abbekommen und kann das dann im warmen Zimmer in Wachstum umsetzen. Die Verkürzung des Freiluftfensters halte ich für eine gute Idee!

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?! Empty Re: Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?!

Beitrag  konsilia2014 So 27 Dez 2015, 21:53

Dietmar schrieb:Ein Blick in den Atlas hat mich gerade bezüglich der Sonnenwende eines besseren belehrt. Die Standorte der Armatocereen liegen dafür zu dicht am Äquator. Das Klima dürfte ganzjährig ähnlich sein, aber eben warm in Abhängigkeit der Höhenlage. Manchmal gibt es in diesen Gegenden Trocken- und Regenzeiten. Wenn Du Deinen Kaktus einräumst, hat er vorher sicher genug Regen abbekommen und kann das dann im warmen Zimmer in Wachstum umsetzen. Die Verkürzung des Freiluftfensters halte ich für eine gute Idee!

Gruß

Dietmar

Deine Beiträge haben mich nun endgültig animiert, mir wahrscheinlich doch das große Kakteenlexikon als Lektüre anzuschaffen.
konsilia2014
konsilia2014
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 250
Lieblings-Gattungen : Säulen - Araukarie - Cylindropuntia

Nach oben Nach unten

Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?! Empty Re: Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?!

Beitrag  konsilia2014 Do 31 Dez 2015, 18:43

Nachdem ich schon ein wenig im Kakteenlexikon gelesen habe, habe ich mich entschlossen, die nächsten Tage zu gießen, um den stagnierenden Wachstum meiner Pflanzen (Monate später) entgegen zu wirken (einen Versuch ist es wert) - beim späteren Rausstellen (denke dann Anfang Juni, statt wie bisher Anfang Mai) werde ich bleiben.

Bin mir noch unschlüssig, ob ich, wenn ich gieße, dabei auch Düngen soll - was man soll, wenn die Pflanzen im Wachstum sind (ist ja der Fall), anderseits eigentlich "Winterruhe" und nicht düngen - werde es wohl an ein/zwei Probanten austesten ...
konsilia2014
konsilia2014
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 250
Lieblings-Gattungen : Säulen - Araukarie - Cylindropuntia

Nach oben Nach unten

Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?! Empty Re: Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?!

Beitrag  Cristatahunter Do 31 Dez 2015, 22:52

Am Aequator gibt es keine spürbaren Jahreszeiten. Es ist mehr oder weniger immer gleich warm. Nur die Feuchte ändert im laufe des Jahres. Melos und Discos trocknen das ganze Jahr nicht richtig aus.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20355
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?! Empty Re: Wachstum im Winter - Stagnation im Sommer - an was liegts - bzw. warum wachsen die Dinger im Winter ?!

Beitrag  Dietmar Do 31 Dez 2015, 22:59

Düngen würde ich den jetzt trotzdem nicht, sonst gibts am Ende Kümmertriebe.
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten