Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken?

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken? - Seite 2 Empty Re: Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken?

Beitrag  tarantino Sa 02 Jan 2016, 15:51

Bessere Aufnahmen könnte ich bei Bedarf nachliefern, wenn es dienlich sein sollte.....
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
tarantino
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 811

Nach oben Nach unten

Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken? - Seite 2 Empty Re: Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken?

Beitrag  tarantino Sa 02 Jan 2016, 15:53

Es handelt sich um folgende Arten....

Aloinopsis
-1314-peersii /18/ long thick taproot, bonsai type 1.15


Mammilaria
-693-heyderi v bullingtoniana SB55 /18/ Sierra Co, NM, small stem 1.05
-763.12-meiacantha JRT5191 /18/ San Miguel Co, NM, glaucus blue stem 1.15
-763.2-meiacantha RP89 /18/ Watrous, Ft Union, NM, pink midstripes 1.05
-954-wrightii SB86 /18/ Manzano Mts, NM, huge purple flowers 1.45
-955-wrightii SB94 /18/ Santa Fe Co, NM, soft body 1.45

Gymnocalycium
-461.2-chubutense /18/ dark grey brown thick stem, heavy grey sp 1.05
-465-gibbosum /18/ dark grey stem, stout spines 1.05
-467.5-gibbosum v nigrum /18/ nearly black stem, white flowers 1.15

Escobaria
-383.18-missouriensis /18/ small clusters, bright red berries 1.15
-383.2-missouriensis /18/ Garfield Co, Mt, tiny single plants 1.15*
-383.31-missouriensis /18/ Ridgeway, CO, bright red spring fruits 1.15*
-383.37-missouriensis RP81 /18/ Montrose, CO, tiny flat stem 1.15*
-383.4-missouriensis SB205 /18/ Sandoval Co, NM, fine spines 1.15*
-383.48-missouriensis v caespitosa /18/ Geary Co, KS 1.15*
-383.49-miss. v caespitosa /18/ Madill, Marshall Co, OK 1.15*
-383.53-missouriensis v caespitosa /18/ Nowata Co, OK 1.15*
-410.01-vivipara /18/ small heads hide in grasslands 1.05
-410.05-vivipara /18/ Capulin, NM, dark red centrals 1.05
-410.07-vivipara /18/ Curry Co, NM, on high windy grassy plains 1.05
-410.09-vivipara /18/ McHenry Co, ND, far northern location 1.05
-410.1-vivipara /18/ Barber Co, Ks 1.05
-410.14-vivipara /18/ Eagle Nest, NM, small clustering stems 1.05
-410.152-vivipara /18/ Sweetwater, Nolan Co, Tx 1.05
-410.153-vivipara DJF801.42 /18/ Abeline, Taylor Co, TX 1.05
-410.155-vivipara DJF802.42 /18/ Garza Co, Tx 1.05
-410.1586-vivipara DJF1468 /18/ Scotts Bluff Co, Ne 1.05
-410.1589-vivipara RP113 /18/ Ft Union, NM, copper brown spines 1.05
-410.3343-vivipara v arizonica DJF804 /18/ w Belen, NM, dark sp 1.05
-410.72-vivipara v neomexicana SB129 /18/ Manzano Mts, NM 1.05
-410.73-vivipara v arizonica SB169 /18/ Santa Fe Co, NM, red sp 1.05
-410.92-vivipara v radiosa SB388 /18/ Kimble Co,TX, big magenta fl 1.05
-410.9687-vivipara v rosea DJF1366 /18/ Kingman, Az, thick spines 1.05


Echinocereus
-188-chloranthus SB131 /18/ El Paso Co, TX, bright red rings of sp 1.15
-188.5-chloranthus SB136 /18/ Dona Ana Co, NM, long twisted sp 1.15
-189-chloranthus SB245 /18/ Otero Co, NM, bright green fl 1.15
-190.524-chloranthus v cylindricus /18/ nice red sp, copper fl 1.05

-190.68-chloranthus v cylindricus SB963 /18/ Culberson Co 1.05
-190.7-chloranthus v cylindricus SB1040 /18/ Lincoln Co, NM, red stem 1.15
-191.2044-coccineus /18/ clump forming, dense needle-like sp 1.05
-191.20454-coccineus AG12 /18/ Jarilla Mts, NM, very rare yellow fl 1.15*
-191.20456-coccineus AG11 double pink flowered selection, Jarillas 1.15
-191.2051-coccineus JRT181 /18/ Custer Co, CO, red centrals 1.15
-191.21-coccineus SB128 /18/ Sandia Mts, NM, dense clusters 1.15
-191.2107-coccineus SB298 /18/ Sierra Co, NM, dense shiny spines 1.15
-191.211-coccineus SB344 /18/ Sandoval Co, NM, very long shiny sp 1.15
-191.213-coccineus SB348 /18/ Greenlee Co, Az, white lined petals 1.15
-191.214-coccineus SB850 /18/ Ladrone Mt, NM, long dense spines 1.15

-191.217-coccineus SB1631 /18/ Taos Co, NM, smaller stems 1.15
-191.218-coccineus SB1729 /18/ Bluewater Lake, NM, small stems 1.15
-191.25-coccineus v arizonicus SB488 Hidalgo Co, NM 1.15
-191.257-coccineus v gurneyi Elk, NM, small clusters of thick heads 1.05
-191.26-coccineus v gurneyi SB396 Brewster Co, TX, very fat 1.15
-191.28-coccineus v paucispinus SB406 Kimble Co, Tx 1.15
-191.285-coccineus v paucispinus SB402 Crockett Co, TX, flabby stems 1.15
-191.299-dasyacanthus AG16 /17/ Alamagordo, NM, huge yellow flower 1.15
-191.38-dasyacanthus RP154 /17/ Eddy Co,NM, pink sp, huge yellow fl 1.15
-191.4-dasyacanthus SB135 /13,17/ El Paso Co, TX, grey-pink spines 1.15
-191.41-dasyacanthus SB224 /17/ Lincoln Co, NM, yellow fl 1.15
-191.46-dasyacanthus SB870 /13,18/ San Miguel Co, NM 1.15

-194.383-engelmannii v chrysocentrus Indian Springs NV, super spines 1.05
-194.42-engelmannii v chrysocentrus RP75 St George Ut, dark purple sp 1.05
-196-engelmannii v variegatus SB476 /18/ Flagstaff, AZ 1.05

-206.8-fendleri /18/ fat soft stem, huge purple flowers 1.05
-206.95-fendleri DJF1131 /18/ sw Santa Fe, ideal shape:short & fat 1.15
-206.98-fendleri DJF1615 /18/ El Moro, NM 1.15
-206.99-fendleri JRT554 Chaves Co, NM, giant stems, huge purple fl 1.15
-207-fendleri SB134 /18/ Bernalillo Co, NM, long curly sp, purple fl 1.15
-207.4-fendleri SB350 /18/ Catron Co, NM, small squat stem 1.15
-208-fendleri SB729 /18/ Magdalena Mts, NM, very thick stem 1.15
-208.04-fendleri SB1463 /18/ San Juan Co, NM, curly white sp 1.15
-208.36-fendleri v kuenzleri /18/ thick white corky spines 1.15
-208.48-fendleri v kuenzleri SB353 /13,18/ TL, heavy white corky sp 1.15

-246.9-reichenbachii /18/ huge satiny purple flower 1.05
-246.92-reichenbachii v caespitosus /18/ satiny frilled pink fl 1.15
-247-reichenbachii v caespitosus /18/ Burnett Co, TX 1.05
-247.1-reichenbachii v caesp. /18/ Reagan, OK, tiny white sp 1.15
-248-reichenbachii SB387 /18/ Kimble Co, TX, nearly flat, white sp 1.15
-250.52-reichenbachii v albispinus /18/ Troy, OK, all white spines 1.15
-250.601-reichenbachii v baileyi /18/ Apache, Caddo Co, OK, white 1.15
-250.605-reichenbachii v baileyi DJF1327 /18/ Medicine Park, Ok 1.15
-250.7-reichenbachii v perbellus /18/ brown spines 1.05
-250.701-reichenbachii v perbellus /18/ Belva, OK, 'black lace' 1.15
-250.73-reichenbachii v perbellus SB85 /18/ Harding Co, NM 1.15
-250.731-reichenbachii v perbellus SB206 /18/ Dallam Co, TX 1.15
-250.782-rigidissimus SB241 Hidalgo Co, NM, red banded stem 1.15
-250.802-X roetteri AG12P /18/ Jarilla Mts, huge dark red flower 1.15
-251-russanthus /18/ very fine red spines, dark flowers 1.05
-253.6-russanthus v cowperi SB130 /17/ Lake Valley, NM, yellow spines 1.15
-254-russanthus SB420 Brewster Co, Tx, long red spines 1.15
-260.58-triglochidiatus DJF1145 Alamogordo, NM, super heavy black sp 1.15
-260.65-triglochidiatus /18/ El Paso Co, COL, far north habitat 1.15
-260.66-triglochidiatus JRT175 /18/ Alamosa Co, CO, thick twisted sp 1.15
-260.7-triglochidiatus SB104 /18/ Sandia Mts, NM, fat soft stems 1.15
-260.9-triglochidiatus SB1598 /18/ Otero Co, NM, stems over 1m tall 1.15
-261-triglochidiatus SB201 /18/ Manzano Mts, NM, fewest spines 1.15
-261.2-triglochidiatus RP114 /18/ Laguna, NM, long spined form 1.15
-261.5-triglochindiatus SB223 /18/ Sandoval Co, NM, robust, heavy sp 1.15
-262-triglochidiatus SB300 /18/ Corona, Torrance Co, NM, thick stem 1.15
-262.1-triglochidiatus SB1180 /18/ Taos Co. NM, tiny heads 1.45
-263-triglochidiatus SB479 /18/ Apache Co, Az, stout spined form 1.15
-264.1-triglochidiatus SB1067 /18/ Fremont Co, CO, very small stems 1.15
-266-triglochidiatus v gonacanthus SB753 /18/ McKinley Co, NM 1.15
-277.681-triglochidiatus v mojavensis f inermis /18/ knobby stems 1.15

-277.685-triglochidiatus v mojavensis f inermis /18/ La Sal Mts,Ut 1.45
-277.69-triglochidiatus v mojavensis f inermis SB686 /18/ Mesa Co 1.45
-277.73-triglochidiatus v mojavensis SB982 San Rafael Swell, Ut 1.15

-277.83-triglochidiatus v mojavensis SB1756 Montrose Co, CO, tiny 1.15
-278-triglochidiatus v mojavensis SB1973 /18/ Beaver Dam Mts, UT 1.15
-281.58-triglochidiatus v mojavensis SB477 /18/ Coconino Co, AZ 1.15

-283.7-viridiflorus RP65 /18/ Colfax Co, NM, bright red spines 1.15
-283.73-viridiflorus RP88 /18/ Ft Union, NM, ex type location 1.15
-283.8-viridiflorus SB117 /18/ Manzano Mts, NM, red-yellow sp 1.15
-284-viridiflorus SB137 /18/ Sandia Mts, NM, yellow/green fl 1.15
-284.7-viridiflorus SB167 /18/ Torrance Co, NM, tiny stem 1.15
-286-viridiflorus SB213 /18/ Taos Co, NM, lemon scented fl 1.15
-286.8-viridiflorus SB872 /18/ Saguache Co, Colo 1.15
-288-viridiflorus SB876 /18/ Chaffee Co, CO, on rolling plains 1.15




FH
-fh 27.5* Pediocactus knowltonii La Boca Ranch Col
-SB 304* Pediocactus knowltonii San Juan Co Nm
-fh 61.11 Pedicactus simpsonii Ut 2600m Blüte rosa
-fh 27.76 Pediocactus simpsonii Col 2700m
-fh1108.82 Ecc. triglochidiatus inermis garden form


Succseed
6089 Echinocereus triglochidiatus (Alamogordo, NM)
7139 Echinocereus triglochidiatus JRT 175 (Alamosa Co, CO, 2570m)
6673 Echinocereus triglochidiatus MN 401 (E. Glenwood, 1890m, Utah, USA)
5440 Echinocereus triglochidiatus v. paucispinus (Priest Canyon, NM)
7135 Echinocereus reichenbachii ssp. perbellus JRT 226 (Woods Co, OK)
7132 Echinocereus reichenbachii ssp. caespitosus JRT 215 (Bromide, Johnston Co. OK)
7137 Echinocereus reichenbachii ssp. baileyi 'minor' JRT 227 (Troy, Johnston Co, OK)
7140 Echinocereus triglochidiatus JRT 173 (Chaffee Co, CO, 2590m)
7202 Echinocereus coccineus ssp. paucispinus (Eagle Nest Canyon, NM)
7138 Echinocereus dasyacanthus JRT 5106 (San Miguel Co, NM)
7141 Echinocereus viridiflorus JRT 141 (El Paso Co, CO)
7019 Echinocereus reichenbachii 'albispinus' (Tishomingo, OK, USA)
6079 Echinocereus chloranthus SB 131 (El Paso, Texas, USA)
6088 Echinocereus russanthus (Chisos Mts, TX)
5278 Echinocereus engelmannii v variegatus SB 844 (Navajo Co, Az)
754 Escobaria missouriensis v. asperispina DJF 624 (San Juan de Solio, Nuevo Leon, Mexico)
7100 Escobaria vivipara v. neomexicana SB 720 (El Paso, TX, USA)
7364 Ecc. triglochidiatus v. mojavensis LZ 252 (North of Torrey, 2000m Utah)
7136 Echinocereus reichenbachii ssp perbellus JRT 226 (Woods Co, OK)
7486 Ecc. reichenbachii ssp nova JRT 224 (Woodward Co. OK)
7472 Ecc. reichenbachii ssp. Baileyi – longispinus – JRT 222 (Comanche Co, OK)
7474 Ecc coccineus JRT 182 (Pueblo Co, OK)
7146 Escobaria vivipara JRT 1112 (Fremont, Co, CO)
7481 Escobaria missouriensis JRT 1121 (Baca Co, CO)


Kakteen Piltz

Echinocereus reichenbachii v. albispinus - Greer, Oklahoma, Form mit weissen St.
Echinocereus coccineus ssp. rosei - SB 236, Bluete rosa
Echinocereus baileyi - Kiowa Co./Ok mit Regenschutz winterhart, Bl. violett
Echinocereus reichenbachii - FH 608, frosthardy
Echincoereus triglochidiatus - SB 300, Corona, Torrance Co., NM. frosthart
Echinocereus triglochidiatus v. gonacanthus - Crocket Co.
Echinocereus triglochidiatus v. gonacanthus - White Sands
Echinocereus viridiflorus - SB 213 Taos Co.NM. Bl. duftet nach Zitrone
Echinocereus triglochidiatus - Alamogordo, NM
Escobaria villardii - SB 66, Otero Co., NM.


Arbeitsgruppe Echinocereus

1432 Ecc. Canus Presidio, Co, TX
477 Ecc. Coccineus SB236 Jarilla Mts, Otero Co, NM
615 Ecc. Coccineus AG11 Jarilla Mts, Otero Co, NM
911 Ecc. Coccineus HK1510
832 Ecc. dasyacanthus AG16 Alamogordo, Otero Co, NM
1243 Ecc dasyacanthus BW0060 Jarilla Mts, Otero Co, NM
507 Ecc. reichenbachii ssp. baileyi DJF1327, Medicine Park, Comanche Co, OK
1399 Ecc. reichenbachii ssp. caespitosus HK1228, Atascosa, TX
454 Ecc. triglochidiatus HK374 Rio Puerco, Sandoval Co, NM
1164 Ecc. triglochidiatus ssp mojavensis f. inermis HK1067, San Juan Co, CO, Mex.
1165 Ecc. triglochidiatus HK1040, Torrance Co, NM
1363 Ecc. triglochidiatus White Sand, Otero Co, NM
1170 Ecc. triglochidiatus ssp. mojavensis f. inermis HK1089 Mesa Co, CO
1097 Ecc. dasyacanthus SB242 Otero Co, NM
1098 Ecc. dasyacanthus LZ843, La Luz, Otero Co, NM
455 Ecc. triglochidiatus HK1040, Torrance Co, NM
1370 Ecc. triglochidiatus ssp. mojavensis f. inermis
tarantino
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 811

Nach oben Nach unten

Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken? - Seite 2 Empty Re: Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken?

Beitrag  cactuskurt Sa 02 Jan 2016, 17:06

Na da hast du ja ordentlich zugeschlagen. Du hast verschiedene Arten die KANST du nicht über einen KAMM scheren. Mammilaria, Gymnocalicium,
Escobaria auch bei den Ecc. muss man unterschiede nicht beim Giesen aber Winterhart und Frostsicher machen. Ich kann dir aber nur meine Erfahrung weitergeben die ich bei meinen Langjährigen Versuchen gemacht habe.
LG Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3521
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken? - Seite 2 Empty Re: Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken?

Beitrag  Aless Sa 02 Jan 2016, 18:04

tarantino schrieb:Das wären dann 4 bis 8 Wochen....oh ist das schwierig.....ich tendiere dazu, aufgrund der Meinungen sie weiterhin so zu belassen aber irgendwie bin ich mir auch unsicher, aufgrund einiger gegensätzlichen Meinungen

Hallo Matthias,
je nach Sichtweise kann man in diesem Fall eben auch keine eindeutige Antwort geben. Wink
Am besten du handelst nach deinem Gefühl bzw. wägst ab, ob es dir wichtig ist möglichst alle durchzubekommen oder nicht.

Ich finde manche sind schon noch sehr klein bzw. ziemlich geschrumpft. Ich hätte wahrscheinlich Mitleid und würde zumindest partiell etwas gießen oder sprühen. Zumal ich glaube, dass sie aufgrund der bisher noch relativ hohen Temperaturen (für diese Jahreszeit) noch mehr unter der Trockenheit leiden als sonst.
Wenn du an einem sonnigen Tag morgens mit handwarmem Wasser sprühst, sind die Sämlinge bis zum Abend wieder abgetrocknet.
Falls es dir wohler ist, kannst du sie auch für ein oder 2 Nächte etwas wärmer stellen.
Aless
Aless
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 679
Lieblings-Gattungen : Sulcos, Echinocereus, Eriosyce, Hybriden, Echeveria...

Nach oben Nach unten

Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken? - Seite 2 Empty Re: Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken?

Beitrag  cactuskurt Sa 02 Jan 2016, 18:42

Aless schrieb:
tarantino schrieb:Das wären dann 4 bis 8 Wochen....oh ist das schwierig.....ich tendiere dazu, aufgrund der Meinungen sie weiterhin so zu belassen aber irgendwie bin ich mir auch unsicher, aufgrund einiger gegensätzlichen Meinungen

Hallo Matthias,
je nach Sichtweise kann man in diesem Fall eben auch keine eindeutige Antwort geben. Wink
Am besten du handelst nach deinem Gefühl bzw. wägst ab, ob es dir wichtig ist möglichst alle durchzubekommen oder nicht.

Ich finde manche sind schon noch sehr klein bzw. ziemlich geschrumpft. Ich hätte wahrscheinlich Mitleid und würde zumindest partiell etwas gießen oder sprühen. Zumal ich glaube, dass sie aufgrund der bisher noch relativ hohen Temperaturen (für diese Jahreszeit) noch mehr unter der Trockenheit leiden als sonst.
Wenn du an einem sonnigen Tag morgens mit handwarmem Wasser sprühst, sind die Sämlinge bis zum Abend wieder abgetrocknet.
Falls es dir wohler ist, kannst du sie auch für ein oder 2 Nächte etwas wärmer stellen.
Hallo Aless
Ich will dich nicht Belehren ich nehme an du hast Mitleid weil du es nicht besser weist, diese Sämlinge sollen Winterharte und Frostsichere Kakteen werden die gehören Abgehärtet und nicht Verweichlicht und das fängt beim Sämling an. Die bereits vertrockneten kann man auch mit Wasser nicht mehr zum Leben erwecken.
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3521
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken? - Seite 2 Empty Re: Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken?

Beitrag  Aless Sa 02 Jan 2016, 18:56

Hallo Kurt,

mir ist klar dass das winterharte Kakteen sind und natürlich weiß ich, dass man bereits vertrocknete Sämlinge nicht wiederbeleben kann.

Trotzdem sehe ich den Fall hier eben ein wenig anders. Wenn die Sämlinge im regengeschützten Beet stehen würden, würden ich es so halten wie du schreibst.
In diesen Aussaatbehältnissen und auf Grund der derzeitigen Wetterlage sieht das meiner Meinung nach aber anders aus.
Ein wenig Besprühen oder ein Minischluck Wasser (von richtigem Gießen habe ich ja nicht gesprochen) verweichlichen die Kleinen mit Sicherheit auch nicht gleich. Wink
Ich denke, wie so oft führen mehrere Wege nach Rom.
Aless
Aless
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 679
Lieblings-Gattungen : Sulcos, Echinocereus, Eriosyce, Hybriden, Echeveria...

Nach oben Nach unten

Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken? - Seite 2 Empty Re: Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken?

Beitrag  Hardy_whv Sa 02 Jan 2016, 19:02

Hallo Matthias,


DIE Lösung wird es nicht geben, nur mehrere Meinungen und Rezepte. Letztendlich musst du daraus auswählen. Daraus entwickelt sich dann der bekannte "grüne Daumen".

Ich sehe es wie Kurt und würd sie erstmal trocken stehen lassen. Your turn Wink


Gruß,

Hardy Cool
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2273
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken? - Seite 2 Empty Re: Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken?

Beitrag  cactuskurt Sa 02 Jan 2016, 19:05

Hallo Aless
Laut aussage von Mattias stehen die Sämlinge Geschütz mit viel Licht, sicher nicht im Anzuchtkasten sind ja schon fast ein Jahr Alt.
Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3521
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken? - Seite 2 Empty Re: Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken?

Beitrag  cactuskurt Sa 02 Jan 2016, 19:09

Hallo Matthias
Hast du die Samen alle als Winterhart und Frostsicher gekauft?
Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3521
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken? - Seite 2 Empty Re: Soll ich meine frostharten Sämlinge wieder aufwecken?

Beitrag  tarantino Sa 02 Jan 2016, 19:26

Aless schrieb:
tarantino schrieb:Das wären dann 4 bis 8 Wochen....oh ist das schwierig.....ich tendiere dazu, aufgrund der Meinungen sie weiterhin so zu belassen aber irgendwie bin ich mir auch unsicher, aufgrund einiger gegensätzlichen Meinungen

Hallo Matthias,
je nach Sichtweise kann man in diesem Fall eben auch keine eindeutige Antwort geben. Wink
Am besten du handelst nach deinem Gefühl bzw. wägst ab, ob es dir wichtig ist möglichst alle durchzubekommen oder nicht.

Ich finde manche sind schon noch sehr klein bzw. ziemlich geschrumpft. Ich hätte wahrscheinlich Mitleid und würde zumindest partiell etwas gießen oder sprühen. Zumal ich glaube, dass sie aufgrund der bisher noch relativ hohen Temperaturen (für diese Jahreszeit) noch mehr unter der Trockenheit leiden als sonst.
Wenn du an einem sonnigen Tag morgens mit handwarmem Wasser sprühst, sind die Sämlinge bis zum Abend wieder abgetrocknet.
Falls es dir wohler ist, kannst du sie auch für ein oder 2 Nächte etwas wärmer stellen.

Hallo Alessandra,

vielen lieben Dank für Deine Ausführungen! Sicherlich hast Du recht und es läßt sich keine eindeutige Antwort geben. Einerseits bin ich ein Fan harter Selektion andererseits würde es mir schon leid tun, wenn ein letztes Pflänzchen einer Art durch meine harte Selektion verloren geht nur weil ich es vielleicht zu früh und zu heftig in den ersten Winter geschickt habe...es im Folgejahr vielleicht keine Probleme gehabt hätte.
Bin halt irgendwie hin und her.....beides hat ja was für und gegen sich.....

Lg Matthias
tarantino
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 811

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten