Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Hilfe beim umtopfen

Nach unten

Hilfe beim umtopfen

Beitrag  ipappnasei am So 03 Jan 2016, 02:44

Hallo Leute

Ich habe schon viele Jahre einen Kaktus den ich mir gekauft hatte. Damals war er ca 10cm gross und ist rapide gewachsen seit dem. Ich habe ihn schon einmal umgepflanzt vor Jahren seit dann aber nicht mehr. Jetzt ist er so gross das ich nicht weis was ich mit ihm machen soll. Ich habe angst ihn anzufassen weil entweder er oder ich leiden werden :p

Ich hätte ihn gerne in einem neuen grossen Topf. Meine fragen sind wie fasse ich ihn an ohne mich zu verletzen oder ihn kaputt zu machen und wird er stehen nach dem umpflanzen? er ist an der untersten stelle am dünsten was ihn recht unstabil aussehen lässt... Kann man da was machen?


https://i.imgur.com/tlQ7iWe.jpg
https://i.imgur.com/BzjLEkQ.jpg

(ich poste die Bilder als links weil sie in 4k sind und den ganzen Bildschirm ausfüllen)

tl;dr

was brauche ich um einen Kaktus umzupflanzen ?
avatar
ipappnasei
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe beim umtopfen

Beitrag  sensei66 am So 03 Jan 2016, 15:56

Hallo Pappnase Very Happy ,

willkommen im Forum.

Größere Kakteen umwickle ich normalerweise mit einem alten Handtuch, dann kann man ihn gut anfassen und auch ablegen, bis der neue Topf vorbereitet ist. Bei deinem Cleistocactus könnte das aber dazu führen, dass einige der dünnen Dornen abbrechen oder im Handtuch hängen bleiben. Alternativ kannst du versuchen, dünne Styroporstreifen zu schneiden, diese um den Kaktus legen und dann das Ganze mit Handtuch o.Ä. zu umwickeln. Oder: Kaktus vorsichtig auf die Seite legen, als Unterlage ein Stück feste Pappe. Dann vorsichtig den Topf und die alte Erde entfernen. Anschließend den neuen Topf über die Wurzeln stülpen, Kaktus mit der Pappe vorsichtig aufrichten und Substrat einfüllen. Das musst du wohl ausprobieren, wie du am Besten klarkommst...
Normalerweise würde jetzt noch ein Hinweis folgen, dass Übertöpfe und die sehr torfhaltige Kakteenerde leicht zu Fäulnis führen kann. Aber offensichtlich gehts deinem Kaktus gut und du hast die Pflege bestens im Griff.

Gutes Gelingen
Stefan
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2318

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe beim umtopfen

Beitrag  pisanius am So 03 Jan 2016, 16:02

Aloha Pappnase!
Handtücher sind ganz gut, es verfangen sich aber oft die Dornen drin. Ich nehm einfach Zeitungspapier, drumwickeln, etwas Mut haben und fertig ist der Kaktus-Transport.
avatar
pisanius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1021

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe beim umtopfen

Beitrag  Cristatahunter am So 03 Jan 2016, 21:34

Alleine würde ich das nicht machen. Der Winter ist für grosse Pflanzen nicht ideal zum Umtopfen.
Warte noch bis im März mit umtopfen. Ich würde den ganzen Kaktus mit einigen Lagen Zeitung umwickeln und mit Klebestreifen fixieren. Dann den ganzen Kaktus hinlegen, den Topf abklopfen und die alte Erde abschütteln.
Du kannst den Kaktus gut am Ballen halten und eine zweite Person den Kopf stützen. Ich würde als neuen Topf einen schweren Terrakotta oder Keramiktopf mit Loch verwenden damit er gut stehen kann. Nimm die gleiche Erde wie bis jetzt und mische Bims und/oder Lava dazu. Warte danach ein paar Wochen mit giessen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15376
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe beim umtopfen

Beitrag  ipappnasei am So 03 Jan 2016, 23:04

Danke für die Hilfe
Noch ne frage zum dünnen ende auf dem er steht, kann man da was machen damit er breiter wächst oder was ist los mit ihm :c

edit:
mir ist auch nich ganz klar was ihr meint mit alte erde entfernen. Soll alle erde weg damit nur noch die wurzeln da sind? oder soll das etwa so aussehen?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

ich hab halt etwas angst das wenn ich alle erde entferne der Kaktus nicht mehr steht.
Muss ich nach dem umtopfen etwas beachten? Bei normalen Blumen giesst man ja dan öfter und sowas. Auch wollte ich fragen ob ihr irgend etwas benutzt um euren Kaktus zu düngen.

danke
avatar
ipappnasei
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe beim umtopfen

Beitrag  Shamrock am So 03 Jan 2016, 23:37

Das dünne Ende wird nicht dicker. Du kannst deine Säule höchstens tiefer eintopfen.

Versuch das humose Substrat möglichst schonend und möglichst weitgehend zu entfernen und setz deinen Kaktus danach in eine deutlich mineralischere Substratmischung.

Im Gegensatz zu anderen Pflanzen heißt es nach dem Umtopfen erstmal nicht gießen, damit sämtliche Wurzelverletzungen (welche beim Umtopfen unvermeidbarerweise entstehen) komplett abheilen und trocknen können. Ansonsten besteht akute Fäulnisgefahr! Deshalb ist der Winter auch ganz sinnvoll zum Umtopfen, da verschläft der Kaktus quasi den ganzen Stress und kann zum Saisonstart in frischer Erde gleich richtig loslegen.

Wenn du Angst hast, dass deine Säule anfangs instabil steht, dann kannst du sie erstmal mit Stöckchen o.ä. fixieren. Spätestens nach Saisonstart treibt der Kaktus aber recht flott ausreichend Wurzelwerk, um sich selbst zu halten. Keine Sorge! Insbesondere mineralisches Substrat wird deutlich mehr durchwurzelt als dieses Humus-Baumarkt-Zeugs.

Düngen mit handelsüblichen Kakteendünger und in maximal der halben angegebenen Dosis. Eine Säule will wachsen, die braucht schon etwas Futter (insbesondere in mineralischem Substrat). Aber mehr als drei oder viermal düngen im Jahr muss nicht sein.

Viel Erfolg dabei und liebe Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13371
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe beim umtopfen

Beitrag  Cristatahunter am So 03 Jan 2016, 23:38

ipappnasei schrieb:Danke für die Hilfe
Noch ne frage zum dünnen ende auf dem er steht, kann man da was machen damit er breiter wächst oder was ist los mit ihm :c

edit:
mir ist auch nich ganz klar was ihr meint mit alte erde entfernen. Soll alle erde weg damit nur noch die wurzeln da sind? oder soll das etwa so aussehen?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

ich hab halt etwas angst das wenn ich alle erde entferne der Kaktus nicht mehr steht.
Muss ich nach dem umtopfen etwas beachten? Bei normalen Blumen giesst man ja dan öfter und sowas. Auch wollte ich fragen ob ihr irgend etwas benutzt um euren Kaktus zu düngen.

danke

Du solltest mindestens den Wurzelballen auflockern, damit die Wurzeln den weg in die frische Erde finden. Das geht mit den Fingern und dan Händen. Alles wegmachen würde ich nicht. Du kannst auch ein bisschen tiefer setzen und den Hals mit Kies eingraben. Das ist keine normale Blume. Erst 2-4 Wochen gar kein Wasser geben. Danach erst wenig Wasser später mehr.
Kakteen wachsen in sandiger oder mineralischer Erde. Frage im Gartencenter nach Dachbegrünungserde.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15376
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten