Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Winterverluste

Seite 21 von 23 Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22, 23  Weiter

Nach unten

Re: Winterverluste

Beitrag  Sabine1109 am So 15 Apr 2018, 22:28

Hmn, das ist ja wirklich komisch- 10% finde ich auch zuviel!
Was heißt denn bei dir Kälte?
Was für Minimaltemperaturen hattest du - war die Heizung vielleicht mal ausgefallen?
Bin mir auf dem Foto auch nicht sicher, ob nicht auch Schädlinge eine Rolle spielen.....könnte da auch Spinnmilbenschaden zu sehen sein? Sind die Wurzeln OK oder schwächten vielleicht Wurzelläuse zusätzlich?
Die Kälte macht manche Feros fleckig, sonst ist bei mir noch nie was passiert. Und die stehen im Herbst so lange wie möglich draußen- kann nachts auch mal -2°C geben, wenn es tagsüber noch sonnig ist.

Schade um die schönen Kakteen - und wieder Platz für Neues.
In diesem Sinne viel Spaß beim Shoppen und viele Grüße,
Sabine
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1856
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Winterverluste

Beitrag  Antonia99 am So 15 Apr 2018, 22:47

Nein, Schädlinge habe ich keine gefunden. Es war eine Matucana dabei, die so einen grauen Überzug hatte, aber letztlich waren die Pflanzenkörper weich und fingen an, zu schimmeln, als sie dann in die Wärme kamen.
Bis Februar war alles ok, aber dann kamen eine paar kalte Nächte, und ich fürchte, die Wärme des kleinen Elektroöfchens auf dem Dachboden hat sich nicht genügend verteilt. Aber es bleiben doch viele Fragen, z.B. , warum von drei Pflanzen im selben Topf eine überlebt, und zwei eingehen, warum drei Astrophytum capricorne eingegangen sind und zwei nicht, die allerdings auch nicht nebeneinander standen.
Man wirds nicht klären können, aber wie Du schon sagst-- die Neuen Sämlinge stehen schon bereit Laughing
avatar
Antonia99
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 866

Nach oben Nach unten

Re: Winterverluste

Beitrag  Shamrock am So 15 Apr 2018, 23:55

Spike-Girl schrieb:Aber ist das denn überhaupt "verholzen" ??
Ich glaub ja eher nicht, so alt ist die Pflanze noch nicht.
Das ist letztendlich genau das, was der Name bereits sagt: Das Gewebe inkl. der Epidermis wird holzig.

Eine feine Sache für den Kaktus: Wer hoch hinaus will, braucht eine gewisse Stabilität. Die Bäume haben´s vorgemacht und ein Gänseblümchen wird nicht annähernd so hoch kommen.
Zudem braucht der Kaktus da unten an der Basis das Chlorophyll nicht mehr unbedingt, er hat ja oben genug frisches. Also dann lieber auf Stabilität setzen, die ist viel wichtiger. Mal abgesehen davon, dass Fressfeinden und saugenden Insekten an einem verholzten Kaktus auch der Spaß vergeht.
Warum willst du es dann verhindern, wenn es ganz natürlich und sinnvoll ist? Wink


Antonia, mein aufrichtiges Bedauern! Das sieht schon sehr nach Kälteschaden aus.
Der eine ist fitter und steckt´s weg, der andere ist halt etwas sensibler. Da spielt der Genpool genauso eine Rolle, wie auch die Abhärtung und weitere Faktoren. C’est la vie und weitermachen! Ich drück dir die Daumen!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12418
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Winterverluste

Beitrag  TobyasQ am Mo 16 Apr 2018, 16:37

Das ist noch kein Verlust; entwickelt sich aber vermutlich zu einem. Den Echinocereus bekam ich mit Frucht, grün und fest. Blieb sie auch über den Winter. Am WE hing sie nach unten und bei leichtem Ziehen riss sie ohne Ansatz ab. Der Ansatz sah faulig unterlaufen aus und war weich.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Beim Entfernen des Ansatzes hinterließen die Leitbündel ein Loch und an einer Seite am Rand (rechts) matschiges Gewebe.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das wurde mit einem desinfizierten Skalpell ausgeschnitten. Nach etwas Trocknungszeit blieb das Gewebe an der Stelle zwar dunkel aber fest. Mit einem mulmigen Gefühl (tiefer schneiden war nicht mehr möglich) hab ich die Stelle mit Kohle abgepudert. Der Kleine steht jetzt in trockener Umgebung und es heißt abwarten.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1505
Lieblings-Gattungen : EC, Cleistocactus, Mammillaria, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Winterverluste

Beitrag  Shamrock am Mo 16 Apr 2018, 22:33

Du hast alles richtig gemacht und somit dürftest du auch sehr gute Chancen haben! Wenn die beiden weißen Puschel rechts in den nächsten Wochen munter weiter wachsen, so ist das ein gutes Zeichen! Aber bist du dir da wirklich sicher mit Echinocereus? Ich seh bei den Puscheln keine aufgeplatzte Epidermis, aus welcher ein Alien wächst.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12418
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Winterverluste

Beitrag  Kaktusfreund81 am Mo 16 Apr 2018, 22:56

Na ja, Echinocereus ist schon super, aber die Blüte wird erst die genaue Art aufzeigen.
Bei rosa Blüte E. pulchellus, bei gelber E. subinermis. Die aufgeplatzte Epidermis wird
erst beim Wachstum der Knospe deutlich, vorher hilft nur die Lupe.
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 987
Lieblings-Gattungen : Notocactus, Echinopsis, Gymnocalycium - der Rest Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Winterverluste

Beitrag  TobyasQ am Di 17 Apr 2018, 09:43

Ja, als ein Echinocereus subinermis erworben und die Püschelchen sind Knospen, die scheinbar letztes Jahr stecken geblieben sind und mir etwas größer zu sein scheinen, als ich in Erinnerung habe. Nur etwas dehydriert sieht er aus.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1505
Lieblings-Gattungen : EC, Cleistocactus, Mammillaria, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Winterverluste

Beitrag  kaktusgerd am Di 17 Apr 2018, 10:23

Ist wohl auch ein Ec. subinermis
Gruß
Gerd
avatar
kaktusgerd
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 838
Lieblings-Gattungen : Echinocereus,Echinomastus, Sclerocactus, Pediocactus, Navajoa

Nach oben Nach unten

Re: Winterverluste

Beitrag  Shamrock am Di 17 Apr 2018, 10:52

Bin ja schon überzeugt... Wink Kannte halt bisher nur Echinocereus-Knospen mit Rissen in der Epidermis, selbst bei den allerkleinsten Knospen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12418
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Winterverluste

Beitrag  Spike-Girl am Di 17 Apr 2018, 19:21

Shamrock schrieb:Warum willst du es dann verhindern, wenn es ganz natürlich und sinnvoll ist? Wink
Nönö, da haben wir uns gegenseitig missverstanden.
Ich will nix verhindern ....... ich war mir nur bis jetzt nicht im Klaren drüber, ob es sich hierbei wirklich um Verholzen handelt, oder um was anderes (böses-schädliches) ...?
Man hat ja so ne' gewisse Paranoia. lol!
avatar
Spike-Girl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1710
Lieblings-Gattungen : ... verliebe mich bei Kakteen spontan ... ;-D

Nach oben Nach unten

Seite 21 von 23 Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22, 23  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten