Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aloe-Fackeln leuchten um den Jahreswechsel

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach unten

Aloe-Fackeln leuchten um den Jahreswechsel - Seite 5 Empty Aloe bellatula

Beitrag  plantsman am Fr 15 Nov 2019, 20:11

Moin,

im Gegensatz zu der etwas blässlichen Aloe bakeri fackelt Aloe bellatula schon ganz ordentlich.

Eine der pflegeleichten, kleinbleibenden, polsterigen Aloe-Arten Madagaskars. Bei uns ist sie für einen Freiland-Aufenthalt im Sommer sehr dankbar. Als Pflanze der Mittelgebirge ist sie nicht so extrem wärmebedürftig wie einige Arten aus den trockenen Tieflagen. Volle Sonne und eine zu trockene Kultur mag sie dagegen nicht so sehr, jedenfalls nicht im Sommer. Die Blätter sind schon recht zart und verbrennen auch leicht in der direkten Mittagssonne.

Taxonomisch könnte es passieren, das sie mal irgendwann als Synonym oder untergeordnetes Taxa mit der etwas größeren Aloe perrieri vereint wird. Die morphologischen Unterschiede sind nur quantitativ in der Größe zu finden. Ansonsten kann man sie nicht unterscheiden. Aloe perrieri wächst nur in etwas trockeneren Gegenden als Aloe bellatula und könnte eine xerophytischere Lokalform sein.

Auf jeden Fall eine der reichblütigsten Aloe-Fäckelchen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2225
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Aloe-Fackeln leuchten um den Jahreswechsel - Seite 5 Empty Re: Aloe-Fackeln leuchten um den Jahreswechsel

Beitrag  Shamrock am Do 05 Dez 2019, 20:54

So langsam naht der Jahreswechsel - die ersten Fackeln leuchten schon!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17862
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Aloe-Fackeln leuchten um den Jahreswechsel - Seite 5 Empty Re: Aloe-Fackeln leuchten um den Jahreswechsel

Beitrag  cactuskurt am Do 05 Dez 2019, 21:32

Shamrock musst aufpassen das du dir die Finger nicht Verbrennst Fackeln sin sehr Hais super Aufnahme.
LG Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3441
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Aloe-Fackeln leuchten um den Jahreswechsel - Seite 5 Empty Aloe cheranganiensis

Beitrag  plantsman am Sa 04 Jan 2020, 13:23

Moin,

Aloe-Arten zu bestimmen ist kein "Spaß". Es gibt so viele und, was am meisten Probleme verursacht, ist ihre Plastizität. Das Buch "Aloes. The definitive guide" von Carter, Lavranos, Newton und Walker ist zwar ein tolles "Coffe-Table-Book", wie der Engländer sagt und beinhaltet auch Schlüssel, aber die Grundeinteilung nach Wuchsform und Verzweigungsgrad der Blütenstände ist, ehrlich gesagt, ziemlich unbrauchbar. Sie mag ja am Standort helfen, aber wer schleppt diesen Wälzer schon durch Madagaskar oder Festland-Afrika als Feldbuch? In mitteleuropäischer Kultur, vor allem wenn die Pflanzen nicht ideal kultiviert werden, kann man mit diesem Buch leider nur mit großem Aufwand Aloe nachbestimmen.
So hab ich mir die Merkmale, die wahrscheinlich auch bei suboptimaler Kultur unveränderlich sind, wie z.B. die Maße von Blattzähnen, Blütenstiel, Blütenkrone und Tragblatt aus dem Buch herausgesucht und aus diesen Angaben eine Tabellenkalkulation erstellt, in die ich die vor Ort genommenen Maße der kultivierten Pflanze eintrage. Dann spuckt mir die Tabelle die in Frage kommenden Arten aus und die vergleiche ich dann nochmal mit der weiteren Beschreibung im besagten Buch.
Die gezeigte Pflanze haben wir 1993 als Aloe buchlohii aus dem Botanischen Garten Meise erhalten. Die konnte es aber nicht sein, weil fast alle Maße nicht passten und Aloe buchlohii auch stammlos wächst sowie blassgelbe Blüten hat. Da die Pflanze bei uns schon verhältnismäßig schattig wächst und die Blüten trotzdem noch recht intensiv gefärbt sind, passt auch das nicht. Sie wurde von uns nun Aloe cheranganiensis zugeordnet, wobei die Pflanze nach dem Umbau erstmal, bei dann hoffentlich besserer Kultur, zeigen muss, was in ihr steckt. Somit ist das letzte Wort eventuell noch nicht gesprochen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2225
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Aloe-Fackeln leuchten um den Jahreswechsel - Seite 5 Empty Re: Aloe-Fackeln leuchten um den Jahreswechsel

Beitrag  shirina am Mi 26 Feb 2020, 18:00

der Jahreswechsel ist schon 2 Monate vorbei , meine Aloe Fackeln zeigen sich aber erst seit gut einer Woche
in diesem herrlichen Rot .
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
kann mir jemand bei der Bestimmung behilflich sein?
Sie bilden richtige Horste , aber keinen Stamm , somit kann es wohl nicht die Arborescens sein.

Diese Sorte ist unheimlich robust, die Luftfeuchte können sie ab.
der apulische Winter hat sich bis jetzt  von seiner besten Seite gezeigt.
keine tiefen Temperaturen und Sonne pur.
lg. sofie
shirina
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 598
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten